Finden Sie den passenden Landschaftsarchitekten in Augsburg | homify

2 Landschaftsarchitekten in Augsburg

Landschaftsarchitektur in Augsburg: Grün mit Geschichte

Grüne Oasen haben in Augsburg Tradition. Bereits um das Jahr 1900 galt die Stadt als eine der grünsten und gesündesten Deutschlands, wie damals der städtische Gartenbauinspektor Karl Jung schrieb. Die Liebe zur Natur in Augsburg reicht aber durchaus noch viel weiter zurück: Bereits aus Aufzeichnungen aus dem Jahr 1788 geht hervor, wie viele „wohlangelegte Gärten“ in Augsburg zu finden seien und der Bevölkerung „angenehme Spaziergänge“ ermöglichten. Auch heute noch gibt sich die drittgrößte Stadt Bayerns naturverbunden und bewirbt sich aktuell um die Auszeichnung mit dem Label „StadtGrün naturnah“, welches vorbildliches Engagement im Hinblick auf naturnahe Grünflächengestaltung hervorhebt.

Bundesprogramm StadtGrün naturnah: Augsburg soll noch grüner werden

Das Label „StadtGrün naturnah“, das von der Stadt Augsburg angestrebt wird, unterstützt deutschlandweit Kommunen bei der Umsetzung eines ökologischen Grünflächenmanagements und zeichnet vorbildliches Engagement auf kommunaler Ebene aus. Mit dem Label bedacht wurden zum Beispiel schon Großstädte wie Hannover oder Frankfurt am Main. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz und mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Bewertung erfolgt anhand der Aktivitäten in den Handlungsfeldern Grünflächenunterhaltung, Interaktion mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Zielsetzung und Planung.

Was sind die Aufgaben eines Landschaftsarchitekten?

Wo genau liegt aber nun das Aufgabenfeld eines Landschaftsarchitekten? Kurz gesagt, übernimmt er die Planung und Gestaltung von Grünflächen, und zwar unabhängig davon, ob es sich um öffentliche Plätze und Parks handelt oder um private Gärten und Außenbereiche. Von der Terrasse bis zum Stadtpark und vom Spielplatz bis zum Firmengelände – das Tätigkeitsspektrum von Landschaftsarchitekten ist äußerst vielseitig und facettenreich. Genauso übrigens wie die Art und Weise ihres Arbeitsumfelds. Eine freiberufliche Tätigkeit als Landschaftsarchitekt ist ebenso möglich wie eine feste Anstellung in Organisationen oder Verwaltungen oder sogar verbeamtetes Schaffen. Potenzielle Auftraggeber freiberuflicher Landschaftsarchitekten sind zum Beispiel Unternehmen, Behörden oder Organisationen, aber auch Privatpersonen. In Deutschland darf man sich nur dann Landschaftsarchitekt nennen, wenn man eine Eintragung in der Architektenkammer vorweisen kann. Diese setzt wiederum sowohl ein abgeschlossenes Studium als auch mehrjährige Berufserfahrung voraus, eine gesetzliche Regelung, die zum Schutz der Auftraggeber und der Gesellschaft sicherstellt, dass wirklich nur kompetente Profis als Landschaftsarchitekten arbeiten. Deren Leistungsspektrum hat sowohl den gestalterischen Entwurf als auch die Konstruktionsplanung von Projekten zum Inhalt, aber auch die Budgetkalkulation und das Einholen von Kostenvoranschlägen sowie die Auftragsvergabe an Fachunternehmen, die am jeweiligen Projekt beteiligt sind, wie zum Beispiel Landschaftsgärtner oder Landschaftsbaubetriebe. Für deren Koordination und Überwachung sind Landschaftsarchitekten durchaus ebenfalls zuständig, genauso wie für Studien, Gutachten und Prüfungen zum Thema Umweltverträglichkeit. Es handelt sich dabei insgesamt also um ein extrem vielschichtiges und komplexes Berufsbild. 

