Finden Sie den passenden Architekten in Hannover | homify

43 Architekten in Hannover

Einzugsgebiet

Stadtarchitektur Hannover: Kriegszerstörung und Nachkriegssünden

Rein objektiv betrachtet gehört Hannover nicht gerade zu den Städten, die deutschlandweit oder gar international als Schönheit gelten oder mit einer besonders beeindruckenden Architektur zu verzaubern wissen. Der biedere und schmucklose Ruf der niedersächsischen Landeshauptstadt hat allerdings gute Gründe und ist hauptsächlich der traurigen Tatsache zu schulden, dass im Zweiten Weltkrieg über 90 Prozent der Innenstadt vollständig zerstört wurden. Es blieb nach dem Krieg also nicht viel übrig von der historischen Bausubstanz Hannovers. Der zweite Punkt, der ins Gewicht fällt und dafür sorgt, dass Hannover heute keine Perle der architektonischen Stadtplanung ist: Der Wiederaufbau in der Nachkriegszeit stand ganz im Zeichen von praktisch orientierter Funktionalität und dem Streben nach Moderne und Mobilität. Die Stadt an der Leine wurde zur Autostadt, in der Schnellstraßen, Stadtautobahnen, Verkehrsknotenpunkte, Kreisel und Parkplätze im Mittelpunkt standen und die Gebäude sich so sachlich und praktisch wie möglich zu geben hatten. Die Folge: Von Verkehrsadern zerhackte Viertel, uninspirierte Bauten so weit das Auge reicht, sowie eine rigorose Abrisspolitik gegenüber der wenigen historischen Baudenkmäler, die überhaupt noch vorhanden waren. Erst in jüngster Zeit gibt es wieder verstärkt Bemühungen und Initiativen, den rücksichtslosen Kahlschlag und die betonierte Trostlosigkeit der Nachkriegsjahre rückgängig zu machen. Hannover wird also derzeit wieder deutlich grüner, lebenswerter, radfahrer- und fußgängerfreundlicher – und auf diese Weise natürlich nicht zuletzt auch viel ästhetischer. Bekannte Bauwerke finden sich aber trotz allem in der architektonisch so gebeutelten Stadt. Zu nennen sind in dieser Hinsicht zum Beispiel das Neue Rathaus, ein wilhelminischer, schlossähnlicher Prachtbau im eklektizistischen Stil, sowie das Alte Rathaus, das zusammen mit der Marktkirche die südlichste Gebäudegruppe der norddeutschen Backsteingotik bildet, das klassizistische Leineschloss und das Schloss Herrenhausen, ursprünglich ein Bau des Barock, das im 19. Jahrhundert im Sinne des Klassizismus umgestaltet wurde und infolge der Luftangriffe während des Zweiten Weltkriegs vollständig abbrannte. Im Jahr 2012 wurde die Fassade rekonstruiert. Markante und stadtbildprägende Bauwerke jüngeren Datums sind zum Beispiel der Gehry-Turm, das Kröpcke-Center und das Verwaltungsgebäude der Nord/LB am Aegidientorplatz.

Bauen, Kaufen und Wohnen in Hannover

Die Immobilienpreise steigen aktuell in Hannover, wie in den meisten Teilen Deutschlands, kontinuierlich an. Allerdings lässt sich feststellen, dass dies lange nicht so explosionsartig geschieht wie in anderen Städten. Das heißt: Man kann in Hannover derzeit tatsächlich noch vergleichsweise günstig bauen, kaufen und wohnen. Für eine 100 qm -Wohnung zahlt man im Schnitt 3600 Euro pro Quadratmeter – und liegt damit in etwa im bundesdeutschen Durchschnitt. Für Bauland in Hannover muss man als Käufer je nach Lage aktuell zwischen 300 und 570 Euro pro Quadratmeter zahlen. Traditionell ist Hannover zwar eher eine Mieterstadt, doch in den letzten Jahren kommt es verstärkt zu einer immer größeren Nachfrage nach Eigentum und somit auch vielerorts zu privaten Bau- und Modernisierungsvorhaben.

Klimaschutzregion Hannover: Impulse für Innovationen

In und um Hannover wird Klimaschutz seit Jahren besonders groß geschrieben. So wurde zum Beispiel 2003 das Netzwerk „Klimaschutzregion Hannover“ gegründet, um den Klimaschutz in der Region nachhaltig zu verankern und voranzutreiben – eine Initiative, von der auch private Bauherren ganz erheblich profitieren können, denn das Netzwerk bietet ihnen zahlreiche Beratungsangebote und Förderprogramme zum Thema energieeffizientes Bauen und Modernisieren, unter anderem eine kostenlose Energieberatung, eine Heizungsvisite, bei der ein Energieberater das Energiesparpotenzial des Heizsystems einschätzt und Tipps zur Optimierung gibt, Beratungen in Finanzierungsfragen, zum Stromsparen und vieles mehr, was zukünftigen und aktuellen Hauseigentümern auf dem so wichtigen Themengebiet Nachhaltigkeit und Energieeffizienz weiterhilft. Besondere Impulse für Innovationen setzt das Förderprogramm proklima, welches insbesondere Projekte und Maßnahmen unterstützt, die über die gesetzlichen Mindestforderungen oder die übliche Praxis hinausgehen. Durch fachliche Beratung und finanzielle Zuschüsse werden so aktiv und nachhaltig Klimaschutzprojekte in der Stadt und Region Hannover vorangebracht.

Architekten in Hannover: Interdisziplinäre Entwicklung

Die Voraussetzungen für Bauherren jeder Art sind in Hannover also recht günstig. Wer in der Landeshauptstadt neu bauen oder eine alte Immobilie sanieren möchte, findet dafür hier bei homify jede Menge professionelle Hilfe. Unser umfangreiches Architektenverzeichnis lässt sich nach Wohnort oder Postleitzahl filtern und bietet unter Garantie für jedes Bauvorhaben und Renovierungsprojekt den passenden Experten samt sämtlicher erforderlicher Kontaktdaten sowie Referenzen und Bewertungen von Kunden. Der Vorteil dabei: Man hat als zukünftiger Bauherr nicht nur einen praktischen Überblick über erfahrene und bewährte Architekturbüros vor Ort, sondern kann sich aufgrund der regionalen Ausrichtung auch sicher sein, dass das jeweilige Expertenteam gute Kontakte zu den zuständigen Genehmigungsbehörden in Hannover sowie örtlichen Fachplanern und Handwerksbetrieben aufweisen kann. Ein solches lokales Netzwerk ist ein bedeutender Vorteil für jedes Neu- und Umbauprojekt.

Spezialisiert haben sich die Architekten in Hannover auf ganz unterschiedliche Themenschwerpunkte. Ob es um den Umbau und die Erweiterung und Sanierung von Altbauten geht wie bei der aufwändigen Modernisierung dieses Fachwerkhauses oder der Fokus des Architekturbüros auf energieoptimierter Gebäudeplanung liegt: Die Vielfalt der Hannoveraner Architekten ist groß. In unserem Magazin stellen wir regelmäßig spannende Umbau- oder Neubauprojekte vor wie dieses schöne Einfamilienhaus im skandinavischen Stil

Generell lässt sich sagen, dass immer mehr Experten sich nicht mehr nur auf die klassischen Architekturleistungen beschränken, sondern sich dahingehend entwickeln, dass sie planerische Prozesse interdisziplinär ausarbeiten, umsetzen und optimieren. Um welche Art Projekt es auch gehen mag – wir wünschen viel Erfolg bei der praktischen und schnellen Architektensuche in unserem homify Expertenverzeichnis.