33 Architekten in Bremen

Einzugsgebiet

Architekten in Bremen

Egal, ob es sich um den Neubau eines Einfamilienhauses, den Umbau einer Wohnung oder die Errichtung eines Bürogebäudes geht - Architekten begleiten Bauvorhaben von der Planung bis zur Schlüsselübergabe. Dabei ist ihre Arbeit einerseits kreativ, andererseits sorgen sie dafür, dass sich die Wünsche und Vorstellungen der Bauherren mit dem vorhandenen Budget vereinbaren lassen und kümmern sich um Baugenehmigung, Bauüberwachung und die Abnahme. Der große Vorteil an der Zusammenarbeit mit einem Architekten ist, dass er ganz individuelle Lösungen finden und die Planung genau an die individuellen Bedürfnisse des Bauherren anpassen kann. Sollten die Vorstellungen des Bauherren von den Möglichkeiten abweichen, die durch Budget, Baugrund oder Bauvorschriften bestehen, kann der Architekt Alternativen liefern, die der ursprünglichen Idee so gerecht wie nur möglich werden.

Architekt, Innenarchitekt oder Landschaftsarchitekt – welche Fachrichtung man wann braucht

Architekt ist nicht gleich Architekt. So unterschiedlich ein Bauvorhaben sein kann, so verschieden können auch die Anforderungen ausfallen. Dementsprechend gibt es verschiedene Fachrichtungen, die unter dem Oberbegriff “Architekt” zusammengefasst werden. Wer den Neubau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses plant, nimmt so die Dienste eines klassischen Architekten in Bremen in Anspruch. Dagegen kann es beispielsweise beim Umbau oder der Modernisierung von Innenräumen sinnvoll sein, einen Innenarchitekten zu wählen. Innenarchitekten sind Spezialisten für die Entwicklung von Raumstrukturen und dann genau die richtigen Experten, wenn es um den privaten Wohnungsbau, aber auch um den Ladenbau, den Messebau oder um soziale Einrichtungen geht.

Wer dagegen einen Experten für die Außengestaltung sucht und beispielsweise seinen Garten umgestalten oder überhaupt erst einen Garten neu anlegen möchte, sucht sich am besten einen Landschaftsarchitekten. Dieser plant den entsprechenden Freiraum – sei es der Garten, die Terrasse, der Hof oder die Kleingartenanlage – und sorgt dafür, dass die Gestaltung fachgerecht umgesetzt wird. Auch für größere Projekte, wie die Gestaltung eines ganzen Parks oder einer hübschen Fußgängerzone, ist der Landschaftsarchitekt der richtige Experte.

Den richtigen Architekten in Bremen finden

Wenn man erst einmal weiß, welche Fachrichtung die richtige ist, beginnt die Suche nach dem richtigen Architekten. Vor allem, wenn kreative Aspekte eine Rolle finden, ist es wichtig, einen Architekten zu finden, der den persönlichen Stil verwirklichen kann. Kennt man jemanden, der erst kürzlich ein Bauvorhaben verwirklicht hat und dabei zufrieden war, sollte man sich nicht scheuen, nach dem jeweiligen Architekten zu fragen. Diesen kann man dann direkt ansprechen, sich Referenzobjekte anschauen und um ein unverbindliches Gespräch bitten. Bei homify gibt es ein umfangreiches Expertenverzeichnis, in dem man nach Postleitzahl oder Einzugsgebiet nach Architekten in Bremen suchen kann. Hier kann man sich bereits realisierte Projekte anschauen und so bereits einen ersten Eindruck von der Arbeit der Architekten und von ihrem jeweiligen Stil erhalten. Die Titel “Architekt”, “Innenarchitekt” und “Landschaftsarchitekt” sind geschützt und dürfen nur von Architekten geführt werden, die in der deutschen Architektenkammer Mitglied sind. Mehr Informationen hierzu kann man bei der Architektenkammer Bremen finden.

Baukosten in Bremen

Nach Angaben des statistischen Bundesamtes liegen die Baukosten in Bremen bei rund 1000,- Euro pro Quadratmeter und sind damit etwas günstiger als in anderen Teilen Deutschlands, wie zum Beispiel in Bayern oder Nordrhein-Westfalen. Zu den Baukosten kommen bei einem neuen Haus allerdings noch weitere Kosten, wie die Kosten für das Grundstück, hinzu. Für die Honorarkosten des Architekten kann man in etwa 12 bis 15 Prozent der Baukosten veranschlagen, bei einem Umbau können sie auch höher ausfallen. Mit in die Berechnungen gehören zudem die Baunebenkosten, die bei der Finanzierung unbedingt beachtet werden sollten und rund 20 Prozent der Gesamtkosten bei einem Neubau ausmachen. Zu ihnen können beim Kauf eines Grundstücks die Notarkosten gehören, beim Bau selbst können Kosten für die Einholung der Genehmigungen, für die Erschließung für Strom-, Gas-, Wasser- und Telefonanschluss und für Abrissarbeiten anfallen.

Rechtliche Vorschriften beim Bauen

Egal, ob es sich gleich um ein ganzes Haus oder einfach nur um einen Carport, eine Garage oder ein Gartenhaus handelt – bei nahezu jedem Bauvorhaben ist die Einholung einer Baugenehmigung erforderlich. Die hierfür geltenden Vorschriften sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Architekten in Bremen kennen sich allerdings genau mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften aus, stellen die nötigen Unterlagen zusammen, übernehmen die Antragstellung und können sich um alles kümmern, was zur Einholung der entsprechenden Genehmigung erforderlich ist.

Bremen und seine Architektur

Die Bremer Architektur vereint auf bezaubernde Weise die klassische mit der zeitgemäßen Baukunst. Architekten in Bremen befinden sich damit in einer Stadt, die ihnen viele Inspirationen liefert. So lässt sich Hafengeschichte im Speicher XI in der Überseestadt erleben, wo sich viele Kreative niedergelassen haben. Den Eingang zur Überseestadt dagegen bildet ein Beispiel der modernen Baukunst – der Weser Tower, der 22 Stockwerke hoch in den Himmel ragt. Die ältesten Gebäude der Stadt dagegen präsentiert das Schnoorviertel, in dem sich ein kleines Haus aus dem 15. oder 16. Jahrhundert neben das andere reiht. Ein Paradebeispiel historischer Baukunst ist auch das Bremer Rathaus, das im 17. Jahrhundert seine schmucke Fassade im Stil der Weser-Renaissance erhalten hat und damit zu einem der schönsten Rathäuser wurde. Zusammen mit dem Roland wurde das Rathaus in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.