Was kostet ein Landschaftsarchitekt in Augsburg?

Der weitverbreitete Irrglaube, Landschaftsarchitekten wären ausschließlich für große, öffentliche Projekte zuständig, führt oftmals zu der inkorrekten Annahme, es sei reiner Luxus, einen solchen Experten für die Planung und Gestaltung eines Privatgartens heranzuziehen. Private Bauherren sollten hingegen auf keinen Fall vor der Zusammenarbeit mit einem professionellen Landschaftsarchitekten zurückscheuen, denn dieser widmet sich durchaus auch kleineren Projekten wie zum Beispiel der Planung, Gestaltung, Erneuerung und Instandhaltung von Höfen, Terrassen, Gärten und anderen Außenbereichen privater Auftraggeber ebenso wie öffentlichen Großprojekten. Die Frage, wie teuer die Arbeit eines Landschaftsarchitekten ist, lässt sich nicht pauschal beantworten, und die Antwort fällt von Projekt zu Projekt unterschiedlich aus. Zukünftige Bauherren, die sich an einem groben Richtwert orientieren möchten, können mit circa 12 bis 18 Prozent der jeweiligen Bausumme rechnen, wobei es sich von selbst versteht, dass diese Zahl stark abweichen kann, je nachdem, wie umfangreich und aufwändig das Projekt ausfällt, wie viel Zeit dafür benötigt wird, welche Materialien und Pflanzen zum Einsatz kommen, ob es Sonderwünsche gibt oder bestimmte Geräte eingesetzt werden müssen. Wer bei seinem Gartenprojekt Geld sparen möchte, sollte selbst Hand anlegen und einfachere Arbeiten in Eigenleistung erledigen. Übrigens sind die typischen Leistungsphasen eines Landschaftsarchitekten samt zulässigen Mindest- und Höchstsätzen in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, kurz HOAI, festgelegt. Alle Bauwilligen können so die Kosten für ihr Projekt also bereits im Vorfeld im Detail aufschlüsseln.

Den richtigen Landschaftsarchitekten in Augsburg finden mit homify

Wer sich dafür entscheidet, einen professionellen Landschaftsarchitekten zu engagieren, steht damit sogleich vor der nächsten Herausforderung: Nun geht es darum, eine Entscheidung für einen bestimmten Profi zu treffen, mit dem das ganz persönliche Gartenprojekt umgesetzt werden soll. Gerade in Großstädten wie Augsburg mit einer entsprechend großen Auswahl an möglichen Fachbetrieben kann sich diese Suche durchaus schwierig gestalten. Homify bietet allen Unschlüssigen Unterstützung bei der Suche: Das umfangreiche Expertenverzeichnis der Plattform lässt sich nach Wohnort oder Postleitzahl filtern und spuckt somit ausschließlich lokale Fachbetriebe aus, die wirklich infrage kommen. Auf diese Weise wird die Suche nach einem passenden Landschaftsarchitekten von Anfang an sinnvoll eingegrenzt. Bei homify werden außerdem viele wichtige Fragen geklärt, wie zum Beispiel die nach der Qualifikation und Erfahrung des jeweiligen Profis, nach seiner Arbeitsweise und dem Stil seiner Projekte, nach Referenzen, Fotos und vielem mehr. Darüber hinaus kann jeder Auftraggeber in spe direkt und unkompliziert Kontakt zu seinem oder seinen Favoriten aufnehmen. Und auch all diejenigen, die gerade keinen Landschaftsarchitekten brauchen, sondern stattdessen vielleicht einen Maler, einen Kaminbauer oder einen Immobilienmakler, werden bei homify ganz bestimmt fündig, denn das Expertenregister gibt es nicht nur für Landschaftsarchitekten, sondern für viele weitere Gewerke rund um das Thema Wohnen und Bauen.

Ähnliche Bilder durchsuchen