29 Architekten in Bielefeld

Einzugsgebiet

Stadtarchitektur Bielefeld

Bielefeld ist wohl eine der am meisten unterschätzten Städte Deutschlands und gilt oft als Symbol für die Langeweile der Provinz. Dabei gehört die Stadt im Nordosten Nordrhein-Westfalens zu den 20 größten Städten Deutschlands und hat einen genaueren Blick durchaus verdient, auch jenseits des viralen Internet-Gags der sogenannten Bielefeld-Verschwörung, die augenzwinkernd behauptet, dass es die Stadt eigentlich gar nicht gibt. Und ob es Bielefeld gibt! Und es hat, man glaubt es kaum, sogar überraschend viele Sehenswürdigkeiten und architektonische Highlights zu bieten. Besonders beeindruckend sind die zahlreichen historischen Bauwerke, die den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet überstanden haben oder in jüngerer Zeit wieder aufgebaut, restauriert und rekonstruiert wurden. Das wohl berühmteste Wahrzeichen und Baudenkmal Bielefelds ist die Sparrenburg, die um das Jahr 1200 erbaut wurde und über unterirdische Gänge sowie einen 37 Meter hohen Burgturm verfügt. In der Bielefelder Altstadt sind heute noch viele alte Gebäude zu bewundern, allen voran das Theater am Alten Markt, das Altstädter Rathaus sowie das Crüwell-Haus, ein aus der Spätgotik stammendes Bürgerhaus. Doch auch  Bielefeld musste während des Zweiten Weltkriegs Federn lassen: Die Anfang des Krieges noch zahlreich vorhandenen bürgerlichen Häuser aus dem späten Mittelalter und der frühen Neuzeit wurden deutlich dezimiert, viel besser überstanden haben die Kriegsjahre hingegen ganze Straßenzüge der Gründerzeit und der Wende zum 19. Jahrhundert. Darüber hinaus verfügt Bielefeld über eine außerordentliche Anzahl an Sakralbauten, wie zum Beispiel die beiden gotischen Hallenkirchen Nicolaikirche und Marienkirche, die im 16. Jahrhundert entstandene Süsterkirche und die moderne Kirche Heilig Geist. Ein nennenswertes Gebäude jüngeren Datums ist darüber hinaus die Bielefelder Kunsthalle, die 1968 nach Plänen des amerikanischen Architekten Philip Johnson im Internationalen Stil errichtet wurde.

Bauen, Kaufen und Wohnen in Bielefeld

Der Immobilienmarkt ist derzeit in ganz NRW und großen Teilen Deutschland extrem angespannt. Da bildet auch Bielefeld keine Ausnahme, wobei Experten auch für die kommenden Jahre keinerlei Entspannungstendenzen sehen, denn in Bielefeld wird aktuell gebaut, was das Zeug hält. Die Bautätigkeit hier liegt deutlich über dem NRW-Durchschnitt und im Vergleich mit ähnlich großen kreisfreien Städten des Landes steht Bielefeld hinter Münster und Bonn an dritter Stelle. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Wohneigentum liegt bei etwa 2000 Euro, was leicht über dem nordrheinwestfälischen, aber doch deutlich unter dem bundesdeutschen Durchschnittspreis anzusiedeln ist. Für ein Baugrundstück in Bielefeld müssen Bauherren derzeit, je nach Lage und Größe, mit einem Kaufpreis bis zu 470 Euro pro Quadratmeter rechnen. 

Strukturveränderungen und städtebauliche Entwicklung in Bielefeld 

Um dem sich immer signifikanter abzeichnenden Wandel der Wirtschafts- und Bevölkerungsstruktur entgegenzutreten, wurde in Nordrhein-Westfalen das Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West’ ins Leben gerufen. Gerade Städte wie Bielefeld sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, frühzeitig auf Strukturveränderungen in Demografie und Wirtschaft reagieren zu können. Hier gingen in den letzten Jahren zahlreiche Arbeitsplätze im produzierenden Gewerbe, insbesondere im für Bielefeld noch immer wichtigen Maschinenbau, verloren. Um einer verstärkten Abwanderung und Überalterung der Stadtbevölkerung entgegenzutreten, wird nun städtebaulich alles getan, um Bielefeld moderner und attraktiver zu machen und den Fokus auf andere Stärken der Stadt zu legen. 

