Finden Sie den passenden Architekten in Düsseldorf | homify

110 Architekten

Einzugsgebiet

Stadtarchitektur Düsseldorf: Vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert

Die architektonische Geschichte Düsseldorfs reicht vom Mittelalter bis heute, wobei eine Vielzahl von Bauwerken der unterschiedlichsten Epochen entweder erhalten blieb oder wieder aufgebaut wurde. Auf dem heutigen Stadtgebiet finden sich acht romanische Kirchen, die alle zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert erbaut wurden. Eines der ältesten Gebäude und Wahrzeichen der historischen Kernstadt wurde im Jahr 1394 fertiggestellt, die dreischiffige Hallenkirche St. Lambertus. Vom Düsseldorfer Schloss, das 1260 an der Rheinmündung der Düssel errichtet und 1549 zum herzoglichen und kurfürstlichen Residenzschloss ausgebaut wurde, steht nach einem verheerenden Brand 1872 heute nur noch der Schlossturm, eines der stadtbildprägenden Wahrzeichen Düsseldorfs. Weitere markante historische Bauwerke der Landeshauptstadt sind das Alte Rathaus aus der Renaissance sowie das Schloss Jägerhof und das Schloss Benrath aus dem Rokoko. Die Expansion und der ökonomische Aufstieg Düsseldorfs vor dem Ersten Weltkriegs spiegelt sich in der Stadtarchitektur in Form zweier Kaufhäuser wider, die heute noch genutzt werden – das Carsch-Haus im neoklassizistischen Stil mit Jugendstileinflüssen und der Kaufhof an der Kö, ein Jugendstilgebäude, das von 1907 bis 1909 entstand. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in Düsseldorf zahlreiche historische Gebäude wieder aufgebaut, aber teilweise entschieden sich die Architekten auch für moderne Neubauten, die der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ein zeitgemäßes Image schenken und bis heute das Stadtbild prägen. Zu nennen sind hier das Thyssen-Hochhaus (Dreischeibenhaus), das Ende der 1950er Jahre errichtet wurde, das Düsseldorfer Schauspielhaus von 1970 und der Rheinturm von 1982, heute das höchste Wahrzeichen der Stadt. Das Stadttor in der Nähe des Turms wurde 1998 mit dem „Architektur-Oscar als „Bestes Objekt des Jahres und als „Bestes Bürogebäude’ ausgezeichnet. Im Medienhafen fallen seit dem Ende des 20. Jahrhundert drei Gehry-Bauten ins Auge und in Richtung Innenstadt die ovale Hochhausarchitektur des 89 m hohen GAP 15 von 2005. Die neueste städtebauliche Maßnahme in Düsseldorf ist der sogenannte Kö-Bogen im Herzen der Stadt, ein zweiteiliges Gebäudeensemble aus der Feder des internationalen Stararchitekten Daniel Libeskind.  

Bauen, Kaufen und Wohnen in Düsseldorf

Durch den angespannten Immobilienmarkt wird es in den besonders beliebten Städten und Regionen Nordrhein-Westfalens, allen voran im Raum Düsseldorf, der zu den wirtschaftlich am stärksten wachsenden Regionen Deutschlands gehört, immer schwieriger, sich als Normalverdiener Wohneigentum leisten zu können. Egal, ob Eigentumswohnung oder Haus – eine Immobilie kostet derzeit bis zu 40 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Tendenz steigend. Durch andauernde Niedrigzinsen ist die Nachfrage auf dem Markt ungebrochen und die Landeshauptstadt wird auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ein beliebtes Zuzugsgebiet bleiben. Und auch im Umland sieht die Lage nicht anders aus. Im Speckgürtel der Rheinmetropole ist teilweise eine Preissteigerung von über 60 Prozent zu verzeichnen. Der durchschnittliche Kaufpreis für eine gebrauchte Wohnung liegt aktuell bei über 4000 Euro, was deutlich über dem deutschlandweiten Durchschnitt anzusiedeln ist. Bei den Grundstückspreisen sieht es ähnlich aus. Auch hier steigen die Preise kontinuierlich. Abhängig von der Lage muss man hier als Bauherr 400 bis 1400 Euro pro Quadratmeter auf den Tisch legen.

