Günstig & einfach: Geometrische DIY-Wanddekoration für eure Räume | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:3646:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3

Günstig & einfach: Geometrische DIY-Wanddekoration für eure Räume

Heinz Dove Avatar Heinz Dove

Material

  • Klebeband
  • eine Farbwalze
  • einen Pinsel
  • Innenwandfarbe
  • eine Farbwanne
  • eine Leiter
  • ein Tapetenmesser

Beschreibung

Wie gelingt es, ein Wohnzimmer zeitlos einzurichten und dabei selbst kreativ zu werden? Ich möchte euch heute einen Weg vorstellen, wir ihr einen Raum mit einzigartigen Wanddekorations-Ideen rundum verwandeln könnt. Verliebt euch in minimalistische geometrische Malereien, die als einfache DIY-Wanddekorationen daherkommen. Mit dieser Anleitung gelingt euch das Projekt innerhalb von kürzester Zeit!

Kosten
10 StundenSchwierigkeitsgradMittel

Schritt 1: Eine Akzentwand im Raum vorbereiten

Zunächst einmal solltet ihr entscheiden, welche Wand in eurem Raum mit geometrischen Malereien gestaltet werden soll. Ich habe mich für die Wohnzimmerwand hinter meiner Schlingpflanze entschieden. So könnt ihr die Aufmerksamkeit darauf lenken und einen Kontrast zwischen dem Grün der Pflanze und dem Rosa der geometrischen Malerei schaffen. Räumt diese Wand komplett frei – und schon kann’s losgehen. 

Schritt 2: Klebt die Leisten mit Klebeband ab

Um eine saubere Oberfläche an der gesamten Wand zu erhalten, solltet ihr die Fußleiste des Bereichs, den ihr streichen möchtet, mit Klebeband abkleben. Wenn ihr noch keine Erfahrung mit dem Streichen von Wänden habt, empfehle ich euch, auch den Boden abzudecken, zum Beispiel mit einer speziellen Streich-Folie, die ihr auf der gesamten Fläche ausbreiten könnt.

Schritt 3: Deckt alle anderen Flächen ab, die ihr nicht streichen möchtet

Da an der Stelle, an der ich meine besondere Wand gestalten möchte, eine Steckdose ist, decke ich auch diese mit Klebeband ab und schneide die Ränder mit einem Tapetenmesser sauber ab.

Schritt 4: Messt die Größe eurer Wand

Um eine geometrisch bemalte Wand herzustellen, müsst ihr die gewünschte Größe ausmessen. Da ich wollte, dass beide Seiten die gleiche Größe haben, habe ich 80 cm an jeder Seite gemessen und das auf dem Klebeband an der Fußleiste markiert.

Schritt 5: Die geometrisch geformte Wand gestalten

Befestigt mit Hilfe einer anderen Person etwas Klebeband an der Wand, indem ihr von der oberen Ecke der Wand in der Nähe der Decke bis zur Markierung geht, die ihr zuvor auf der Fußleiste aufgezeichnet habt. Achtet darauf, dass das Klebeband richtig gespannt ist, damit ihr eine gerade Linie erhaltet. Wiederholt den gleichen Vorgang auf der anderen Seite, sodass die Dreiecksform an der Ecke eures Wohnzimmers entsteht.

Schritt 6: Mischt die Farbe

Öffnet die Farbdose und mischt die Farbe sehr gut durch, bevor ihr beginnt. So könnt ihr sicherstellen, dass die Pigmente gut verteilt sind und die Farbe gleichmäßig ist.

Schritt 7: Gießt die Farbe in eine Schale

Da ich selbst kein Farbblech hatte, habe ich einfach improvisiert und ein Backblech zum Ausgießen meiner Farbe benutzt. Ich habe es mit Plastikfolie abgedeckt, aber ihr könnt zum Beispiel auch Alufolie benutzen. Mit diesen Hilfsmitteln könnt ihr wie Profis malen – und seid auch schneller fertig, denn nach dem Streichen müsst ihr das Farbblech gar nicht abwaschen! 

Schritt 8: Bemalt nun die Wand

Mit einem Farbroller könnt ihr nun die geometrische Form befüllen. Wenn ihr Probleme damit habt, die Ecken detailliert auszufüllen, könnt ihr auch einen Pinsel verwenden, um die Farbe aufzutragen. Tragt so viele Schichten wie nötig auf. Vermeidet es, an regnerischen Tagen zu malen, da die Farbe bei diesen Wetterbedingungen manchmal nur schwer haftet und trocknet.

Schritt 9: Lasst die Farbe trocknen und entfernt das Klebeband

Lasst alles über Nacht trocknen. Um den Farbgeruch loszuwerden, könnt ihr eine Schüssel mit Backpulver in den Raum stellen. Wenn möglich, lasst ein Fenster offen. Nachdem die Farbe vollständig getrocknet ist, könnt ihr das Klebeband langsam entfernen, um das Ergebnis eures geometrischen Wandbilds zu enthüllen.

Schritt 10: Genießt die Wandmalerei in vollen Zügen

Und das ist das Ergebnis eures ganz persönlichen DIY-Projekts! Ihr könnt dafür jede beliebige Farbe verwenden. Hierfür gibt es viele erstaunliche Inspirationen auf Pinterest, also viel Spaß dabei!

Wie gefällt euch dieses Projekt?

Kommentare