10 Innenarchitekten in Dortmund

Einzugsgebiet

Innenarchitekten in Dortmund

Dortmund zählt mit rund 600.000 Einwohner zu einer der größeren Städte Nordrhein- Westfalens und liegt im Ruhrgebiet. War Dortmund ehemals eine Industriemetropole für Kohle und Stahl, entwickelt sich die Stadt immer mehr zu einem Dienstleistungs- und Technologiestandort. Wo früher Zechen und Hochöfen Symbol der Stadt waren, ist es heute eine fußballverrückte Stadt rund um den BVB mit einem lebendigen Einzelhandel, der über die Grenzen Dortmunds hinaus bekannt ist. Obwohl Dortmund als Ballungsraum bezeichnet wird, zeichnet sich die Stadt durch viele Grünflächen aus. Fast die Hälfte des Stadtgebiets besteht aus Grünflächen, zum Beispiel dem Westfalenpark, dem größten Park der Stadt. Seit 2015 beheimatet Dortmund unter anderem das große DFB-Fußballmuseum – ein Muss für jeden Fußballfan.

Wann benötigt Ihr einen Innenarchitekten?

Ihr plant, einen Bau in einem der Dortmunder Baugebiete umzusetzen? Oder habt Ihr im Dortmunder Stadtgebiet ein bestehendes Gebäude gefunden, das zwar wunderschön liegt, aber saniert werden müsste? Ein Innenarchitekt ist darauf spezialisiert, das Innenleben eines Hauses zu strukturieren und zu planen. Bei einem Neubau setzt er sich mit Euch als Kunden und dem generellen Architekten zusammen. In diesen Gesprächen holt er sich die grundsätzlichen Informationen zum Bau, die der Architekt durch seine Planung vorgibt. Aber er nimmt genauso Eure Wünsche auf und versucht diese, optimal umzusetzen. Bei einem bestehenden Gebäude funktioniert das etwas anders. Hier sichtet der Innenarchitekt zuerst die bestehende Innenraumgestaltung und bespricht mit Euch sowohl vor Ort als auch im Gespräch im Büro, was Eure Vorstellungen von den zukünftigen Räumen sind: Wollt Ihr Räume zusammenlegen und so Wohnbereiche vergrößern? Oder möchtet Ihr eine offene Wohnküche oder lieber eine Küche in einem getrennten Raum? Und wie soll die Treppe umgestaltet werden? Die Fragen sind dabei so individuell wie Eure Wünsche und Anforderungen an die Räume. In jedem Fall wird der Innenarchitekt versuchen, den bestehenden Platz bestmöglich zu nutzen. Plant man einen Neubau oder die neue Nutzung eines bestehenden Gebäudes von langer Hand, ist die Entscheidung für einen Innenarchitekten eine gute und wichtige Wahl. Denn die Fachleute haben ein Talent dafür, Strukturen in einem Haus zu erkennen und kreativ Ideen zur Umsetzung zu suchen, die genau zu Euch passen. Das führt am Ende dazu, dass Euer Haus zu einem Ort wird, an dem Ihr Euch komplett wohlfühlen werdet und alles stimmt. Übrigens: Ein Innenarchitekt lässt sich auch für einzelne Räume buchen, zum Beispiel bei der Neugestaltung eines Wohn- oder Kinderzimmers.

Und was ist dann ein Raumausstatter?

Raumausstatter oder Interior Designer kümmern sich um die gestalterische Phase, wenn der Innenarchitekt fertig ist, nämlich die Einrichtung eines Raumes. Dazu zählt die Ausstattung des Raumes mit Farben, Möbeln, Accessoires, Textilien oder Beleuchtung. Ein Designer hat sehr viel Erfahrung und Talent darin, einen Raum so einzurichten, dass sich eine Harmonie ergibt und alles darin zueinander passt. Je nachdem, welchen Stil Ihr in Euren Wohnbereichen liebt, kümmert sich der Raumausstatter um eine klassische, minimalistische oder romantische Gestaltung. Hört sich einfach an? Ist es nicht unbedingt, vor allem wenn man bedenkt, dass in vielen Häusern und Wohnungen mehrere Bewohner mit unterschiedlichen Ansprüchen und Vorlieben zusammenleben. Maskuline und feminine Komponenten müssen dabei ebenso berücksichtigt werden wie die Wünsche möglicher Kinder und Jugendlicher. Bei homify findet Ihr ein umfangreiches Verzeichnis der Designer, die bei Euch im Raum leben. Kurze Profile, Referenzen und aktuelle Projekte inklusive. Unser Tipp: Auf unserer Webseite bieten wir viele Artikel zur Innenraumgestaltung. Stöbert doch einmal ein wenig darin. Unsere Bilder sind in aller Regel mit einem Expertenkontakt verknüpft. Wenn Ihr etwas gefunden habt, was Euch gefällt, ist der Schritt zum Profi nicht mehr weit.

