ROJI Japanische Gärten

Projekte

Neues Projekt

roji ( sprich:roodschi ) heißt taubedeckter Waldweg


Seit 1987 haben wir - Reiner & Gesine Jochems - unsere Passion zum zentralen Lebensinhalt gemacht und konnten seitdem viele Erfahrungen in der Planung und Umsetzung großer und kleiner Gartenanlagen sammeln.

1991 verbrachten wir unsere erste Japanreise - ca. 100 Gärten in 2 Monaten... Danach gründeten wir unsere gemeinsame Firma ROJI.

Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung stimmiger Konzepte bei denen die individuellen Wünsche unserer Kunden mit den Gestaltungsgrundlagen japanischer Gartenkunst in Einklang gebracht werden. Die Komplexität japanischer Gärten erfordert eine intensive Planung, differenzierte Kenntnisse verschiedener Gewerke und die künstlerische Umsetzung japanischer Gestaltungskriterien, wie z.B. Einfachheit, Ausgewogenheit, Anmut... Unser Ziel ist es, Gärten zu schaffen, die alle Sinne ansprechen, in denen das beruhigende Grün in Grün der Bepflanzung, der Klang des Wassers, der Laufrythmus über Trittsteine und Wege, die unterschiedlichen Natursteinoberflächen ein harmonisches Ganzes ergeben.

Leistungen
  • Gartenplanung
  • Workshops
  • Steinsetzungen
  • Schaugarten
Einzugsgebiete
  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
  • Mosambik
  • Dreetz Gemeindeteil Bartschendorf
Adresse
Fliederweg 31
16845 Dreetz Gemeindeteil Bartschendorf
Deutschland
+49-3397086020 www.roji.de

Bewertungen

Sehr schön angelegter Garten im japanischen Stil. Wir waren sehr überrascht in diesem kleinen Ort so einen hübschen Garten zu finden. Er bietet sehr viel Platz und hat dadurch eine reiche Auswahl an Pflanzen. Auch gibt es Teile, die im Zenstil gehalten sind. Jeder Bereich hat seinen eigenen Charakter.
Vor 6 Monaten
Der Garten ist wirklich sehr sehenswert. Beim ersten Blick in den Garten ist man etwas enttäuscht wie klein alles scheint. Wann man aber um jede Ecke schaut und den schmalen Wegen folgt öffnen sich neue kleine abgegrenzten Areale. Insgesamt ist der Garten recht groß mit vielen verschiedenen Themen. Wenn man in der Nähe ist und der Garten ist geöffnet, lohnt sich auf jeden Fall ein Abstecher. Vorher bitte unbedingt die Öffnungszeiten recherchieren.
Vor 6 Monaten
Wir waren letztes Jahr da. Haben uns vorher auf der Homepage informiert, wann welches Wochenende geöffnet ist. Wir hatten Glück und es war eins geöffnet, wo mein Mann Geburtstag hatte. Da wir eine weite Anreise ( 380 km, ca 5Std Fahrt wegen Stau) haben, habe ich unsere Sachen gepackt und ihm das Wochenende zum Geburtstag geschenkt. Da wir vor genau 10 Jahren auch schon mal den japanischen Garten besucht hatten, passte auch das sehr gut. Ich muss sagen, es war wieder einmal ganz toll. Es ist schon einiges neu dazu gekommen. Sehr idyllisch und wunderschön angelegt. Wir kommen definitiv wieder.
Vor 9 Monaten