9 Landschaftsarchitekten

Einzugsgebiet

Die Landschaftsarchitektur in Mainz ist von einer vielfältigen Kulturlandschaft geprägt. Deshalb wird großer Wert auf den Naturschutz gelegt. Dadurch werden die dort lebenden Pflanzen und Tierarten sowie der artgerechte Lebensraum erhalten und die Identität der Heimat gewahrt. Die Landschaftsarchitekten in Mainz haben deshalb die Aufgabe, die bestehende Landschaft auf natürlicher Basis zu planen und weiterzuentwickeln. Dabei soll die Natur in besiedelten und nicht besiedelten Bereichen in Einklang mit den Menschen gebracht werden. Dies fördert das Wohlbefinden und die Gesundheit der Bewohner. Deshalb werden von den Gartendesignern spezielle Pflege- und Entwicklungspläne erstellt und für die Umsetzung dieser gesorgt.  

Wann brauche ich einen Landschaftsarchitekten?

Wenn ihr in Mainz ein einzigartiges und umweltbewusstes Gartendesign umsetzen möchtet, ist das Hinzuziehen eines Landschaftsarchitekten für eine moderne Gartengestaltung ein guter Rat. Dieser nimmt eure Anforderungen und Bedürfnisse auf und bringt diese mit eurem Freiraum in Einklang. So erhaltet ihr eine Oase der Erholung auf natürlicher Basis. 

Was macht ein Landschaftsarchitekt?

Landschaftsarchitekten in Mainz kümmern sich um Freiflächen außerhalb und innerhalb der Stadt. Der ingenieurwissenschaftliche Beruf eines Gartendesigners bringt Wissen und Fähigkeiten mit sich, um eine Freifläche nach bestimmten Kriterien zu erhalten und nutzbar zu machen. Ästhetik, Ökologie und Wirtschaftlichkeit sind wichtige Eckpfeiler für die Bewahrung der natürlichen Landschaft in  Mainz und die Herstellung eines Erholungsgebietes für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Für die Gestaltung der Freiflächen muss ein Landschaftsarchitekt ein Verständnis von Technik und Bauwesen besitzen, um die freien Räume optimal zu planen und zu gestalten. Dabei sollen Gartenanlagen ihren natürlichen Charme beibehalten, Spielplätze naturgerecht eingebettet werden sowie Hausgärten außergewöhnlich zum Vorschein treten. Ein Landschaftsarchitekt sorgt aber nicht nur für eine schöne Gestaltung der Gartenanlagen, er steht oft vor verschiedenen Problemstellungen, für welche er eine optimale Lösung konzipieren muss. 

Um den Anforderungen gerecht zu werden, handeln Landschaftsarchitekten nach den genauen Anforderungen und Bedürfnissen der Kunden. Hierzu entwickeln sie individuelle Gartenpläne, welche auf ideenreichen Konzepten basieren und in mehreren Etappen umgesetzt werden. Wenn ein Landschaftsarchitekt eine Umgestaltung von Freiflächen vornimmt, wird diese Tätigkeit auch als Freiraumplanung bezeichnet.

Da in Mainz der Naturschutz und die Erhaltung der natürlichen Landschaft eine große Rolle spielt, muss ein Landschaftsarchitekt in Mainz umfangreiches Wissen im Bereich der Botanik und Zoologie mitbringen. Da es sich um lebende Objekte handelt, mit denen geplant wird, muss das Konzept eines Gartenplaners einen längeren Zeitraum mit einbeziehen. Hierbei ist die Beachtung der Jahreszeiten wichtig, um auf das gewünschte Ergebnis zu kommen.

Mit einer Zulassung zum Landschaftsarchitekten hat ein Gartendesigner mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Er kann im öffentlichen Dienst arbeiten oder auch als Generalunternehmer für Gartenarchitekturen tätig werden. Neben einem Anstellungsverhältnis, kann auch die selbstständige Tätigkeit in Betracht kommen. Beratende Leistungen für private Unternehmen und Verbände wäre auch eine Möglichkeit. 

Gartengestalter haben verschiedene Tätigkeitsfelder, welche sich von Raumplanungen über Machbarkeitsstudien bis hin zu betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten erstrecken. Da für Landschaftsarchitekten der Naturschutz eine große Rolle spielt, wird er auf jedes Tätigkeitsfeld bezogen und bestmöglich umgesetzt. Um einen detaillierteren Aufschluss über die verschiedenen Tätigkeiten zu erhalten, werden die einzelnen Tätigkeitsfelder im Folgenden näher beschrieben.

