Finden Sie den passenden Küchen- & Badezimmer-Armaturen in Berlin | homify

2 Küchen- & Badezimmer-Armaturen in Berlin

Einzugsgebiet

Küchen- & Badezimmer-Designer in Berlin

Welche Aufgaben übernimmt ein Küchen-Designer?

Du baust ein Haus, ziehst in eine neue Wohnung oder kannst schlicht und einfach deine derzeitige Küche nicht mehr sehen? Ein Küchen-Designer hilft dir deine Traumküche zu planen. Vom groben Entwurf bis hin zum kleinsten Detail wird dein Küchen-Designer dir jeden Wunsch erfüllen, dir beratend zur Seite stehen und mit dir zusammen jeden Schritt durchgehen. Hast du dich dazu entschlossen, dir eine neue Küche anzuschaffen, ist der nächste Schritt dir einen passenden Küchen-Designer zu suchen. Dazu solltest du dir im Klaren darüber sein, was du in etwa von deiner neuen Küche erwartest. Soll sie hauptsächlich zweckmäßig sein oder zudem noch stylish? Wie viel Platz hast du zur Verfügung? Wirst du viel Zeit in deiner neuen Küche verbringen oder bist du eher der schnelle Koch? Es ist hilfreich Fragen wie diese im Vorfeld mit dir selbst geklärt zu haben, damit du auch in etwa weißt, nach welcher Art von Küchen-Designer du suchen musst. Diese sind nämlich meist auf bestimmte Arten von Küchen und deren Stile spezialisiert. Hast du einen Küchen-Designer in Berlin gefunden, der dir zusagt, dann bring zum ersten Treffen am besten auch gleich deine Küchenideen, Vorschläge und Wünsche mit. Nutze dieses Treffen auch, um all deine Fragen zu stellen und eventuell auch schon vorab zu fragen, wie viel dich deine Traumküche in etwa kosten wird. Dein Designer kann mit deiner Hilfe anschließend konkrete Entwürfe anfertigen und den zur Verfügung stehenden Platz mit einer individuellen Küche füllen. Was auch immer du für besondere Wünsche hast, eine freistehende Kochinsel oder eine integrierte Bar mit Barhockern, wenn der Raum es zulässt wird dein Küchen-Designer es möglich machen. Sei auch offen für Vorschläge, Küchen-Designer haben oft interessante und ausgefallene Details, die dir gefallen könnten, wie eine außergewöhnlich geformte Spüle oder auch die neuesten Abzugssysteme und weitere nützliche Dinge. Je nachdem welchen Stil du bevorzugst, kann dein Küchen-Designer verschiedene Materialien kombinieren, welche für dich optisch ansprechend sind und zu gleich deinem Vorhaben dienen. Verbringst du viel Zeit am Herd, lohnt es sich auch in diesen zu investieren. Als Hobbykoch legst du vielleicht auch Wert auf hochwertige Küchenarbeitsplatten. Je nachdem, wie du deine Küche nutzen wirst und was dir dabei am wichtigsten ist, kann dein Küchen-Designer mehrere Entwürfe anfertigen, bis du zufrieden bist und deine perfekte Küche gefunden hast.

Was ist der Unterschied zwischen Küchen-Designer und Küchen-Planer?

Küchen-Designer sind im Gegensatz zu Küchen-Planern meist im Bereich Innenarchitektur ausgebildet. Das bedeutet, dass sie die einzelnen Elemente und individuellen Teile selbst entwerfen und perfekt auf dich abstimmen können. Ganz nach deinen Wünschen kann ein Küchen-Designer dir deine Traumküche sozusagen auf den Leib schneidern. Ausgefallene Details und extravagante Formen sind für einen Küchen-Designer kein Problem. Ein Küchen-Planer arbeitet hingegen mit Küchen, die bereits angefertigt sind und stimmt diese dann auf deinen vorhandenen Platz ab. Die Entwürfe stehen bei einem Küchen-Planer bereits fest und werden nur noch an deine private Küche angeglichen. Auch hier kannst du oft zwischen verschiedenen Elementen wählen, diese sind allerdings schon designt und können nicht individuell auf deine ganz persönlichen Vorzüge angepasst werden. Küchen-Planer arbeiten zudem meist in Küchenstudios oder großen Einrichtungshäusern, welche eine

Küchenabteilung haben. Auch in Baumärkten, die Küchenelemente verkaufen findest du häufig Küchen-Planer, die dir dabei helfen, die einzelnen Teile zu einer Küche zusammenzustellen. Sobald aber etwas extra angefertigt werden soll kommt ein Küchen-Designer ins Spiel. Oftmals arbeiten ein Küchen-Designer und ein Küchen-Planer auch eng miteinander, um dir die bestmögliche Küche für dein Zuhause anzufertigen.

Wie finde ich einen guten Küchen-Designer in Berlin?