Eigentumsförderung in Bielefeld und NRW

Bauherren in Bielefeld und solche, die es werden wollen, können in ihrer Stadt ihren Wunsch nach dem Eigenheim verwirklichen, indem sie Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen in Anspruch nehmen. Diese stehen all denjenigen zur Verfügung, die ganz bestimmte Kriterien erfüllen. So werden zum Beispiel Haushalte mit Kindern oder Schwerbehinderten dabei unterstützt, den Traum von den eigenen vier Wänden in die Tat umzusetzen. Gefördert wird in diesem Rahmen sowohl der Bau und der Erwerb, aber auch die Modernisierung von selbstgenutztem Wohneigentum in Bielefeld durch ein besonders zinsgünstiges Baudarlehen. Und auch Bauherren, die ihre bestehende Immobilie modernisieren oder umbauen möchten, bekommen vom Land Nordrhein-Westfalen zinsgünstige Darlehen, beispielsweise zur Verbesserung des Einbruchschutzes, zum Reduzieren von vorhandenen Barrieren im Haus oder in der Wohnung sowie zur energetischen Sanierung. Darüber hinaus werden zum Beispiel auch der Erwerb von Mietwohnungen, experimenteller Wohnungsbau, die Aufbereitung von Brachflächen sowie die Erneuerung hochverdichteter Großsiedlungen gefördert. Dieses Wohnraumförderungsprogramm legt das Land NRW jedes Jahr auf, um dem Grundbedürfnis der Bürger nach Wohnen nachzukommen und für Chancengleichheit zu sorgen. Im Rahmen des Programms werden dann die entsprechenden Darlehen vergeben, für die derzeit insgesamt 800 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Architekten in Bielefeld und Umgebung

Bauherren, die in Bielefeld den Wunsch vom persönlichen Traumhaus in die Tat umsetzen möchten, ohne dabei empfindliche Kompromisse eingehen oder erhebliche Abstriche machen zu müssen, finden in der Stadt also tendenziell gute Voraussetzungen dafür vor. Wir hier bei homify helfen bei dem nächsten Schritt zu den eigenen vier Wänden, indem wir ein umfangreiches Architektenverzeichnis bereitstellen, das interessierte Bauherren in spe entweder nach Wohnort oder nach Postleitzahl filtern können. Somit findet sich garantiert für jedes Projekt und jedes Bauvorhaben das passende Expertenteam, samt Referenzen sowie bestehenden lokalen Netzwerken zu anderen Fachbetrieben, die in den Hausbau oder -umbau involviert sein werden, wie zum Beispiel Innenarchitekten, Küchenplaner Bodenleger oder Tischler. 

Unsere Architekten in Bielefeld haben die unterschiedlichsten Schwerpunkte vorzuweisen und sich auf verschiedene Leistungsbereiche spezialisiert. Die einen haben besonders viel Erfahrung im Themenfeld energetische Sanierungen nachzuweisen, die anderen eher auf dem Gebiet des Neubaus, wieder andere realisieren vor allem Projekte für Gewerbe, Industrie und Verwaltung oder haben eine besondere Kompetenz, wenn es um Wohnungsbau geht. Lange Rede, kurzer Sinn: Wer in und um Bielefeld ein Bau- oder Umbauprojekt umsetzen möchte – ganz egal, welcher Art –, der kann sich im homify Architektenverzeichnis entweder eine erste Inspiration holen oder gleich mit infrage kommenden Experten direkt und unkompliziert Kontakt aufnehmen.