37 Innenarchitekten in Stuttgart

Einzugsgebiet

Wann brauche ich einen Innenarchitekten? 

Ehe ihr euch an die Umgestaltung eures Zuhauses oder an ein Neubauprojekt wagt, benötigt ihr die Fachkenntnisse eines professionellen Innenarchitekten. Dabei kann es zum Beispiel um die Umgestaltung eines kompletten Gebäudes gehen oder auch um andere bedeutende Veränderungen, wie zum Beispiel die Erweiterung einer Küche oder den Anbau ganzer Stockwerke. Ein Innenarchitekt ist eine wichtige Fachkraft dabei, die die nötige Kenntnis besitzt, um das Projekt von vorne bis hinten zu organisieren und zu leiten – und eure Ideen und Wünsche für ein perfektes Zuhause in die Tat umzusetzen. Bei Projekten, die nur kleinere Veränderungen an den Innenräumen vorsehen, ist es auch möglich, dass ihr vielleicht gar keinen Innenarchitekten benötigt.

Was genau macht ein Innenarchitekt?

Nachdem ihr euch für eine Stilrichtung entschieden habt, die euch gefällt und ein Ideenbuch erstellt habt (holt euch auf der homify-Website einfach ein bisschen Inspiration), solltet ihr einen Innenarchitekten hinzuziehen, um gleich von Anfang fachmännische Unterstützung bei eurem Projekt mit an Bord zu haben. Euer Innenarchitekt nimmt sich die Zeit euer Projekt genau zu verstehen und beachtet dabei auch Optik und die Funktion, die das Gebäude und die einzelnen Räume jeweils erfüllen sollen. Anschließend werden erste Entwürfe für euer neues Zuhause erstellt und genau Pläne gezeichnet, die auch von anderen Fachkräften benutzt werden, welche unter Umständen ebenfalls an eurem Projekt arbeiten, wie zum Beispiel Bauarbeiter. Ein erfahrener Innenarchitekt kann schnell und kompetent Mängel und Probleme bei Entwürfen erkennen und diese sofort beheben und Alternativen zu den Plänen anbieten. Häufig verwenden Innenarchitekten bestimmte Software-Programme, um detailgetreue 3D-Modelle anzufertigen, damit ihr genau sehen könnt, wie euer Projekt letztendlich aussehen wird. Außerdem wissen sie, welche Verbesserungen und Änderungen an eurem Zuhause dessen Marktwert erhöhen können, und was ihn eventuell verringert. Erweiterungen im modernen Stil an einem klassisch viktorianischen Gebäude werden dessen Wert zum Beispiel verringern, wenn sie nicht in derselben Art und Weise der historischen Architektur gebaut wurden, wie das Hauptgebäude – innen und von außen. Bei Projekten, die Änderungen an der Struktur eines Gebäudes vorsehen, muss die Struktur genauestens begutachtet werden. Dies ist äußerst wichtig, denn man kann zum Beispiel keinen Durchgang in einer tragenden Wand realisieren, ohne vorher zusätzliche permanente Stützen einzubauen, sodass Sicherheit und Stabilität weiterhin gewährt sind. Ein Innenarchitekt wird sich darum kümmern, dass jede Phase des Projekts so reibungslos wie nur möglich verläuft und wird sich außerdem an rechtliche Vorschriften halten. Um es einfach auszudrücken, ein Innenarchitekt erstellt die Entwürfe, leitet das Projekt von Anfang bis Ende, kümmert sich um zusätzliche Fachkräfte, welche unter Umständen benötigt werden, und achtet darauf, dass alles bis ins kleinste Detail sorgfältig und nach Zeitplan ausgeführt wird. Um die Funktion und die geschmacklichen Vorlieben besser einschätzen zu können, sieht sich ein Innenarchitekt für gewöhnlich vorher in eurem Zuhause um und stellt eventuell Fragen zu eurem Lebensstil und euren Erwartungen. Somit bekommt ihr zum Schluss das bestmögliche Ergebnis.

Innenausbau & Innenausstattung:

Ein Innenarchitekt kann sehr schnell den Stil und die Architektur eines Gebäudes erfassen und Vorschläge zu dem passenden Innenausbau und der Innenausstattung machen, die sowohl dem Gebäude, als auch euren persönlichen Vorlieben gerecht werden. Zum Beispiel sind minimalistische Elemente und feine Linien ideal in einem Neubau, während ein viktorianisches Haus eher nach einer opulenten Innenausstattung verlangt. Wenn ihr euch für Böden, Wände und Arbeitsplatten entscheidet, wird euer Innenarchitekt die Wirkung der jeweiligen Stoffe und Materialien mit in die Entscheidung einbeziehen und euch beraten, was davon zusammenpasst, was andere Elemente der Räume in Szene setzt und welchen Nutzen alles insgesamt hat.

