Einen Sternenhimmel für zu Hause selbst machen – DIY mit Kindern | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:3688:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3

Einen Sternenhimmel für zu Hause selbst machen – DIY mit Kindern

luisa Avatar luisa

Material

  • eine Blechdose
  • große und kleine Nägel
  • einen Hammer
  • Sprühfarbe
  • Permanentmarker
  • eine Lichterkette
  • Tesafilm
  • Pappe
  • eine Schere
  • Mehrzweck-Kleber

Beschreibung

Eure Kinder haben Angst im Dunkeln? Macht ihnen eine große Freude und bastelt mit ihnen einen Sternenhimmel für zu Hause, der ihnen jede Angst beim Schlafengehen nehmen wird! Ein solcher Sternenprojektor ist eine super Möglichkeit für Kinder, bei Nacht ein Licht einzuschalten, das aber nicht allzu hell ist und sie zu sehr aufweckt. Außerdem werden sie begeistert von der Sternenkonstellation sein und euch sicher gerne beim Basteln helfen. Für dieses Upcycling-Projekt habt ihr wahrscheinlich alle nötigen Materialien schon zu Hause – lasst uns also direkt beginnen!

Kosten
1 StundeSchwierigkeitsgradEinfach

Schritt 1: Alle Materialien sammeln

Im ersten Schritt sammelt ihr alle Materialien für euer Sternenhimmel-Projekt. Für das DIY könnt ihr gebrauchte Gegenstände nutzen, die ansonsten auf dem Müll landen würden. Wenn ihr Projektionen herstellen möchtet, die an der Wand zu sehen sind, braucht ihr Nägel in zwei verschiedenen Größen zum Basteln. Der größere Nagel wird für die Sterne der Sternbilder verwendet, der kleinere für die anderen Sterne.

Schritt 2: Die scharfen Kanten eindrücken

Drückt mit der Zange auf die Kanten der Blechdose, um die scharfen Kanten des Metalls einzuklemmen. 

Schritt 3: Die Sternbilder malen

Markiert auf jeder Seite der Blechdose die Löcher, an denen sich die Sterne der Sternbilder befinden werden. Ihr könnt sie ausdrucken, um sicherzustellen, dass ihr jeden Stern richtig platziert.

Schritt 4: Die Sterne an der Blechdose durchdrücken

Stecht mit dem dickeren Nagel ein Loch in jede Markierung der Sternbilder. Dann stecht ihr mit dem dünneren Nagel andere Sterne nach dem Zufallsprinzip in die Dose. Macht so viele Sterne, wie ihr wollt.

Schritt 5: Die Sterne an der Blechdose durchdrücken

Stecht mit dem dickeren Nagel ein Loch in jede Markierung der Sternbilder. Dann stecht ihr mit dem dünneren Nagel andere Sterne nach dem Zufallsprinzip in die Dose. Macht so viele Sterne, wie ihr wollt.

Schritt 6: Die Sternbilder zeichnen

Nachdem die Farbe getrocknet ist, zeichnet ihr mit dem Permanentmarker die Linien, die die Sterne der Sternbilder verbinden. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch die Namen der Sterne daneben schreiben.

Schritt 7: Den Karton ausschneiden

Legt die Blechdose über den Karton und zieht eine Linie drumherum. Schneidet den Karton ab und macht mit der Schere ein kleines Loch, in das der Stecker der Lichterkette später passen wird.

Schritt 8: Die Lichterkette einsetzen

Klebt die Batterien der Lichterkette auf den Karton und achtet darauf, dass der Stecker in das Loch gesteckt wird. Legt alle Teile der Lichterkette in den Sternenprojektor.


Schritt 9: Die Unterseite des Projektors schließen

Legt den Karton über die Blechdose. Klebt den Karton mit Klebeband auf die Dose. Ich verwende schwarzes Isolierband passend zur Farbe, mit der ich die Blechdose bemalt habe.

Schritt 10: Das Nachtlicht einschalten

Schaltet euren DIY Sternenhimmelprojektor jetzt ein und seht zu, wie er vor den strahlenden Augen eurer Kinder zum Leben erwacht!

Wie gefällt euch dieses Projekt?

Kommentare