505 Lichtplaner

Einzugsgebiet

Lichtdesigner

In den Worten von J. K. Rowling, „Glück kann selbst in den dunkelsten Zeiten gefunden werden, wenn sich nur jemand daran erinnert, das Licht einzuschalten“. Das ist die Kraft des Lichts und ein Lichtdesigner kennt viele verschiedene Möglichkeiten der Nutzung, um verschiedene Stimmungen und Effekte zu erzielen. Er hat das Wissen, Know-how und Innovationskraft, ästhetisches und funktionales Beleuchtungs-Design für Immobilien, Gewerbekomplexe, Restaurants, Hotels, Partyhallen, Einkaufszentren, Flughäfen, Bahnhöfe, historische Gebäude, Theater, Sportplätze und vieles mehr zu planen, entwerfen und auszuführen. Hier könnt ihr sehen, was er für euch alle tun kann:

Die vielen Dienstleistungen, die von einem Lichtdesigner angeboten werden, umfassen Konzeptlichtdesign, detailliertes Lichtdesign, Produktdesign oder Anpassung, Beleuchtung Spezifikation, Dokumentation, Koordination, Beratung, Installationen, Beleuchtung Einschätzungen und Präsentationen. Der Designer kann mit unzähligen Arten von Lichtern arbeiten, um den Zweck zu erreichen, den ihr benötigt, wie mit Lampen, Kronleuchter, Deckenleuchten, Solarleuchten, Hängeleuchten, Wandleuchten, dekorativen Leuchten, LED-Leuchten oder LED-Deckenleuchten, Strahlern und Gartenbeleuchtungen usw. Ein professioneller Designer hält sich über die neuesten Technologien und Produkte immer wieder auf dem Laufenden, so dass er moderne und futuristische Lösungen für den Kunden anbieten kann, sei es leistungsstarke Beleuchtung, gedämpftes Licht oder schlichte Beleuchtung. Lichtdesigner können verschiedene Emotionen bei Menschen auslösen und sie haben die Macht zu beruhigen, anzuregen, zu inspirieren oder den Zustand des Geistes niederzudrücken. Lichtdesigner können dies mit unterschiedlichen Lichtintensitäten oder Mustern für die Mitarbeiter in Büros, die Leser in einer Bibliothek, Patienten in Krankenhäusern, Kunden in Spas usw. realisieren. Für ein Zuhause können sie daher eine einzigartige Beleuchtung für das Schlafzimmer, das Wohnzimmer und die Küchen schaffen und so weiter. Ein Lichtdesigner versteht, dass Beleuchtungstechniken mit der Architektur eines Gebäudes oder eines Raumes eng verbunden sind. Und er hat die Erfahrung und das Talent der Beleuchtung Dynamik hinzuzufügen, die Sichtbarkeit zu verbessern oder das Licht um bestimmten Formen und Farben zu ergänzen. Um Ergebnisse zu erzielen, die nachhaltig sind, zuverlässig und kreativ, nutzen Lichtdesigner ihre Kenntnisse der Physik oder der Optik, der Elektrizität, der Ergonomie sowie Business-Codes oder Normen, Umweltinformationen, Energiespartechniken, Bauwissen und bringen eine ganzheitliche Sicht mit. Die Flexibilität eines Lichtdesigners liegt in der Tatsache, dass er ebenso fleißig arbeiten kann, ob es ein Großprojekt oder ein kleineres Projekt ist. Zum Beispiel kann er für die gesamte Hausbeleuchtung das Design entwerfen oder sich einfach nur auf die Innenbeleuchtung konzentrieren, das Schlafzimmer-Lichtdesign und so weiter. Schließlich weiß ein Lichtdesigner genau, wie die Kosten unter Kontrolle zu halten sind und genau das zu erreichen, was ihr innerhalb eines festgelegten Budgets wünscht. Er bezieht kostengünstige Geräte und Vorrichtungen und rationalisiert Ausgaben, er nimmt aber niemals Kompromisse hinsichtlich der Qualität oder der Ziele hin. Wenn relativ teure Lichter oder verwandte Elemente für ein Spezialprojekt benötigt werden, kann er deutlich die Gründe und die Vorteile für die Verwendung erklären.

Wie finde ich einen professionellen Lichtdesigner?

