Finden Sie den passenden Dachdecker in Dusseldorf | homify

1 Dachdecker in Düsseldorf

Einzugsgebiet

Dachdecker in Düsseldorf

Die Rheinmetropole und Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens bietet zahlreiche Vorzüge und zieht so Menschen aus der ganzen Welt an. Sowohl die vorhandene Infrastruktur und die Verkehrsanbindungen, die Nähe zu vielen weiteren Städten im Umfeld als auch das umfangreiche Freizeit- und Arbeitsangebot sowie die Vielzahl an Schulen und Hochschulen schaffen ideale Bedingungen für das Leben von verschiedenen Kulturen und Generationen in Düsseldorf.

Im Raum Düsseldorf gibt es viele schöne Altbauwohnungen und Häuser, die auf eine lange Geschichte zurückblicken. Es gibt aber auch zahlreiche Neubaugebiete und schicke Wohnungen sowie freie Grundstücke. Wie man auch wohnen möchte, ist einem selbst überlassen. Sollten Umbaumaßnahmen oder ein Bau geplant sein, wird man wahrscheinlich nicht um einen Dachdecker herumkommen.

Die Aufgaben eines Dachdeckers

Ein Dachdecker ist beim Hausbau sowie bei der Instandsetzung eines bestehenden Daches unersetzbar. Er beschäftigt sich nämlich mit dem Bau, der Renovierung und Sanierung sowie der Reparatur von Dächern und sorgt so dafür, dass Gebäude sowohl wind- als auch wasserfest sind und somit vor Witterungen geschützt bleiben. Neben der Arbeit des Dachdeckens kümmert sich der Dachdecker auch um die gesamte Abdichtung von Dächern und Wänden. Der Einbau von Dachfenstern sowie der Anschluss einer Solaranlage werden ebenfalls von einem Dachdecker übernommen, wenn es vom Hausherren so gewünscht wird. Man kann einen Dachdecker auch mit dem Bau von Terrassenüberdachungen und Carports beauftragen. Hier gibt es zum Beispiel kreative Projekte aus vielen verschiedenen Materialien. Beeindruckende Terrassenüberdachungen kann man etwa aus Glas gestalten und somit eine Wintergarten-Atmosphäre schaffen.

Dachdecker sind auf verschiedene lokale Dachtypen spezialisiert. Im Norden Deutschlands findet man Dachdecker, die Reetdächer decken, während man dies in Düsseldorf kaum finden wird. Hier werden die meisten Dächer mit Dachpfannen gedeckt.

Lohnt es sich, einen Dachdecker zu beauftragen?

Aufs Dach sollte man nach Möglichkeit nicht selbst steigen, denn die Arbeiten auf dem Dach sind zum einen gefährlich und zum anderen erfordern sie ein notwendiges Fachwissen. Insbesondere aber das mögliche Verletzungsrisiko sollte Grund genug sein, diese Angelegenheit einem erfahrenen Fachmann zu überlassen. Ein Dachdecker kennt sich mit diesen Gefahren aus und kann sich absichern. Er ist trittfest, weiß auf welchen Bereichen des Daches man gehen darf und kann die (Reparatur-) Arbeit korrekt ausführen.

Ein zusätzlicher Grund für die Beauftragung eines Dachdeckers ist natürlich die optische Dachgestaltung. Es ist zwar ein vorrangig ästhetischer Grund, aber das Aussehen eines Daches kann das ganze Gebäude und dessen Stil sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. In schnee- und regenreichen Gebieten hat der Bau eines Spitzdaches allerdings nicht nur optische Gründe sondern, auch einen praktischen Nutzen.

Ein Dachdecker kennt außerdem die neuesten Tendenzen rund um das Thema Dach. Es gibt viele verschiedene Dachformen, Materialien und Techniken. Dazu kommen Gesetzte und Baugenehmigungen. Auch das Thema Solaranlagen zur Stromerzeugung ist ein wichtiger Punkt. All dies bespricht man am besten mit seinem Dachdecker und Architekten, um schon im Vorfeld alle Fragen zu klären.

Wo findet man einen guten Dachdecker in Düsseldorf?

Es ist soweit: Das Projekt Hausbau beziehungsweise Grundsanierung wird angegangen. Zwei wichtige Grundvoraussetzungen für die Auswahl eines Dachdeckers sind Vertrauen und Kompetenz. Dazu erwartet man, dass ein Dachdecker Erfahrung und Kreativität mitbringt, damit das entworfene Dach auch wie geplant umgesetzt wird. Insbesondere, wenn es um neue Techniken geht, will man schließlich kein Risiko eingehen.

Eine zeitsparende und nervenschonende Möglichkeit, einen solchen Experten online zu finden, liefert die Datenbank von homify.

Bei homify kann man einfach und unverbindlich nach Dachdeckern in Düsseldorf und dem näheren Umfeld wie zum Beispiel Meerbusch, Neuss und Duisburg suchen. Alle Dachdecker, die sich auf der Website von homify präsentieren, geben einen aussagekräftigen Einblick in ihre Arbeiten und Projekte und verraten somit etwas über ihre Ausdrucksart, ihre Kenntnis und ihre Technik.

Gefällt einem die präsentierte abgeschlossene Arbeit eines Dachdeckers auf homify, so kann man ihn ganz einfach über das erscheinende Kontaktfeld anschreiben, weitere Informationen zu den Kosten, der Verfügbarkeit und der Länge der Arbeiten erbitten und einen persönlichen Termin vereinbaren.

Wohnen in Düsseldorf

Düsseldorfs 50 Stadtteile bieten zahlreiche Gegensätze und sind dadurch äußerst abwechslungsreich. In Düsseldorfs Bars und Kneipen der Altstadt wird gerne – und nicht nur zur Karnevalszeit – ausgelassen gefeiert, während die vornehme Gesellschaft auf der Kö flaniert und in schicken Hotels verweilt. Welche Wohngegend dem eigenen Geschmack und Lebensabschnitt am besten entspricht, muss man selbst entscheiden – aber die Wahl fällt oft nicht leicht.

Düsseldorfer Stadtteile

Sehenswert sind die Rheinpromenaden, der moderne Medienhafen mit seinen berühmten Gehry Bauten, den zahlreichen Bars und Clubs sowie dem Düsseldorfer Fernsehturm. In der Stadtmitte findet man viele geschichtsträchtige Gebäude im Jugendstil, die diesem Viertel einen besonderen Charme verleihen. Die meisten restaurierten Altbauten sind ebenfalls in der Altstadt und der Carlstadt zu finden. Eine ganz andere Atmosphäre erlebt man entlang der Immermannstraße in der Stadtmitte: Hier befindet sich das Little Tokyo Düsseldorfs. Japanische Geschäfte, Konditoreien, Restaurants, Friseure und Hotels prägen das Bild dieses Stadtteils. Friedrichstadt war auch schon in der Vergangenheit aufgrund seiner schönen Wohnhäuser eine sehr beliebte Wohngegend für Staatsdiener und Offiziere. Oberkassel auf der anderen Rheinseite ist aufgrund seiner Jugendstilbauten einer der schönsten (und teuersten) Stadtteile Düsseldorfs.

Die Düsseldorfer Immobilienpreise sind aber nicht nur in Oberkassel hoch. Wie in den meisten deutschen Großstädten sind die Quadratmeterpreise für Wohneigentum stark gestiegen und liegen momentan bei rund 3500 Euro und mehr.