Der Interior Designer – der Profi an Eurer Seite

Nicht jeder hat das rechte Gespür dafür, eine Raum so einzurichten, dass er am Ende alle wichtigen Funktionen erfüllt und auch noch einzigartig aussieht. Aber gerade, wenn man sich den Traum vom eigenen Haus erfüllt, sollte doch alles perfekt sein, oder? Mit einem Designer an Eurer Seite könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr am Ende in einem Haus oder einer Wohnung lebt, die genau Euren Vorlieben entspricht und die ganze Gestaltung Sinn macht. Wir nennen einige Beispiele:

Die Beleuchtung

Einen Raum auszuleuchten, hat sowohl mit natürlichem als auch künstlichem Licht zu tun. Sofern es möglich ist, wird der Designer immer großen Wert darauf legen, das vorhandene Tageslicht richtig einzusetzen. Die korrekte Positionierung von Möbeln oder eine Entscheidung für Vorhänge oder Plissees gehört dazu. Aber auch künstliches Licht in Form von Leuchten, Spots und LEDs sind ein wichtiges Kriterium. Neben Deckenleuchten, die sich ganz unterschiedlich umsetzen lassen, tragen Steh- oder Tischlampen sowie ein indirektes Licht zu einem wunderschönen Ambiente in einem Raum an dunkleren Tagen bei.

Die Accessoires

Gehört Ihr zu den Menschen, die an keiner Boutique vorbeigehen können, ohne etwas für die Wohnungsgestaltung zu kaufen? Das können wir von homify gut verstehen. Aber ein Designer legt großen Wert auf einzigartige Räume. Und die lassen sich vor allem herstellen. in dem man ausgewählte Accessoires in einem Raum integriert, die nicht jeder hat. Das

können Unikate aus Kunstausstellungen sein, schöne Reiseerinnerungen oder Erbstücke aus der Familie. Dazu darf sich gerne das eine oder andere Stück von der Stange gesellen. Aber alles in Maßen.

Akustik

Glaubt Ihr, dass die Akustik eine Rolle in der Raumgestaltung spielt? Und ob! Gerade in den zeitgenössischen Häusern und Wohnungen mit riesigen Wohnräumen ist es für einen Interior Designer ein Muss, auf die Akustik zu achten. Große Räume sind gerne zu hellhörig? Dann können Teppiche, Textilien wie Kissen oder Decken und Vorhänge helfen, einen Teil der Geräusche zu schlucken und das Wohnambiente angenehmer zu machen.

Innenarchitekten in Dortmund

Ihr benötigt Hilfe bei Eurem aktuellen Wohnprojekt? Dann kann Euch zum Beispiel die Firma Raumgespür helfen. Sie bietet eine persönliche Beratung in Euren vier Wänden und unterstützt bei der Realisierung der Gestaltung. Das AID-Studio aus Witten kümmert sich ebenfalls um Architektur und Interior Design. Die Fachleute helfen bei der Gestaltung sowohl von privaten Wohnräumen als auch Büros. Sie setzen auf ein integriertes Gesamtkonzept, das alle Ebenen von der Beleuchtung bis hin zum Türknauf miteinbezieht. Die Firma Haacke Innenarchitekten aus Herdecke legt neben der gestalterischen Aufgabe großen Wert auf eine laufende Kosten- und Qualitätskontrolle, ein wichtiger Baustein solcher Wohnprojekte. Mehr Innenarchitekten und Raumgestalter gibt es auf den Experten-Seiten von homify. Dazu einfach nur im Expertenbereich die entsprechende Postleitzahl eingeben und in aller Ruhe stöbern.