Ihr könnt online professionelle Lichtdesigner suchen, vor allem auf gelisteten Webseiten wie homify. Ihr könnt auch die Gelben Seiten durchgehen oder Freunden, Kollegen oder Familienmitglieder, die vor kurzem einen Lichtdesigner in Anspruch genommen haben, fragen. Findet heraus, was für ein Projekt es war und wie zufrieden stellend die Arbeit durch den Designer ausgeführt wurde. Wenn ihr einen lokalen Lichtdesigner kennt, dann holt euch Informationen über seine Arbeitsqualität und Zuverlässigkeit ein, bevor ihr ihn beauftragt.

Was muss ich beachten, wenn ich einen Lichtdesigner beauftragen möchte?

Ein effizienter Lichtdesigner kann die besten Eigenschaften eines Raumes unterstreichen oder mit cleveren Techniken und kreativen Ideen den Raum hervorheben. Aber wenn ihr mit einem minderwertigen Designer arbeitet und eine falsche Beleuchtung installiert, kann das Auswirkungen auf das gesamte Ambiente haben und den Raum zu einem Dorn im Auge werden lassen. Also hier sind die Fragen, die ihr einem professionellen Lichtdesigner oder einem Unternehmen vor der Beauftragung stellen solltet:

Fragt ihn nach den Jahren der Erfahrung, die er hat und der Art der Beleuchtungs-Design-Projekte, an denen er beteiligt war. Erkundigt euch, ob er irgendwelche Qualifikationen, Zertifizierungen hat oder ein Mitglied einer renommierten Fachgesellschaft ist. Fragt nach Bildern oder Beschreibungen vergangener Projekte und Bewertungen oder Erfahrungsberichten von Kunden. Nicht scheuen, ein paar ehemalige Kunden anzurufen, um Informationen über die Zuverlässigkeit und Qualität der Arbeit des Konstrukteurs einzuholen. Besprecht eure Ideen und Ziele mit dem Lichtdesigner und achtet darauf, ob er mit euren Wünsche respektvoll umgeht, ob er einen praktischen Ansatz hat und die Fähigkeit, einen klaren Aktionsplan zu erstellen. Er sollte auch in der Lage sein, Verbesserungen oder Alternativen vorzuschlagen, wenn eine Idee nur schwer zu realisieren ist. Bevor ihr den Lichtdesigner beauftragt, solltet ihr einen Kostenvoranschlag und den Zeitplan zur Verfügung gestellt bekommen. Es sollten die Preise für Lampen, Leuchten oder andere Geräte, die für das Projekt notwendig sind, enthalten sein. Überprüft das Angebot des Lichtdesigners, indem ihr 2 oder 3 anderen Designern anfragt und erst dann tätig werdet.

Um festzustellen, ob der Lichtdesigner ein Auge für Details hat, solltet ihr diese Fragen stellen:

