Finden Sie den passenden Landschaftsarchitekten in Dortmund | homify

3 Landschaftsarchitekten in Dortmund

Einzugsgebiet

Landschaftsarchitekten in Dortmund

Landschaftsarchitektur in Dortmund: Grüner als gedacht

Auch wenn man es aufgrund der Lage mitten im Ruhrgebiet vielleicht erstmal gar nicht so recht glauben mag, gehört Dortmund zu den grünsten Großstädten Deutschlands. Insgesamt sind auf dem Stadtgebiet rund 200 km² Grünfläche vorhanden, was in etwa 340 m² pro Einwohner entspricht. Zu den beliebtesten und überregional bekannten Arealen gehören diesbezüglich der Westfalenpark sowie der Zoo Dortmund, aber auch weitere Parkanlagen wie der Botanische Garten Rombergpark mit seinem alten Baumbestand, der Fredenbaumpark oder der Stadtgarten. Dazu kommen zahlreiche weitere Parks und öffentliche Plätze, die kontinuierlich professioneller Planung und Gestaltung bedürfen. Landschaftsarchitekten haben in Dortmund also mehr als genug zu tun, wenn man bedenkt, dass zu den öffentlichen Projekten noch zahlreiche private beziehungsweise gewerbliche Außenbereiche hinzukommen, die gestaltet werden wollen.

Aktuelle Landschaftsarchitekturprojekte in Dortmund

Deutsche Städte werden immer grüner und immer naturnaher. So ist es auch in Dortmund nicht verwunderlich, dass man im Stadtbereich so viel Platz für die Natur schaffen möchte und neue Bauprojekte mit dieser Prämisse im Hinterkopf plant. Interessante städtebauliche Großprojekte aus neuerer Zeit sind diesbezüglich zum Beispiel die Naherholungsanlage Phoenix See sowie der Emscher Landschaftspark. Beim Phoenix See handelt es sich um einen auf dem ehemaligen Stahlwerksareal Phoenix-Ost künstlich angelegten See im Dortmunder Stadtteil Hörde, welcher zusammen mit dem umliegenden Areal seit 2011 eine Naherholungsanlage bildet, die alle Dortmunder zum Entspannen, Erholen, Genießen und Sporttreiben im Grünen einlädt und auch jede Menge attraktive Gastronomie bereithält. Der Emscher Landschaftspark beschränkt sich nicht auf die Stadt Dortmund allein, sondern stellt bereits seit Jahren ein regionales Kooperationsprojekt dar, mit dem Ziel, ein zusammenhängendes Parksystem zu kreieren. Dabei sollen unterschiedliche Freiräume miteinander verbunden werden, wie vorindustrielle, industrielle und postindustrielle Landschaften. Beteiligt sind an diesem Projekt neben Dortmund noch viele weitere Städte und Gemeinden des Ruhrgebiets, zum Beispiel Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen und Essen.

Welche Aufgaben hat ein Landschaftsarchitekt?

In Dortmund und Umgebung gibt es also eine Menge zu tun für Landschaftsarchitekten. Doch was ist eigentlich genau deren Aufgabe? Ein Landschaftsarchitekt plant und gestaltet nicht nur öffentliche Grünflächen, sondern auch private Gärten und Außenbereiche. Vom Marktplatz bis zum Reihenhausgarten und von der Villenzufahrt bis zum Stadtpark ist das Tätigkeitsspektrum entsprechend vielseitig und facettenreich. In Deutschland darf sich nur derjenige Landschaftsarchitekt nennen, der in einer Architektenkammer eingetragen ist. Für diese Eintragung ist wiederum ein abgeschlossenes Studium sowie eine mehrjährige Berufspraxis die Voraussetzung. Diese gesetzliche Regelung stellt sicher, dass auch wirklich nur qualifizierte Profis als Landschaftsarchitekt arbeiten – zum Schutz der Auftraggeber und der Gesellschaft. Zu den Leistungen dieses Berufsbilds gehören der gestalterische Entwurf, die Konstruktionsplanung, die Kalkulation des Budgets inklusive der Einholung von Kostenvoranschlägen, die Auftragsvergabe an Fachfirmen wie zum Beispiel Garten- und Landschaftsbaubetriebe und Landschaftsgärtner, sowie deren Überwachung und Koordination. Des Weiteren gehören auch Gutachten und Studien über Umweltverträglichkeit sowie deren Prüfungen zum Leistungsspektrum des Landschaftsarchitekten. Es handelt sich also um ein sehr komplexes und vielschichtiges Berufsbild.