Hier gilt es vor allem Eigenrecherche anzustellen. Nimm dir etwas Zeit und durchforste das Internet nach Küchen-Designern in Berlin. Auf der Website von homify findest du natürlich auch sofort Vorschläge und Beispiele zu Küchen-Designern, die sich auf die verschiedensten Stile spezialisiert haben. Küchen-Designer haben oft auch einen eigenen Internetauftritt, auf welchen Beispiele ihrer jeweiligen Arbeit zur Verfügung stehen. Stöbere einfach etwas durch die verschiedenen Websites und lies dir Rezensionen und Empfehlungen durch. Sicherlich stößt du auch auf das ein oder andere Forum, wo vielleicht schon einmal jemand mit einem Küchen-Designer gearbeitet hat, der auch für dich in Frage kommen würde. Wenn du lieber persönlich Rat suchst, dann kannst du natürlich auch in ein Küchenstudio gehen und nach Küchen-Designern fragen, mit denen die Studios bereits zusammen gearbeitet habe. Auch im Telefonbuch wirst du fündig werden. Einfach anrufen, ein paar Fragen zu deinen Wünschen stellen und du wirst schnell wissen, ob der jeweilige Küchen-Designer für dein Vorhaben geeignet ist. Hast du vielleicht Freunde, Bekannte oder Kollegen, von denen du weißt, dass sie auch kürzlich eine neue Küche eingerichtet haben? Dann frag doch auch dort mal nach, ob sie dir eventuell jemanden Empfehlen können. Wichtig ist, dass du mit deinem Küchen-Designer geschmacklich auf einer Wellenlänge liegst und auch persönlich mit ihm oder ihr klar kommst.

Worauf muss ich bei Küchen-Designern in Berlin achten?

Dein Küchen-Designer sollte genau verstehen, wie deine Traumküche aussieht. Dies kann er oder sie allerdings nur, wenn du deine Wünsche klar äußerst. Ein gutes persönliches Verhältnis macht es leichter mit dem Küchen-Designer zu kommunizieren, sodass er oder sie genauestens auf deine Vorstellungen eingehen kann. Dein Küchen-Designer sollte dich zudem umfassend und ausreichend beraten. Hast du Fragen liegt es an deinem Küchen-Designer diese zu beantworten. Außerdem sollte dein Küchen-Designer ein breit gefächertes Wissen zu den verschiedenen Materialien vorweisen können und dir erklären, welche sich wofür am besten eignen. Auch wenn es um Küchengeräte geht sollte dich dein Küchen-Designer bestens informieren können. Die Funktionen und Funktionalität der Möbel sind wichtige Elemente einer Küche, welche dein Küchen-Designer ebenfalls ins kleinste Detail kennen sollte. Achte darauf, über die aktuellen Trends und neuesten Techniken informiert zu werden und erwähne bereits bei den ersten Treffen dein Budget. Daran sollte sich dein Küchen-Designer unbedingt halten können. In den späteren Stadien, nachdem die ersten Entwürfe designt wurden und du eine genaue Vorstellung davon hast, wie deine Küche aussehen soll, kann ein kompetenter Küchen-Designer dir ein 3D Modell deiner Traumküche am Computer zeigen, sodass du es dir ganz genau vorstellen kannst und jede Kleinigkeit verbessern und absegnen kannst.

Wieviel kostet ein Küchen-Designer in Berlin?

Die Frage nach den Kosten richtet sich nach der Frage deines Budgets. Für jedes Budget, groß oder klein, gibt es einen passenden Küchen-Designer. Sei dir einfach im Voraus klar, wie viel du in etwa ausgeben möchtest. Mit dieser Vorstellung gehst du dann zu deinem Küchen-Designer, der dir anhand des von dir festgesetzten Rahmens sagen kann, was alles möglich ist, was du dir zusätzlich anschaffen kannst oder auf was du unter Umständen verzichten musst. Lass am besten ein klein wenig Puffer nach oben, sollte es zu unvorhergesehenen Kosten kommen.

Diese Fragen sollten beim Küchen-Design beachtet werden:

