Finden Sie den passenden Badgestaltung in Dortmund | homify

5 Badgestaltung in Dortmund

Einzugsgebiet

Badgestaltung in Dortmund

Dortmunds Badezimmer: praktisch und authentisch

Das Stadtbild Dortmunds war – wie das des gesamten Ruhrgebiets – lange Zeit geprägt von Zechen und Hochöfen. Heute gilt die größte Stadt des Reviers als moderne Kulturstadt, was allerdings nicht bedeutet, dass von der alten Industriekultur nichts mehr übriggeblieben wäre. Ganz im Gegenteil: Die Menschen und die Mentalität der Stadt sind noch immer dieselben – bodenständig, ehrlich und auf eine ganz eigene Art herzlich und offen. Überflüssiger Schnickschnack und protziger Luxus werden hier bloß belächelt. Stattdessen bleibt man mit beiden Füßen fest auf dem Boden, immer authentisch und praktisch orientiert. Wahrscheinlich auch, was das „typische Dortmunder Badezimmer’ angeht. Mit Gold, Marmor und Chichi braucht hier niemand umme Ecke kommen. Dann schon eher mit einer ordentlichen Portion Industrial Chic, wie es sich für die Region gehört und wie es zur Geschichte der Stadt passt.

Welche Aufgaben hat ein professioneller Badgestalter?

Man kann bezüglich seiner Badgestaltung so genügsam und bescheiden sein, wie man möchte – früher oder später kommt man trotzdem an den Punkt, an dem es ein neues Badezimmer zu planen gilt, ob im Neubau oder als Sanierungsprojekt. Und dann prasselt eine wahre Flut von wichtigen Fragen auf einen ein, welche im Vorfeld der Arbeiten geklärt werden müssen, um ein optimales Ergebnis zu ermöglichen. Vom Grundriss des Raumes und eventuellen Besonderheiten über die Personen, die das Bad nutzen sowie ihre Vorstellungen von der perfekten Wohlfühloase bis hin zum bevorzugten Einrichtungsstil und dem zur Verfügung stehenden Budget – diese Fragen beziehungsweise die Antworten darauf bilden die Basis für eine perfekte, individuell zugeschnittene Badplanung. Und genau die sollte man am besten einem Profi überlassen, der zum einen jede Menge Erfahrung auf diesem Gebiet hat und zum anderen genau weiß, wie er für seine Kunden im Rahmen der Möglichkeiten und Gegebenheiten das perfekte Wohlfühlbad plant und umsetzt. Neben der Planung selbst gehören übrigens auch sämtliche weitere Schritte ins Aufgabenprofil des professionellen Badgestalters, wie zum Beispiel die Demontage des alten Badezimmers – sofern vorhanden -, sowie die Koordination und Überwachung der anderen am Projekt mitwirkenden Gewerke, sprich Installateure, Fliesenleger, Elektriker, Maler und viele mehr.

Lohnt es sich, mit einem professionellen Badgestalter zusammenzuarbeiten?

Die Neu- oder Umgestaltung eines Badezimmers ist kein Projekt, das man mal so nebenbei angeht. Sowohl Aufwand als auch Kosten sind in der Regel eher hoch anzusiedeln, abhängig natürlich von der Größe des Raumes und der gewünschten Ausstattung. Und wenn in einem solchen Bad erst einmal alles fertig ist, sind die meisten Maßnahmen im Nachhinein auch nur sehr schwierig zu revidieren. Das heißt: Ein Badezimmer bleibt im Großen und Ganzen zumeist viele Jahre über so, wie es gestaltet wurde. Im Durchschnitt übrigens 15 bis 20 Jahre. Dementsprechend lohnt es sich also auf jeden Fall, im Bezug auf die Planung und Gestaltung auf die Zusammenarbeit mit einem Experten zu setzen. Dieser weiß genau, wie er mit den vorhandenen Mitteln und den Wünschen, Vorstellungen und Bedürfnissen seiner Kunden das Projekt optimal umsetzt. Ein weiterer Pluspunkt: Er nimmt den Bauherren die oft aufwändige und nervenzehrende Koordination und Überwachung der am Bau beteiligten Gewerke ab. Man kann sich als Bauherr also ganz entspannt zurücklehnen und sich schon mal auf ein schönes Schaumbad im ganz persönlichen Traumbadezimmer freuen.

Wie teuer ist ein Badgestalter in Dortmund?

Wie bereits erwähnt, ist ein neues Bad – oder die Modernisierung eines alten – in den allermeisten Fällen eine eher kostspielige Angelegenheit, die ein nicht unerhebliches Maß an Aufwand mit sich bringt. Nicht nur Materialien, Sanitärobjekte, Möbel und Handwerkerleistungen schlagen dabei zu Buche, auch Leistungen des Badplaners beziehungsweise Badgestalters bekommt man natürlich nicht geschenkt. Schließlich bringt dieser sein gesamtes Planungswissen, seine Expertise, Kreativität und viel Zeit ein, um seine Kunden mit ihrem ganz persönlichen Badezimmertraum glücklich zu machen. Die Frage, was ein Badgestalter in Dortmund genau kostet, kann man beim besten Willen nicht pauschal beantworten. Je nach Art, Größe und Aufwand des Projekts bewegen sich die Kosten in etwa zwischen 150 und 1500 Euro. Geld, das bestens investiert ist, wenn man überlegt, welche Arbeit einem der Badplaner abnimmt und wie viel er dazu beiträgt, dass man sich am Ende wirklich über eine perfekt auf die persönlichen Wünsche maßgeschneiderte Wellnessoase in den eigenen vier Wänden freuen kann.

Den richtigen Badgestalter in Dortmund finden mit homify

Wer bei seiner der Suche nach dem passenden Badgestalter in Dortmund irgendwie nicht so recht weiß, wo er anfangen soll, dem empfehlen wir das umfassende Expertenverzeichnis hier auf homify. Dieses stellt ein bewährtes und praktisches Hilfsmittel dar, mit dem man sich als Bauherr in spe einen ersten Überblick über das Angebot an Badplanern in der Region verschaffen kann. Dadurch, dass man das Verzeichnis nach Postleitzahl und/oder Wohnort filtern kann, lässt sich die Suche sofort sinnvoll eingrenzen. Des Weiteren bekommt man hier Antworten auf wichtige Fragen und Einblicke in Referenzen, Portfolien, bereits umgesetzte Projekte sowie die Kontaktdaten und die Möglichkeit, den oder die gewünschten Experten kostenlos und direkt zu kontaktieren. Ach ja: Es erklärt sich natürlich von selbst, dass unser homify Verzeichnis sich nicht nur um das Thema Badplanung und -gestaltung dreht. Auch viele weitere Profis, die rund ums Bauen und Wohnen zum Einsatz kommen, sind hier vertreten. Das können zum Beispiel Interior Designer sein, Immobilienmakler, Schreiner oder Umzugsunternehmen.