Die Raumplanung ist eines der wichtigsten Tätigkeitsfelder für Landschaftsarchitekten. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um eine formelle Planung, welche gesetzliche Vorgaben beinhaltet. Landschaftsentwicklungskonzepte und Strukturstudien stehen dabei im Fokus, um den natürlichen Lebensraum im Mainz zu erhalten. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind somit für die Tätigkeit und den Erfolg entscheidend. Daneben gibt es auch eine informelle Planung, welche sich mit der Entwicklung von bebauten Räumen beschäftigt und dort Entwicklungsplanungen durchführt. 

Die Landschaftsplanung ist im Bezug auf den Umweltschutz neben der Raumplanung ein weiterer wichtiger Bestandteil für Landschaftsarchitekten. Mensch und Natur haben unterschiedliche Bedürfnisse, welche in Einklang gebracht werden müssen. Um dieses Ziel zu erreichen werden Umweltverträglichkeitsstudien durchgeführt, Rekultivierungs- und Schutzgebietsplanungen sowie diverse Forschungsarbeiten. Der Mensch soll einen geeigneten Lebensraum erhalten, in welchem er sich wohlfühlt und Erholung findet. Gleichzeitig soll aber die Natur geschützt, gepflegt und weiterentwickelt werden. 

Machbarkeitsstudien sind für Landschaftsarchitekten ein ebenso wichtiges Instrument, um zu ermitteln, ob verschiedene Projekte umgesetzt werden können oder nicht. Bevor Grünkonzepte, Freizeitanlagen oder Kleingärten geplant werden, muss von einem Landschaftsarchitekten die Machbarkeit überprüft werden. Eine Machbarkeitsstudie bildet die Grundlage für die spätere Zielerreichung und die Reaktion auf eventuelle Risiken.

Im Hinblick auf die Objektplanung wird ein Landschaftsarchitekt im Bezug auf die Gestaltung von Straßen und Wegen, privaten Höfen und Innenräumen aber auch für öffentliche Anlagen wie Schulen und Sportplätze aktiv. In diesem Tätigkeitsfeld stellt der Landschaftsarchitekt das jeweilige Objekt in den Mittelpunkt, welches er nach den ingenieurwissenschaftlichen Kriterien plant und gestaltet. Die Gartendenkmalpflege ist dabei ein wichtiger Bestandteil, da historische Gärten instand gesetzt und bedeutsame Pflanzen regeneriert werden.

Neben den verschiedenen Planungen und Studien, ist für einen Landschaftsarchitekten der betriebswirtschaftliche Aspekt ebenso wichtig. Die Tätigkeiten der Gartendesigner werden im Rahmen von Projekten durchgeführt, welche bestimmte Rahmenbedingungen wie Zeit und Kosten beinhalten. Nur mit dem richtige Management der Ressourcen, werden die Aufträge zur Zufriedenheit erfüllt und bilden die Grundlage für den Erfolg der Tätigkeit.

Wie finde ich den richtigen Landschaftsarchitekten in Mainz?

Ihr wählt den richtigen Landschaftsarchitekten in Mainz über eine Internetrecherche aus. Die meisten Landschaftsarchitekten verfügen über eigenen Webseiten, auf welchen sie sich vorstellen. Ihr ermittelt die verschiedenen Gartendesigner über die Suchmaschinen, indem ihr die Wortkombination Landschaftsarchitekten in Mainz eingebt. Anschließend wird eine Ergebnisliste der möglichen Gartenplaner angezeigt. Wenn ihr die Liste erweitern möchtet, habt ihr zusätzlich die Möglichkeit diverse Branchenverzeichnisse durchzuschauen wie z. B. das Gewerbe Verzeichnis Deutschland. 

Worauf muss ich bei der Wahl des Landschaftsarchitekten achten?

Da jede Menge Landschaftsarchitekten in Mainz über die Suchmaschinen gefunden werden können, sollten diese im ersten Schritt eingegrenzt werden. Dies erreicht ihr über das Tätigkeitsfeld. Wenn ihr euer Tätigkeitsfeld bestimmt habt, gebt ihr diese Information als Zusatz in das Suchfeld der Suchmaschinen ein. Somit erhaltet ihr eine erste Eingrenzung der Ergebnisliste, da nicht jeder Gartendesigner auf alle Tätigkeitsfelder spezialisiert ist. 

Nachdem ihr eure Liste mit den möglichen Landschaftsarchitekten in Mainz erstellt habt, müsst ihr diese nun bewerten, um die Menge an Gartenplanern noch weiter einzugrenzen. Hierzu könnt ihr im nächsten Schritt einen Blick ins Impressum werfen und nach dem Titel des jeweiligen Gartenplaners schauen. Da es sich um einen ingenieurwissenschaftlichen Abschluss handelt, ist die Bezeichnung Diplom-Ingenieur wichtig, da ihr dadurch die nötige Kompetenz sicherstellen könnt. 