Einige Fragen solltest du bei der Planung und den Entwürfen für deine neue Küche stellen. Bereits beim ersten Treffen mit deinem Küchen-Designer solltest du ein paar Dinge beantworten können. Was bedeutet eine Küche für dich? Verbringst du eher viel Zeit in der Küche und ist sie ein zentraler Punkt des Lebens für dich und deine Familie oder bist du eher der Typ: Hauptsache vorhanden und praktisch? Als begeisterter Hobbykoch benötigst du natürlich eine ganz andere Küche, als jemand für den es eher schnell gehen muss. Planst du große Kochabende mit der Familie oder tischst gerne für Gäste auf? Es gibt viele kleine Details und Features in einer Küche, die dir dabei helfen können. Außerdem ist es wichtig für den Küchen-Designer zu wissen, ob die Küche auch gleichzeitig der Ort ist, an dem gegessen wird. Nutzt du deine Küche auch als Esszimmer oder gibt es dieses separat? Die Frage nach den Küchengeräten ist ebenfalls wichtig. Sei dir darüber im Klaren, welche Geräte essentiell für dich wichtig sind, um Spaß am Kochen zu haben. Die Fragen, die du deinem Küchen-Designer stellen solltest sind unter anderem, wie lange es dauern wird, bis die Küche funktions-und einsatzbereit bei dir zu Hause steht. Tatsächlich gibt es zahlreiche Dinge die beachtet werden müssen und Fragen die du dir selbst und deinem Küchen-Designer stellen solltest. Als kleine Hilfe dient auch folgender Artikel bei der Recherche: http://www.zuhause-erleben.de/article/view/951/1/395/

Sieh dir die verschiedenen Punkte an und denke ausreichend darüber nach, mit welchen Vorstellungen und Wünschen du zu dem Treffen mit deinem Küchen-Designer gehst.

Welche Aufgaben übernimmt ein Badezimmer-Designer?

Ein Badezimmer-Designer ist im Grunde dafür zuständig, dein perfektes Badezimmer zu entwerfen. Je nachdem welchen Platz du zur Verfügung hast, kann dir dein Badezimmer-Designer das ideale Bad gestalten. Dabei wird beachtet, wo Dusche, Badewanne, Waschbecken, WC und eventuell große Badezimmermöbel installiert werden können und sollen. Auch Details wie die Frage nach den Spiegeln und dem Licht wird dein Badezimmer-Designer mit dir durchgehen. Um eine genauere Vorstellung davon zu bekommen, wie ein Badezimmer-Designer arbeitet, schnuppere doch einfach einmal in dieses Interview hinein:

http://www.planungswelten.de/artikel-bad-und-spa-designer-torsten-mueller-im-interview-1619.html

Wie finde ich einen guten Badezimmer-Designer in Berlin?

Wie bei den Küchen-Designern gilt es auch hier Eigenrecherche anzustellen. Im Internet findest du viele Badezimmer-Designer in Berlin. Sieh dich doch einfach auf der Website von homify etwas um, der richtige Badezimmer-Designer für dich ist sicherlich dabei. Auch die Gelben Seiten können dir Auskunft geben. Wenn dir ein Badezimmer von Freunden oder Bekannten besonders gefällt, frag einfach einmal nach, ob sie dir einen Badezimmer-Designer empfehlen können.

Worauf muss ich bei Badezimmer-Designern in Berlin achten?

Dein Badezimmer-Designer sollte exakt auf deine Wünsche und Vorstellung eingehen. Daher ist es ratsam vorbereitet zum ersten Treffen zu gehen. Je genauer du weißt, wie dein ideales Badezimmer aussehen soll, desto genauer kann sich dein Badezimmer-Designer daran orientieren. Außerdem sollten er oder sie dir einwandfreie Beratung bieten und dir alle Fragen beantworten können. Zudem sollten sie selbstverständlich auch über die verschiedenen Materialien, wie Fließen und Holz, Bescheid wissen. Gerade in einem oftmals heißen und feuchten Raum ist es wichtig, mit den richtigen Materialien zu arbeiten. Vergewissere dich, dass dein Badezimmer-Designer sich mit den neuesten Trends und Techniken auskennt und sich auch an dein festgesetztes Budget halten kann.

Wieviel kostet ein Badezimmer-Designer in Berlin?

Das Budget hängt ganz von dir ab. Wie viel Geld du für dein neues Badezimmer ausgeben möchtest beziehungsweise kannst, teilst du deinem Badezimmer-Designer am besten ganz am Anfang mit, dass er sich daran halten kann und alles nach deinem Budget kalkulieren kann. Lass jedoch immer etwas Luft nach oben, falls es unter Umständen doch ein wenig teurer kommen sollte als geplant.

Diese Fragen sollten beim Badezimmer-Design beachtet werden:

Sei dir vor der Planung deines Badezimmers im Klaren darüber, welche Ansprüche du an den Raum stellst. Ist es ein häufig genutztes Zimmer oder gehst du nur schnell morgens und abends zum Duschen und Zähneputzen ein und aus? Legst du hauptsächlich Wert auf die Funktion des Zimmers oder möchtest du dir eine kleine Wellness-Oase in deinem Zuhause einrichten? Zusätzlich ist es wichtig, die Personen im Haushalt zu bedenken. Lebst du alleine oder sind vielleicht zwei Waschbecken für dich und deine Familie geschickter? Leben Kinder im Haus, können diese auch etwas tiefer angebracht werden. All diese Fragen solltest du deinem Badezimmer-Designer beantworten können. Vergiss auch nicht zu fragen, wie lange die Fertigstellung deines Badezimmers in etwa in Anspruch nehmen wird.