Mit neuen Stadtvierteln gegen den Wohnraummangel

Dem Wohnraummangel in Düsseldorf versucht man bereits seit geraumer Zeit entgegenzuwirken, indem man entlang der existierenden Infrastruktur ganz neue Stadtviertel und Quartiere entstehen lässt. In den vergangenen Jahren und in naher Zukunft wurden und werden zahlreiche solcher städtebaulichen Projekte in der Landeshauptstadt umgesetzt. Dafür nutzt man Areale innerhalb der Stadt wie zum Beispiel stillgelegte Güterbahnhöfe, Industriebrachen und ehemalige Kasernen oder Schlachthofgelände, um darauf neue Stadtteile hochzuziehen, in denen von der Eigentumswohnung bis zum Einfamilienhaus alles zu haben ist, was das Herz begehrt. Auch Kindertagesstätten, Supermärkte, Spielplätze, Grünflächen und Gastronomie werden in diese Quartiere und Viertel vom Reißbrett integriert, um es den zukünftigen Bewohnern so angenehm wie möglich zu machen. Das Besondere an den neuesten Projekten: Während in der Vergangenheit viele dieser neu entstandenen Quartiere eher im Luxussegment anzusiedeln waren, hat die Stadt Düsseldorf nun eine Initiative verabschiedet, die diesem Trend entgegensteuern will. Das „Handlungskonzept Wohnen’ sieht vor, dass mindestens 20 und bis zu 30 Prozent der neuen Wohnungen öffentlich gefördert und mindestens 10 bis 20 Prozent des Wohnraums preisgedämpft sein müssen. Auf diese Weise hofft man, endlich wieder für jedermann bezahlbaren Wohnraum in der Stadt der Schönen und Reichen zu schaffen.

Mit homify den richtigen Architekten in Düsseldorf finden

Den kontinuierlich steigenden Preisen für Immobilien und Grundstücke sowie den ebenfalls enorm hohen Baukosten sowie Baunebenkosten zum Trotz schrecken Bauherren in Düsseldorf nicht davor zurück, sich ihren Traum vom Eigenheim in der Landeshauptstadt zu erfüllen. Egal, ob es nun ein neues Einfamilienhaus sein soll oder die Sanierung einer Altbauwohnung – wer für sein ganz persönliches Bauvorhaben einen Architekten in Düsseldorf sucht, wird hier bei homify ganz bestimmt fündig. Und zwar in unserem groß angelegten Verzeichnis mit qualifizierten und erfahrenen Experten, das jeder nach Belieben nach Postleitzahl oder Wohnort filtern kann. So erhalten Bauherren in spe im Nullkommanichts und gänzlich unkompliziert eine Übersicht über lokale Architekturbüros sowie ihre jeweiligen Projekte und Referenzen. Ein weiteres Plus: Die Experten und ihre abgeschlossenen Projekte werden regelmäßig im homify Magazin vorgestellt, was einen weiteren genaueren Blick auf die Architekten und ihre Arbeit ermöglicht. Kommen ein oder mehrere Experten in die engere Wahl, kann man ganz einfach und direkt Kontakt zu den gewünschten Architekturbüros aufnehmen. Natürlich werden in unserem Verzeichnis nicht nur Architekten aufgelistet, sondern darüber hinaus viele weitere Profis, deren Expertise beim Haus- oder Wohnungsbau, einer Sanierung oder anderen Projekten hilfreich sein kann, wie beispielsweise Fliesenleger, Elektriker oder Innenarchitekten. Auch sie erscheinen nach Belieben lokal gefiltert und inklusive Fotos, Projektbeschreibungen, Referenzen und Kontaktdaten.