GHJ Die Fliesenmanufaktur

GHJ Die Fliesenmanufaktur

edit edit in admin Bewertungen anfordern Neues Projekt
GHJ Die Fliesenmanufaktur
GHJ Die Fliesenmanufaktur
Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Gesendet!
Der Experte wird Ihnen schnellstmöglich antworten!

Auferstanden aus Ruinen

Erstmal hinsetzen und Tee trinken. Daran führt kein Weg vorbei, wenn man bei GHJ in Loquard/Ostfriesland vorbei schaut.

Rolf und Gudrun Greeven sind GHJ und sie machen Fliesen. Nach jahrhundertealter Überlieferung und nach Jahren des autodidaktischen Lernens, Ausprobierens und Verwerfens.Ein totaler Anachronismus in Zeiten der seriellen Fertigung a la Baumarkt, wider die wirtschaftliche Vernunft und mit uralten Produktionsmethoden. Warum sie es trotzdem machen? Sie lieben Fliesen.

Es geht aber nicht nur um Liebe zum Produkt, seiner tollen Atmosphäre und der sich dahinter versteckenden fast vergessenen Handwerkskunst. Es geht auch um die Liebe zur alten friesischen Wohn- und Lebenskultur, die in Ostfriesland im Aussterben begriffen ist.

Vor 25 Jahren stand Gudrun Greeven (die damals noch Hering hieß) in einem entkernten Haus in Emden/Ostfriesland vor den Scherben der Vergangenheit. Jahrhundertalte Fliesen, von den Wänden gehämmert und zerschlagen als Füllmaterial für Fußböden verwendet; das regte die streitbare Ostfriesin auf. Und so versuchte sie, trotz kompletter Unkenntnis jedweder Produktionstechniken, Fliesen zu produzieren und zu bemalen. Und nach Jahren voll Versuch und Irrtum war sie bereit, mit ihrem Mann Rolf die Fliesenmanufaktur GHJ ins Leben zu rufen. Wobei das Kürzel für Gudrun Hering Juist steht und für Gudrun Greeven eine Hommage an den Kunst liebenden Vater und die Heimatinsel gleichermaßen darstellt. Heute ist GHJ die einzige Manufaktur, in der in reiner Handarbeit wie vor Hunderten von Jahren Fliesen mit einem einzigartigen Charakter hergestellt und bemalt werden.

Denn jede Fliese ist handgemacht und handbemalt und wird durch die zwei Brennvorgänge einmalig, ein Duplikat ist technisch gar nicht möglich. In der Produktion selbst ist die ökologische Komponente relevant: Nur Naturstoffe werden verwandt, kaum Abfall entsteht, denn fast alles wird wiederverwertet, nichts verschwendet. Kein Atomstrom geht in die Fliese (dafür welcher von Greenpeace), darüber hinaus bieten Fliesen sehr gute Wärme- und Dämmeigenschaften. Und antiallergisch sind sie außerdem.

Natürlich ist das nicht billig. Man könnte vielleicht sogar sagen, es ist teuer. Aber Qualität, Tradition und Nachhaltigkeit hat ihren Wert, über den auch nicht verhandelt wird. Die Manufaktur ist ein Liebhaber-Projekt, bei dem Kompromisse von Anfang an nicht erwünscht waren und in der „Economy of Scale“, „Just-In-Time- und „Massenproduktion“ Hausverbot haben.

So sind die Greevenschen Fliesen die nachhaltige Manifestierung friesischer Gemütlichkeit. Nicht „made in China“, nicht mal „made in Germany“. Made in Ostfriesland. With Pride.

Einzugsgebiete
Loquard
Adresse
Armenlohne 11
26736 Loquard
Deutschland
+49-49271323 fliesen-aus-friesland.de

    Ihr Profil ist zu 82% vollständig

    82%
    • Füllen Sie zum Beispiel das Feld Profilbild aus, um Ihr Profil zu optimieren

    Vervollständigen Sie Ihr Profil um in den Ergebnissen von Nutzern besser zu erscheinen.