Finden Sie den passenden Klempner in Dortmund | homify

0 Klempner in Dortmund

Ihre Suche ergab keine Ergebnisse. Seien Sie der erste, der Bilder in dieser Kategorie hochlädt.

Klempner Dortmund

Dortmund ist die größte Stadt im Ruhrgebiet und insbesondere durch ihren Fußballverein Borussia Dortmund bekannt. Ihre Skyline wird von zahlreichen hohen Häusern bestimmt, darunter das Dortmunder U, die Reinholdikirche und der Florianturm. Da die historische Innenstadt im Krieg in großen Teilen zerstört wurde, sind heute nur noch wenige alte Gebäude übriggeblieben. Vereinzelte Reste der Stadtmauer und der Adlerturm gehören zu den raren mittelalterlichen Bauten, die bis heute erhalten geblieben sind. In einigen Stadteilen befinden sich noch industrielle Bauten, Zeugen der langen Bergbaugeschichte der Stadt. Heutzutage werden die historischen Gebäude zumeist von modernen Giganten im Stil der Nachkriegsmoderne wie dem Museum am Ostwall oder dem Gesundheitshaus überschattet. Dortmund hat sich von einer Stadt, die vor allem für Bergbau bestimmt war, zu einer blühenden Metropole der Industrie und Dienstleistung entwickelt. Wer hier also nach Experten in Sachen Wohnen und Bau sucht, wird über homifys wohnortnahe Suche schnell fündig.

Was sind die Aufgaben eines Klempners?

Vor nicht allzu langer Zeit verstand man unter der Bezeichnung Klempner einen Fachmann, der sich um verstopfte Rohre kümmert. Die Verwirrung lässt sich darauf zurückführen, dass Gas- und Wasserinstallateur und Klempner früher einmal derselbe Beruf war und auch heute noch der Begriff Klempner in der Umgangssprache dieselbe Bedeutung hat. Dabei arbeiten Klempner heutzutage in schwindelnden Höhen und sind für die Verkleidung von Dächern, Fassaden und das Anbringen von Lüftungssystemen zuständig. Die aktuelle Bezeichnung für jemanden, der sich um verstopfte Rohre kümmert, lautet indes Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

In Süddeutschland und anderen deutschsprachigen Ländern ist der Klempner auch als Spengler bekannt. Er ist Experte im Bereich Metallverarbeitung, denn er muss hauptsächlich Bleche für Dächer, Dachrinnen, Schornsteine und Häuserfassaden formen und zuschneiden. Verwendete Materialien können aus Zink, Eisen, Kupfer, Blei, Aluminium, aber auch aus Kunststoff bestehen. Da die Arbeit am Dach durchgeführt wird, arbeitet er oft eng mit dem Dachdecker zusammen, denn Metallprofile sind unabdingbar für die nahtlose Verschließung von Übergängen, zum Beispiel zwischen Dach und Wänden, damit keine Feuchtigkeit eindringt. Er montiert, repariert und wartet Lüftungs- und Dachentwässerungssysteme und stellt dabei viele Werkstücke selber her. Deshalb muss er sich mit verschiedenen Mess-, Schneid, Löt-, Verformungs- und Verbindungswerkzeugen auskennen. Dazu gehören Blechscheren, diverse Zangen und Hämmer. Vor allem das Schneiden wird immer noch manuell von Hand erledigt und erfordert deshalb ein genaues Auge. Kein Dach kommt ohne Entwässerungsanlage aus und so findet man den Klempner sowohl auf modernen Hochhäusern und kleinen Wohnhäusern als auch auf historischen Gebäuden, deren Restauration viel Feingefühl erfordert. 

Warum lohnt sich ein Klempner?

In einer mehrjährigen Ausbildung mit anschließendem Studium oder Meisterjahren erwirbt ein Klempner Kenntnisse im Umgang von Werkzeugen für die Bearbeitung von Metallblechen, fachspezifische mathematische Kenntnisse, Werkstoffkunde und dem Erstellen von Verlegeplänen. Er verfügt also über ein gutes mathematisches und räumliches Verständnis, um genaue Messungen durchzuführen und die Metallprofile präzise zuzuschneiden und zu montieren. Besonders für künstlerische Tätigkeiten wie die Erstellung eines Wetterhahns, für die der Klempner ebenfalls zuständig ist, benötigt es zudem Genauigkeit. Schnell kann das Betreten des Daches durch einen Laien zu Schäden an der Konstruktion führen und die Baukosten in die Höhe treiben. Die größte Gefahr bei fehlerhaften Klempnereiarbeiten besteht darin, dass das Dach nicht ordnungsgemäß abgedichtet ist, was zur Eindringung von Feuchtigkeit und Wärmeverlust führen kann. Das Ergebnis sind Schimmelpilze an den Wänden und erhöhte Heizkosten.

Obwohl kleinere Arbeiten wie die Anbringung einer Regenrinne auch durch den handwerklich geschickten Bauherrn erledigt werden können, sollte bei Feinarbeiten und besonders in großer Höhe nur ein Experte Hand anlegen, damit keine umstehenden Personen zu Schaden kommen. Ein sicherer Tritt, Schwindelfreiheit und körperliche Fitness sind bei dieser Arbeit ein Muss. Letztendlich spart derjenige, der gleich von Anfang an einen Profi zu Rate zieht.

Was sind die Kosten eines Klempners?

Die Kosten eines Klempners berechnen sich nach mehreren Faktoren. Neben den Materialkosten und der Arbeitszeit müssen die Höhe und Art des Hauses sowie der Leistungsumfang in die Kostenkalkulation einbezogen werden. Es empfiehlt sich, vorab Referenzen bei anderen Bauherren über die Qualität der Arbeit einzuholen und sich gut zu den Themen Dachentwässerung und -Entlüftung zu informieren. Um sich einen Überblick über die Kosten und Leistungen eines Klempners zu verschaffen, ist es ratsam, mit mehreren Fachleuten zu sprechen und hinterher den geeigneten auszuwählen. In jedem Fall sollte man sich einen Kostenvoranschlag geben lassen, der alle benötigten Materialien und Leistungen umfasst. Wem das nötige Knowhow fehlt, kann den für das Bauvorhaben zuständigen Architekten bitten, einen Blick darauf zu werfen, damit keine unnötigen Kosten entstehen. Wer sparen will, kann das bei der Wahl der Materialien tun. So ist Kunststoff häufig billiger als Metalle wie Kupfer und Zink. Der Experte sollte das Budget des Bauherrn berücksichtigen und bei der Wahl der Materialien beratend zur Seite stehen.

Auf homify den passenden Experten finden

Wer hohe Anfahrtskosten vermeiden und einfach Referenzen und Bewertungen mehrerer Klempner einholen will, findet in der Suchfunktion von homify ein Tool, mit dem sich der Bauherr einen Überblick über wohnortnahe Angebote verschaffen kann. Klempner können hier nämlich leicht per Postleitzahl gefunden werden. Dafür bietet homify ein umfangreiches Expertenverzeichnis, in dem der Bauwillige jegliche Profis auffindet, die er für sein Bauprojekt braucht. Seien es Architekten, Zimmermänner oder Dachdecker, über homify findet sich immer ein Experte in der Nähe, damit dem Neubau oder der Restaurierung gewerblicher wie auch privater Gebäude keine Grenzen gesetzt sind.

Ähnliche Bilder durchsuchen