Was kostet ein Landschaftsarchitekt in Dortmund?

Aus dem Irrglauben, Landschaftsarchitekten würden sich ausschließlich großen, öffentlichen Bauprojekten widmen, resultiert die weit verbreitete Annahme, einen Landschaftsarchitekten für den Privatgarten zu engagieren, sei reiner Luxus und nur etwas für Leute mit dem entsprechenden Budget. Dabei sind diese Experten auch für viel kleinere Projekte zuständig und helfen bei der Planung, Gestaltung und Erneuerung von Reihenhausgärten, Hinterhöfen, Zufahrten, Terrassen und vielen weiteren privaten Außenbereichen. Die Frage, was ein Landschaftsarchitekt nun genau kostet, lässt sich selbstverständlich nicht pauschal beantworten. Ein grober Richtwert für Gartenplanung und -gestaltung bewegt sich jedoch bei ungefähr 12 bis 18 Prozent der jeweiligen Bausumme, wobei die tatsächlichen Kosten je nach Größe und Art des Projekts, dem benötigten Zeitaufwand sowie der Material- und Pflanzenwahl, Sonderwünschen und Geräteeinsatz stark variieren können. Geld sparen lässt sich bei einem solchen Projekt mit Eigenleistungen, also indem man einen Teil der einfacheren Gartenarbeiten selbst ausführt. Übrigens sind Landschaftsarchitekten genauso wie Architekten und Innenarchitekten bei ihrer Abrechnung an die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) gebunden, welche die zulässigen Mindest- und Höchstsätze für die jeweiligen Leistungsphasen des Experten vorschreibt. So lassen sich die Kosten für einen Landschaftsarchitekten für jeden interessierten Bauwilligen detailliert nachvollziehen.

Den richtigen Landschaftsarchitekten in Dortmund finden mit homify

Hat man sich dafür entschieden, das eigene Gartenprojekt mithilfe eines professionellen Landschaftsarchitekten umzusetzen, steht man als Bauherr sogleich vor der nächsten Herausforderung, nämlich der, den passenden Partner für die ganze Aktion zu finden. Gerade in einer Großstadt wie Dortmund kann sich diese Suche aufgrund der großen Bandbreite an zur Verfügung stehenden Fachbetrieben ziemlich schwierig gestalten. Unser homify Expertenverzeichnis, das sich nach Postleitzahl beziehungsweise Wohnort filtern lässt, hilft allen Unschlüssigen dabei, die Suche nach dem richtigen Landschaftsarchitekten von Anfang an sinnvoll einzugrenzen und sich einen ersten Überblick über alle infrage kommenden Experten zu verschaffen. Ausschlaggebende Fragen wie die nach der Erfahrung und Qualifikation des Landschaftsarchitekten sowie nach der Art und dem Stil seiner Projekte, nach einem Portfolio und Referenzen, werden hiermit umgehend beantwortet, und es kann sofort und unkompliziert Kontakt mit dem oder den Favoriten aufgenommen werden, sodass garantiert jeder Bauherr den passenden Profi für sich und sein Gartenprojekt findet. Übrigens sind bei homify auch jenseits von Landschaftsarchitekten unzählige andere Experten aus der Wohn- und Baubranche verzeichnet, wie zum Beispiel Architekten, Interior Designer, Bodenleger oder Dachdecker – alle filterbar nach Postleitzahl und Einzugsgebiet.