Finden Sie den passenden Maler in Berlin | homify

4 Maler in Berlin

Einzugsgebiet

Maler in Berlin

Der Stil Berlins: kunterbunt und vielfältig

Den Stil einer Stadt auf einen gemeinsamen Nenner herunterzubrechen, ist nahezu unmöglich, gerade wenn es sich um eine so facettenreiche, kunterbunte und vielfältige Metropole wie Berlin handelt. In Sachen Stil ist in der Bundeshauptstadt wirklich alles zu finden – von alternativ bis klassisch-elegant und von Retro bis exzentrisch. Genauso unterschiedlich wie ihre Bewohner präsentieren sich natürlich auch die Häuser und Wohnungen Berlins, die sich ebenfalls in keine Schublade stecken lassen. Somit ergibt sich ein spannendes Tätigkeitsfeld für alle kreativen und gestalterischen Berufe der Baubranche, die ihren Kunden dabei helfen, sich in ihrem individuellen Zuhause rundum wohl zu fühlen. Dazu gehören auch Maler und Lackierer, die sich in Berlin über besonders vielseitige und interessante Aufträge freuen können.

Was sind die Aufgaben eines Malers?

Egal, ob Wand, Decke oder Fassade – wenn etwas einen neuen Anstrich braucht, ist dafür der Maler und Lackierer zuständig. Doch seine Tätigkeit geht weit über das bloße Anstreichen hinaus. Je nach Fachrichtung und Spezialisierung gestalten Maler und Lackierer Fassaden, historische Gebäude und Innenräume mit Farben, Lacken und Tapeten. Darüber hinaus sanieren und schützen sie Bauten und rekonstruieren und erhalten Kunstwerke und verfügen ebenfalls über das Wissen, wie man Dämm-, Putz- und Trockenbauarbeiten durchführt. Die Ausbildung zum Maler und Lackierer dauert in der Regel drei Jahre, wobei im letzten Lehrjahr eine Differenzierung bezüglich der drei Fachrichtungen stattfindet. Die angehenden Handwerksgesellen spezialisieren sich dann auf eines der Themengebiete Gestaltung und Instandhaltung, Kirchenmalerei und Denkmalpflege oder Bauten- und Korrosionsschutz. Wer Maler und Lackierer werden möchte, sollte dafür neben handwerklichem Geschick, gestalterischen Fähigkeiten und einer sorgfältigen Arbeitsweise möglichst gute Noten in Fächern wie Chemie, Mathematik und Technik mitbringen sowie eine gewisse Fitness, da die Arbeit durchaus körperlich anstrengend sein kann.

Lohnt es sich, einen professionellen Maler zu beauftragen?

Wenn es um die Frage geht, ob man als Bauherr einen professionellen Handwerker engagiert oder die jeweiligen Arbeiten als Bauherr in Eigenregie durchführt, sind Malerarbeiten oft die Tätigkeiten, die sich Laien noch am ehesten zutrauen. Deshalb wird oft aus finanziellen Gründen auf die Leistungen eines Malerprofis verzichtet. Häufig stellt sich das aber im Nachhinein als Fehler heraus, denn jeder, der schon einmal seine Wände selbst gestrichen oder tapeziert hat, weiß, dass das Ganze meist nicht so einfach ist, wie es aussieht, und einiges an Nerven und Zeit kosten kann. Gerade bei spezielleren Projekten, die über das Weißstreichen einer normalen Raufasertapete in einem Standardraum hinausgehen, empfiehlt es sich in der Regel doch, einen Experten ins Boot zu holen, der sowohl in technischer als auch in gestalterischer Hinsicht jede Menge Know-how und Erfahrung mitbringt und genau weiß, welche Art von Farbe wo und wie am besten wirkt und wie man besondere Techniken anwendet und auf die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort eingeht. Auch die Vorarbeiten wie das Grundieren, Abkleben etc. geht dem Profi nicht nur schneller von der Hand, sondern auch deutlich routinierter. Darüber hinaus gibt es Räume, die man nur mit erheblichem Aufwand selbst streichen oder tapezieren kann, wie zum Beispiel Zimmer mit hohen Decken, Stuckverzierungen, speziellen Putzen, verwinkelten Ecken und Nischen, Schrägen etc. Diese sind in fachkundiger Hand mit Sicherheit besser aufgehoben als beim Amateuranstreicher.

Was kostet ein Maler in Berlin?

Bevor man als Bauherr einen Auftrag an einen Handwerker vergibt, möchte man in der Regel wenigstens in etwa wissen, mit welchen Kosten man dabei letztendlich rechnen muss. In Malerfachbetrieben sind Stundensätze zwischen 20 und 40 Euro üblich, allerdings rechnen die wenigsten Maler wirklich nach Stunden ab. Vielmehr dient meistens die zu bearbeitende Fläche in Quadratmetern als Berechnungsgrundlage, sodass normalerweise ein festgelegter Wert pro Quadratmeter angegeben wird, in dem auch die Materialkosten sowie die Anfahrt bereits enthalten sind. Diese Preise können je nach Projekt, Materialeinsatz, Betrieb und Region stark variieren. In Großstädten wie Berlin sind Handwerker zum Beispiel generell teurer als in ländlichen Gebieten. Das gilt natürlich auch für die Arbeit von Malern und Lackierern. Inklusive Mehrwertsteuer und Material kann man als Auftraggeber für einen einfachen Anstrich aus professioneller Hand mit einem Quadratmeterpreis von etwa 6 bis 9 Euro kalkulieren.

Den passenden Maler in Berlin finden mit homify

Im Jahr 2017 gab es Statistiken zufolge rund 40.800 Maler- und Lackiererbetriebe in Deutschland. Man hat als Kunde also die Qual der Wahl und gerade in Großstädten wie Berlin ein scheinbar grenzenloses Angebot an professionellen Malern. Da eine Entscheidung zu fällen, ist oftmals nicht ganz einfach. Hilfreich sind natürlich immer persönliche Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Darüber hinaus empfehlen wir unser homify Expertenverzeichnis, das man nach Postleitzahl beziehungsweise Einzugsgebiet filtern und so seine Suche von Anfang an sinnvoll eingrenzen kann. Auf diese Weise findet jeder ganz unkompliziert und problemlos eine Auswahl an Malern in Berlin. Diese stellen sich auf der Plattform anhand eines übersichtlichen Profils selbst vor und bieten einen guten Einblick in bereits realisierte Projekte samt Fotos, Beschreibungen, Referenzen und vielen weiteren nützlichen Informationen. So kann der Nutzer bei Interesse direkt Kontakt zu den infrage kommenden Malern aufnehmen und Preise sowie zeitliche Verfügbarkeiten abfragen, um dann die bestmögliche Entscheidung fällen zu können. Übrigens sind bei homify nicht nur Maler und Lackierer verzeichnet, sondern zahlreiche weitere baunahe Experten, also zum Beispiel Innenarchitekten, Klempner, Lichtgestalter und Umzugsunternehmen und viele mehr.