Beleuchtung:

Die Helligkeit eines Raumes kann großen Einfluss darauf haben, ob man sich gerne in darin aufhält oder nicht. Die Küche und das Arbeitszimmer sollten zum Beispiel immer hell und luftig gestaltet werden, wohingegen Schlafzimmer und Wohnzimmer zwar gut beleuchtet sein sollten, jedoch auch eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen sollten. Große Zimmer mit hohen Decken benötigen mehr künstliche  Lichtquellen als kleinere Zimmer; sonst wirken diese Räume unter Umständen zu weitläufig. Wandspiegel, die Licht reflektieren und die richtige Beleuchtung können einen Raum gemütlich machen. Ein Innenarchitekt wird sicher gehen, dass jeder Raum richtig beleuchtet wird, um das jeweilige gewünschte Ambiente zu erzeugen.

Raumakustik:

Ehe ihr euch für Materialien entscheidet, die ihr für euer neues Zuhause verwenden wollt, wird euer Innenarchitekt die Akustik der verschiedenen Räume bedenken und alles mit euch durchsprechen. Dazu gehört den Geräuschpegel einzuschätzen und wie dieser sich in einem Raum verhält. Ein Innenarchitekt weiß, welche Materialen für die jeweiligen Räume angebracht sind und kann sie verwenden, um die Geräuschkulisse so anzupassen, dass euer Zuhause ein gemütlicher Ort zum Wohnen wird. In einem Raum mit schlechter Akustik ist es zum Beispiel nicht empfohlen Holzböden zu verwenden, da diese den Geräuschpegel erhöhen, wohingegen Teppich alles etwas abdämpft.

Wie finde ich den richtigen Innenarchitekten in Stuttgart?

Innenarchitekten haben alle einen einzigartigen kreativen Stil, der manche anspricht und manche eher nicht, weshalb es wichtig ist, einen Innenarchitekten zu finden, der hinsichtlich Stil und Geschmack mit euch auf einer Wellenlänge liegt. Außerdem sind Innenarchitekten meist auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert, wie zum Beispiel auf Neubauten, umweltfreundliche Gebäude oder viktorianische Anwesen. Wenn ihr euch auf die Suche nach dem richtigen Innenarchitekten für euer Projekt macht, informiert euch über deren vorherige Projekte. Nehmt euch Zeit, Bewertungen von früheren Kunden durchzulesen, um zu sehen, ob an ähnlichen Projekten wie eurem gearbeitet wurde und ob die vorherigen Kunden mit dem Ergebnis und der Arbeit des Innenarchitekten zufrieden waren.  Seht euch zudem das Portfolio des jeweiligen Innenarchitekten an. Auf der Website von homify findet ihr eine hilfreiche Liste an vielen Innenarchitekten in Stuttgart. Nachdem ihr die Wahl mit der Hilfe der Website von homify etwas eingeschränkt habt, könnt ihr die Innenarchitekten kontaktieren, indem ihr sie anruft oder eine E-Mail schreibt. Fragt die Innenarchitekten danach, für was sie alles zuständig sind, nach den Spezialgebieten und ob sie für den Zeitraum, den ihr geplant habt, verfügbar sind. Es ist wichtig, ein Verhältnis auf Vertrauensbasis mit eurem Innenarchitekten aufzubauen, was es einfacher macht mit ihm oder ihr zu kommunizieren und zu arbeiten.

Die Suche nach Innenarchitekten in Stuttgart:

Die Suche nach einem geeigneten Innenarchitekten in Stuttgart kann ermüdend erscheinen, weshalb homify ein ausführliches Verzeichnis an Fachkräften in eurer Umgebung und etwas weiter außerhalb bietet. Alternativ könnt ihr euch auch Empfehlungen von Freunden oder Kollegen geben lassen oder nach lokalen Anzeigen schauen. Vergesst allerdings nicht, dass ein Innenarchitekt, der für das Projekt eines Freundes perfekt geeignet war, nicht auch unbedingt der perfekte Innenarchitekt für euer Vorhaben ist. Der geeignetste Innenarchitekt ist jemand, der bereits Erfahrung mit ähnlichen Projekten hatte und einen ähnlichen Geschmack hat, wie ihr selbst.