Im nächsten Schritt geht es darum, sich einen Eindruck über die bereits durchgeführten Projekte zu verschaffen. Die meisten Landschaftsarchitekten veröffentlichen ihre bereits abgeschlossenen Projekte auf der Webseite und sorgen dadurch für Referenzen im Bezug auf ihre Tätigkeit. Je mehr Referenzen ein Landschaftsarchitekt besitzt, desto besser. Daneben könnt ihr noch Ideen für euer Vorhaben sammeln und für die erste Orientierung sorgen.

Einen weiteren Aufschluss über den Landschaftsarchitekten in Mainz geben euch eventuelle Publikationen. Diese zeigen auf, dass sich ein Gartenplaner stetig weiterentwickelt und über den neuesten Stand der Methodik und Technik verfügt. Ein weiteres positives Zeichen stellen Mitgliedschaften in Verbänden dar, wie z. B. beim Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., der einige Expertise im Garten und Landschaftsbau besitzt. Wenn ihr zusätzlich noch Auszeichnungen auffindet, welche dem Landschaftsarchitekten verliehen wurden, bewegt ihr euch zunehmend auf der sicheren Seite. 

Was kostet ein Landschaftsarchitekt in Mainz

Die genauen Gartenplanung Kosten für euer Vorhaben könnt ihr schwer im Internet recherchieren. Der Grund dafür liegt in den unterschiedlichen Anforderungen an die Freifläche. Damit euch ein Landschaftsarchitekt die genauen Kosten berechnen kann, muss dieser zunächst euer Grundstück begutachten und die Anforderungen aufnehmen. Erst danach kann er euch die Kosten Gartengestaltung nennen. 

Die Leistungen, welche den Preis der Gartenarchitektur bestimmten, hängen z. B. von den erwählten Pflanzenarten ab, vom Einsatz eventueller Baumaschinen und von den nötigen Materialien. Damit ihr ein Preis-Leistungs-Gefühl entwickeln könnt, ist es empfehlenswert, ein Angebot von zwei bis drei Landschaftsarchitekten einzuholen. 

Um dennoch einen Richtwert für den Gartenbau zu erhalten gibt es auch noch die ein oder andere Faustregel, die ihr verwenden können. Mit ca. 15 Prozent des Kaufpreises für ein Haus liegt ihr für die Planung und Gestaltung eures Gartens richtig. Somit wird euer Garten an den Qualitätsstandard des Hauses angepasst. Eine andere Faustregel besagt, dass bis zu 100 Euro pro Quadratmeter, je nach den Anforderungen, für die Gartenarchitektur verwendet werden sollten. Trotz der Faustregeln kann der Preis zum Schluss aufgrund der individuellen Freiflächen höher oder niedriger ausfallen und sollte deswegen nur als Richtwert verwendet werden.

Wie nehme ich am besten Kontakt mit einem Landschaftsarchitekten in Mainz auf?

Wenn ihr die Liste der Landschaftsarchitekten in Mainz auf zwei bis drei Gartenplaner eingegrenzt habt, könnt ihr im nächsten Schritt einen telefonischen Kontakt herstellen. Die Kontaktdaten findet ihr auf der jeweiligen Internetpräsenz des Landschaftsarchitekten. Bevor ihr diesen anruft, solltet ihr aber die Eckdaten zu eurer Freifläche bereit halten. Somit könnt ihr dem Landschaftsarchitekten die ersten Informationen zukommen lassen. 

Welche weiteren Experten brauche ich für mein Vorhaben?

Garten- und Landschaftsbauer:

Nachdem euer Landschaftsarchitekt in Mainz den Plan für Euer Vorhaben erstellt hat, geht es jetzt um die Umsetzung. Hierfür werden weitere Experten benötigt, die dabei behilflich sind. Dazu zählen die Landschaftsgärtner, welche die Bepflanzung und die Pflege eurer Freifläche übernehmen. Diese werden auch als Garten- und Landschaftsbauer bezeichnet. 

Bauunternehmen:

Für die Umsetzung von geplanten Baumaßnahmen benötigt ihr noch ein Bauunternehmen. Dieses kümmert sich z. B. um die Errichtung von Mauern oder die Verlegung von Böden. Ein Gartenplaner hat meistens ein Netzwerk an Bauunternehmern und kann euch bei der Auswahl des richtigen Experten unterstützen. 

Generalunternehmer:

Wenn ein Landschaftsarchitekt als Generalunternehmer tätig wird, kann er euch meistens weitere Dienstleistungen anbieten. Ihr spart euch dadurch die Suche nach geeigneten Landschaftsgärtnern und Bauunternehmen.