So dekoriert ihr euer Zuhause mit kleinen Sukkulenten und Kakteen

Sabine Neumann

Material

  • Mini-Sukkulenten und/oder -Kakteen
  • Passende Übertöpfe

Beschreibung

Sukkulenten und Kakteen sind beliebte Zimmerpflanzen für all diejenigen unter uns, die nicht gerade für ihren grünen Daumen bekannt sind. Diese Arten sind super pflegeleicht, benötigen kaum Wasser und verlieren auch keine Blätter. Es gibt Sukkulenten und Kakteen in zahlreichen Unterarten, Formen und Farben. Besonders angesagt sind gerade die Mini-Varianten, mit denen man sein Zuhause schick, trendy und wohnlich dekorieren kann.

Kosten
10 MinutenSchwierigkeitsgradEinfach

Schritt 1: Auf der Fensterbank

Der Kaktus auf der Fensterbank ist ein Klassiker. Die Mini-Versionen wirken am eindrucksvollsten im Gruppenverband. Kombiniert dafür am besten unterschiedliche Höhen, Breiten, Farben und Formen für ein ansprechendes Gesamtbild.

Schritt 2: In der Küche

Auch in der Küche sind Sukkulentengrüppchen sehr beliebt. Ihr könnt entweder Übertöpfe verwenden, die in Farbe und Design gleich sind oder aber ihr nehmt für jede Pflanze einen anderen Topf und hebt so die Individualität hervor.

Schritt 3: Im Schlafzimmer

Hier wurde ein einziger Kaktus auf einem Schränkchen im Schlafzimmer in Szene gesetzt. Alleine ist er dennoch nicht, denn er bekam andere Deko-Objekte wie zum Beispiel eine große leere Vase und ein gerahmtes Bild an die Seite gestellt.

Wie gefällt euch dieses Projekt?

Kommentare