Werden die Lichter zu eurem Lebensstil passen? – Bevor der Designer die Planung beginnt, erklärt ihm, wie ihr den Raum verwenden möchtet. Wenn ihr gerne viel Zeit in der Küche beim Kochen verbringt oder große Mahlzeiten kocht, dann sollte euer Arbeitsraum ausreichend Licht erhalten. Es ist oft der Fall, dass das Wohnzimmer zum Ansehen von Filmen verwendet wird, zum Lesen, Spielen mit Kindern oder einfach nur zum gemütlichen Reden mit eurem Partner. So werden wahrscheinlich verschiedene Arten von Lichtern für verschiedene Stimmungen wünschenswert sein. Wenn ihr gewöhnt seid, lange Bäder in der Wanne zu nehmen oder euch wie in einem Spa fühlen wollt, dann sind Bad-Lichter, die direkt auf eure Augen leuchten, unvorteilhaft. Werden die Lichter das Farbschema eures Raumes zu verbessern? – Leuchten fügen mit unterschiedlichen Farbtemperaturen bestimmte Ebenen der Wärme oder Kälte in euren Raum hinzu. Je nach Temperatur kann eine Lichtquelle freundlich, intim, einladend, sauber, effizient, hell, wach und so weiter sein. Der Lichtdesigner kann als kenntnisreich angesehen werden, wenn ihm bewusst ist, dass warme Farbtemperaturen komplementär zu Rottönen, Rosa und Gelb sind und kühle Farbtemperaturen zu Weiß, Blau und Grün. Empfiehlt der Designer Lichtschichten? – Na, dann ist er der Richtige. Gerade Lichter an oder in der Nähe der Decke, sind passé. Jeder professionelle Lichtdesigner empfiehlt Lichtschichten, um den Raum optisch ansprechender zu gestalten und Schatten zu vermeiden. Er kann Umgebungsbeleuchtung (Schienenbeleuchtung an der Küchendecke), Arbeitsplatzbeleuchtung (Leselampen) und Akzentbeleuchtung (Licht für Bilder oder Kunstwerke) einführen. Wird das Lichtdesign einen Fokuspunkt haben? – Ein erfahrener Lichtdesigner wird wissen, dass Lichter so platziert werden müssen, so dass der Blick des Beobachters in die schönste Ecke eines Raumes fällt, wie auf ein architektonisches Element, Möbel oder auf die Wanddekoration. Akzentleuchten können solche Effekte leicht hervorrufen. Fragt den Designer nach den Kosten der Beleuchtung – Es wird klug sein, sowohl die Anschaffungskosten als auch die laufenden Kosten in Betracht zu ziehen. Die Leuchten sollten am Anfang nicht nur erschwinglich sein, sondern auch wenig Energie verbrauchen und nur minimale Wartungen in den kommenden Jahren benötigen. LED, Xenon und Leuchtstoffröhren haben eine höhere Lebensdauer als Glühlampen. Empfiehlt der Designer moderne Armaturen? – Dann ist er auf dem neuesten Stand über die wechselnden Stile in der Lichtindustrie. Zum Beispiel, Deckenventilatoren mit Lichtern sind nicht mehr aktuell. Stattdessen Kristall-Kronleuchter und Wandleuchten.

Wie viel kostet ein Lichtdesigner und wie kann ich die Kosten niedrig halten?

Der Preis für einen Lichtdesigner ist in erster Linie abhängen von der Art, Größe und Komplexität des Projekts, die Art der Beleuchtung und den Vorrichtungen, die verwendet werden sollen, die Erfahrung und die Zuverlässigkeit des Designers und die Zeit für den erfolgreichen Abschluss der Arbeiten. Wir schlagen vor, dass ihr eine strenge Kostenschätzung vor dem Beginn des Projekts anfragt, so dass zufällige Nebenkosten für die Zukunft vermieden werden können. Ihr könnt euch auch für Materialien entscheiden, die weniger teuer sind, aber hochgradig eure Kosten minimieren können.

Welche anderen Profis und Dienstleistungen benötige ich für die Gestaltung meines Hauses?

Wie ihr jetzt wisst, kann ein Lichtdesigner ein vollständiges und ansprechendes Lichtdesign für euer Haus erstellen, um jedem Raum mehr als nur Licht zu verleihen. Aber zusammen mit ihm, benötigt ihr die Dienste von einigen anderen Fachleuten. homify fungiert als intelligente und komfortable virtuelle Plattform für euch, mit den richtigen Lichtdesignern in Kontakt zu treten.

Elektriker – Es ist nicht notwendig zu betonen, dass es ohne Strom kein Licht gibt, es sei denn, ihr plant euer Haus mit einem Lagerfeuer zu beleuchten! Deshalb solltet ihr einen Elektriker beauftragen, welcher alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit elektrischen Verdrahtungen oder das Ersetzen alter Systeme durchführt. Neben Lichtern, kann er sich um verschiedene elektrische Geräte oder Ausrüstungen innerhalb und außerhalb eines Gebäudes kümmern. Ihr könnt auch euren Lichtdesigner fragen, ob er einen Elektriker arrangieren kann, wenn erforderlich.

Innenarchitekten und Dekorateure – Diese Fachleute können jeden Innenraum planen und schmücken und in einer Art und Weise designen, die zugleich geschmackvoll und utilitaristisch ist. Innenarchitekten und Dekorateure können auch in Absprache mit Lichtdesignern arbeiten, um einen nahtlosen Look für jeden Raum zu gewährleisten, in dem sich alle Elemente untereinander gut ergänzen.

Home-Media-Design und Installation – Leben ohne technologische Unterhaltung ist heute unvorstellbar. So müsst ihr diese Dienste in Anspruch nehmen, wenn ihr ein Heimkino einrichten möchtet, Audio-Multiroom-Systeme, Medienräume, Lichtsteuerung, strukturierte Verkabelung und Computer-Netzwerke.