Ansicht Garten I: moderne Häuser von wirges-klein architekten

Wohntrend: Betonoptik

Wohntrend: Betonoptik

Betonoptik liegt aktuell im Trend.
Betonoptik liegt aktuell im Trend.

Ob im Wohnzimmer oder im Badezimmer, ob an der Wand oder auf dem Boden, ob drinnen oder draußen – der Trend “Betonoptik” ist noch immer ein beliebtes Dekorationselement und lässt sich aus modernen Häusern mittlerweile nicht mehr wegdenken.

Beton sorgt für charmanten Industrie-Charakter und verleiht jeder noch so kleinen Wohnung einen coolen Loft-Look. Die Verbindung aus kühlem Betongrau und glatter Struktur gibt jedem Zuhause ein edles Upgrade und muss dabei noch nicht einmal viel kosten. Denn mittlerweile gibt es so viele Techniken, dass tatsächlich jeder Hobby-Heimwerker den Betonlook selber gestalten kann! Da man bei all den Möglichkeiten jedoch leicht den Überblick verlieren kann, zeigen wir hier die 5 beliebtesten Methoden.

Welche Betonoptik-Varianten gibt es?

Tapete in Betonoptik 

Wenn es um die Wandgestaltung geht, ist Tapete die schnellste und einfachste Variante – und dabei braucht man noch nicht einmal viel handwerkliches Geschick! Jeder Baumarkt hat Tapeten in Betonoptik im Sortiment. Je nach Art, Muster und Beschaffenheit ist die Preisspanne nach oben hin offen – wobei Vliestapeten und Fototapeten die mit Abstand beliebtesten sind.

Effektfarbe in Betonoptik

Wandfarbe ist, nach der Tapete, ebenfalls eine der einfachsten und preiswertesten Wege, um sich Betonoptik in das eigene Zuhause zu holen. Dabei wird im ersten Schritt die Basis aufgetragen, um die Struktur des Betons zu erschaffen und im zweiten Schritt geht es dann an die tatsächliche Farbe. So hat man nicht nur Einfluss auf die Struktur, sondern auch auf die Farbgebung und kann einen einzigartigen Look für die eigenen 4 Wände kreieren. Die meisten Hersteller bieten die Basis und Farbe separat an, aber natürlich kann man diese auch im Komplett-Set kaufen. Mit etwas Geschick und Kreativität kann die Farbe sogar auf Möbel aufgetragen werden.

Fliesen in Betonoptik

Für ein ebenso tolles Wohnambiente können auch Fliesen sorgen. In der Preisklasse liegen diese allerdings deutlich höher als die zuvor erwähnten Varianten. Auch sollten diese von einem erfahrenen Handwerker oder Experten angebracht werden. Der zeitliche Aufwand ist ebenso höher, da man erst einmal die Wände gerade ziehen muss. Danach wird die Spachtelmasse aufgetragen und zuletzt werden die Fliesen angebracht.

Putz in Betonoptik

Die naturgetreuste Variante ist der Putz. Damit sieht jede Wand wie echter Sichtbeton aus. Wer sich dafür entscheidet, sollte ein geschickter Handwerker sein und Geduld und Zeit mitbringen. Anmischen, Grundfläche säubern, sowie Verspachteln brauchen seine Zeit. Der Aufwand ist zwar verhältnismäßig hoch, aber das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen!

Wandverkleidung in Betonoptik

Wandpanele setzen der Kreativität des Heimwerkers keine Grenzen. Sie können für Wände, Fußböden und sogar zum Möbelbau verwendet werden. Der große Vorteil von Panelen ist, dass sie besonders wasserabweisend und widerstandsfähig sind und daher auch problemlos in jeden Außenbereich eingesetzt werden können.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.