Katzenspielzeug DIY: Katzenspielzeug selber basteln in nur wenigen Schritten! | homify

Katzenspielzeug DIY: Katzenspielzeug selber basteln in nur wenigen Schritten!

anne  Avatar anne

Material

  • Tischtennisball
  • Reis
  • Schnur
  • Filz
  • Bohrmaschine
  • Schere
  • Kleber

Beschreibung

Unsere geliebten Haustiere. Wer möchte ihnen nicht etwas gutes tun? Ich habe mich in letzter Zeit viel mit DIY Tierspielzeug auseinandergesetzt und habe ein ganz tolles Tutorial für eure Lieblinge zusammengestellt. Ich zeige euch in diesem Tutorial, wie man ganz schnell und einfach ein Katzenspielzeug für euren Liebling bastelt. Eure Katze / Kater wird euch dafür Lieben. Katzen lieben es, mit kleinen Spielsachen zu spielen und so zu tun, als würden sie Tiere jagen. Dieses Verhalten beruht auf ihrer Natur der Raubkatzen, obwohl sie Haustiere sind - die Instinkte sind weiterhin vorhanden. Dieses tolle DIY Katzenspielzeug sollte dem Bedürfnis eurer Hauskatzen erfüllen. Sie wird viel Spaß mit dem Jagen haben. Um ein cooles Katzenspielzeug herzustellen, sollte es sich wie ein kleines Tier anfühlen, einen Schwanz zum Greifen haben und Geräusche machen. Um dieses Katzenspielzeug herzustellen, müssen wir kein Profi sein, das Tutorial ist für Anfänger geeignet, also eine Sorge. Um ein hausgemachtes Katzenspielzeug mit diesen Eigenschaften herzustellen, verwenden wir einen Tischtennisball, der mit Reis oder Samen gefüllt ist (um Geräusche zu machen), mit Filz bedeckt ist (um eine pelzige Textur zu haben) und eine Schnur hinzufügt (für den Schwanz). Das klingt doch jetzt gar nicht mehr so schwer, oder? Fangen wir doch am besten gleich mit diesem DIY-Tutorial an und lernen, wie man günstiges Katzenspielzeug selbst herstellen kann.

Kosten
30 MinutenSchwierigkeitsgradEinfach

Schritt 1: Katzenspielzeug selbst gemacht

Fangen wir mit unserem Tutorial an, in dem wir uns als Allererstes einen Tischtennisball nehmen. Dort müssen wir nun ein Loch hinein bohren, um den Reis (oder Samen) hinein zu füllen und den Schnurschwanz zu befestigen. Ihr könnt vorsichtig mit der Bohrmaschine ein kleines Loch bohren oder ihr nehmt einen warmen Nagel (ja, das funktioniert und auch sehr gut!) und stecht diesen vorsichtig in den Tennisball hinein. Wenn ihr euch für die letzte Variante mit dem Nagel entscheiden, dann achtet darauf, dass das Loch auch groß genug, damit der Reis und die Schnur hineinpassen.

Schritt 2: Reis hinzufügen

Wie vorher schon erwähnt, lieben es viele Katzen, wenn das Spielzeug Geräusche beim Bewegen macht. Und für ein solches Rascheln füllen wir Reis oder etwas Ähnliches in unseren Tennisball hinein, dann ist euer kleiner Liebling glücklich und neugierig auf das gute Stück. Ich verwende Reis, weil ich es ganz einfach zu Hause habe, aber ihr könnt das natürlich auch durch Samen, Perlen oder Ähnliches ersetzen, was auch immer ihr zu Hause habt und das diesen Zweck erfüllen könnte. Also nicht gleich loslaufen und etwas kaufen! Etwas findet sich bestimmt im Haushalt, was man verwenden kann.

Ist dies geschafft, dann decken wir das Loch gut ab und schütteln den Ball zum Test, um zu überprüfen, ob dieser auch ausreichend gefüllt ist. Falls nicht, dann könnt ihr jetzt noch etwas nachlegen. Andernfalls geht es ab zum nächsten Schritt.

Schritt 3: Schnur hinzufügen

In diesem Schritt machen wir uns nun an das Hinterteil. Dazu brauchen wir jetzt Schnüre oder auch eine Schnur, was auch immer ihr zu Hause habt, wird funktionieren. Die Schnur sollte ungefähr 10 cm lang sein, aber das ist auch nur ein Richtwert, wenn ihr eine kürzere Schnur habt oder eine längere möchtet, dann könnt ihr dies natürlich gerne so umsetzten. Denn ihr kennt euren Liebling am besten. Danach machen wir einen Knoten in unsere Schnur, um alle Saiten zusammenzubinden, und setzen den Knoten dann in das Loch des Tischtennisballs ein. Ich finde diese Option, wenn der Knoten in dem Ball ist besser, da es dann schwieriger für eure Katze wird, den Schwanz vom Katzenspielzeug zu lösen. Wenn man die Schnur außen an den Ball klebt, dann bin ich mir sicher, dass die Schnur sehr schnell wieder weg ist.

Schritt 4: Filz anbringen

Wir fahren fort mit unserem Tutorial, in dem wir ein Stück Filz abschneiden (die Farbe ist natürlich ganz euch und eurem kleinen Liebling überlassen) und dieses auf den Tischtennisball kleben. Achtet darauf, dass ihr die ganze Oberfläche gut bedeckt. Falls ihr kein Filz zu Hause haben solltet, dann schaut nach einer Alternative in eurem Haushalt. Man könnte auch Faden oder Wolle nehmen, um den Ball abzudecken. Die Hauptidee dahinter ist einfach, dass eure Katze den Ball leicht mit den Krallen greifen und halten kann.

Schritt 5: Katzenspielzeug selber machen

Nachdem der Kleber vollständig getrocknet ist, werfen wir das Katzenspielzeug in die Nähe unseres Lieblings und beobachtet, wie er /sie damit spielt. Katzenspielzeug basteln war doch gar nicht so schwer, oder?

Dieses selbst gemachte Katzenspielzeug ist wirklich günstig und einfach herzustellen, sodass man viele davon herstellen kann, ob für die eigenen Katzen oder als Geschenk. Schaut euch mal den kleinen Stubentiger mit seinem neuen Spielzeug an, goldig nicht wahr? Das ist doch mal ein gelungenes DIY Tutorial, mit dem man seinem kleinen Samtpfötchen eine Freude bereiten kann.


Wie gefällt euch dieses Projekt?

Kommentare