Auf was muss ich bei der Wahl eines Innenarchitekten achten?

Ehe ihr einen Innenarchitekt für euer Projekt engagiert, vergewissert euch, dass er genügend Referenzen hat. Fragt nach seinen Qualifikationen, Zertifikaten und geht sicher, dass er gut versichert ist, falls doch etwas schief gehen sollte. Es ist äußerst wichtig, eine gute Beziehung zu eurem Innenarchitekten aufzubauen; ansonsten kommt es schnell zu Verständigungsproblemen oder es gibt einen zu großen Unterschied, was eure Vorstellungen der Umsetzung eures Projekts angeht. Wählt jemanden, der bereits an Projekten gearbeitet hat, welche eurem nicht nur in der Art, sondern auch in Stil und Ausführung ähnlich sind.

Wie viel wird ein Innenarchitekt in Stuttgart kosten?

Ein Innenarchitekt kann ziemlich kostspielig sein; auf Dauer kann man aber Geld sparen und den Wert seines Eigentums steigern. Die Kosten für einen Innenarchitekten in Stuttgart können vom einen zum anderen variieren und sind nicht immer unbedingt aussagekräftig, wenn es um ihr Können und fachmännisches Talent geht. Ein bekannter Innenarchitekt, der bereits mehrere Auszeichnungen für seine Arbeit bekommen hat, wird sicherlich mehr kosten, als ein Neuling in der Branche. Generell liegen die Kosten für einen Innenarchitekten in Stuttgart in etwa zwischen 7,5 und 16,5% der Gesamtkosten eures Projekts. Einige Innenarchitekten lassen auch mit sich verhandeln, bis beide Seiten glücklich sind.

Wie bereite ich mich auf das erste Treffen mit einem Innenarchitekten vor?

Vor dem ersten Treffen ist es gut, sich entsprechend vorzubereiten. Informiert euch, ob der Innenarchitekt bereits das erste Treffen in Rechnung stellt – einige verlangen eine Pauschale, andere beraten beim ersten Mal kostenlos. Falls es möglich ist, solltet ihr das erste Treffen im Büro des Innenarchitekten abhalten. Fragt auch, ob der Beratungstermin mit der Person ist, die letztendlich auch an eurem Projekt arbeiten wird oder mit jemand anderen der Firma. Denkt über alle Fragen nach, die ihr beantwortet haben möchtet, und schreibt sie euch auf. Bittet den Innenarchitekten um ein Portfolio seiner bisherigen Arbeiten. Es ist sehr wichtig, sich gleich vorab auf die Kosten zu einigen, stellt euch also darauf ein zu verhandeln und habt eine Vorstellung des Budgets von eurem Projekt im Kopf. Außerdem solltet ihr euch darauf einstellen, gleich einen Vertrag aufzusetzen und zu unterschreiben. Somit verhindert ihr, dass irgendetwas schief gehen kann oder es zu Missverständnissen kommt. Im Normalfall dauert das erste Treffen mindestens eine Stunde.

Welche zusätzlichen Fachkräfte benötige ich für mein Projekt? 

Zusätzlich zu eurem Innenarchitekten benötigt ihr eventuell noch weitere ausgebildete Fachkräfte, für die verschiedenen Bauphasen eures Projektes. Darunter fallen zum Beispiel:

Bauunternehmen in Stuttgart:

Bauunternehmen sind für sämtliche Bauarbeiten eures Projekts verantwortlich, wie zum Beispiel Anbauten, Wohnungen in Lofts umbauen oder komplette Neubauten. Sie neigen dazu, gewissen Spezialgebiete zu haben, wie umweltfreundliche Bauweisen oder innovative Konstruktionen.

Küchenunternehmen in Stuttgart:

Küchenunternehmen in Stuttgart sind sehr talentiert darin, Küchen umzugestalten. Sie sind auf alles, was mit Küchen zu tun hat, spezialisiert. Dazu gehören auch Arbeitsoberflächen, Stauräume, Küchengeräte und Beleuchtung.

Designer in Stuttgart:

Ein Designer in Stuttgart ist ideal geeignet für kleine Veränderungen an eurem Zuhause. Teil ihrer Aufgabe als ausgebildete Designer ist es, einen genauen Plan des Projektes zu entwerfen, der von einem fachmännischen Ingenieur anschließend begutachtet wird, um die Stabilität und Sicherheit eures Zuhauses zu gewähren.