475 Pools & Spas

Einzugsgebiet

Poolbau – das muss man wissen

Wer träumt nicht von einem eigenen Pool im Garten? Ein Schwimmbecken verbreitet immer ein ganz eigenes Flair. Damit man lange Freude an seinem eigenen Pool hat, sollte man jedoch einige Sachen beachten. Zunächst sollte sich der Pool dem Gesamtbild des Außenbereiches anpassen. Wenn man beispielsweise nur einen kleinen Garten besitzt, sollte man sich nicht einen riesigen Pool zulegen, der die meiste Fläche einnimmt. Dies wirkt schnell überladen und schafft keine angenehme Atmosphäre. Bei der Auswahl eines Swimming Pools muss man sich zudem entscheiden, ob man einen Pool zum sportlichen Schwimmen, einen Naturpool oder doch lieber einen Teich haben möchte. Dabei gibt es eine Reihe von Firmen, die sich auf die Installation von Pools spezialisiert haben. Bei homify kann man sich informieren, welche Experten es gibt und welche Erfahrungen und Spezialisierungen diese haben, denn Qualität und Beratung sind das A und O für ein erfolgreiches Pool Projekt.

Worauf muss ich achten, wenn ich ein Schwimmbad bauen will?

Wenn man sich dazu entscheidet, ein Schwimmbad zu errichten, sollte man zunächst in Erfahrung bringen, wie viel Fläche man hierfür zur Verfügung hat. Der vorhandene Platz ist in diesem Fall immer ein sehr wichtiges Kriterium. Wenn man genügend Fläche zur Verfügung und auch ein kleines Budget in der Tasche hat, steht dem Traum vom eigenen Schwimmbad eigentlich nichts mehr im Wege. der Vorteil eines solchen Indoor Swimming Pools ist ganz klar die Unabhängigkeit vom Wetter. Egal, ob es draußen stürmt, schneit oder regnet – das eignet Schwimmbad kann man bei jedem Wetter genießen. Der beste Platz für ein eigenes Schwimmbad ist übrigens der Keller oder ein Anbau. Letzteres ist eine gute Alternative, wenn man im Haus wirklich gar keinen Platz für ein Schwimmbad hat. Mit einem Anbau hat man gleich einen frischen Wind im Haus ohne dafür extra umziehen zu müssen. In jedem Fall ist ein sinnvoll bei solch einem Bauvorhaben einen Architekten oder Innendesigner zu Rate zu ziehen. Deren Know How und Erfahrungsschatz ist für die Errichtung eines eigenen Schwimmbades Gold wert.

Was für Swimming Pools und Spas gibt es?

Wenn man sich für ein Schwimmbecken entscheidet, muss man nur noch die Auswahl zwischen einer der diversen Formen treffen, denn Swimming Pool ist nicht gleich Swimming Pool. Sollte einem ausreichend Platz zur Verfügung stehen, kann man sich für die Variante entscheiden, wo der Swimming Pool in den Boden eingelassen und fest integriert wird. Diese Variante ist natürlich die eleganteste Lösung, da sich der Swimming Pool bestmöglich in die Umgebung anpasst. Hierbei ist nur zu beachten, dass in den Boden eingelassene Swimming Pools mehr Wartung benötigen als beispielsweise freistehende Swimming Pools. Da wären wir auch schon bei der nächsten Art von Swimming Pools – die freistehende Variante. Diese ist etwas pflegeleichter, passt sich jedoch der Landschaft nicht so perfekt an. Dennoch ist es eine gute Möglichkeit, um sich einer schöne Bade- und Entspannungsgelegenheit im eigenen Zuhause zu verschaffen. Zudem sind freistehende Swimming Pools die flexiblere Lösung, für Leute, die sich nur vorübergehend einen Swimming Pool anschaffen möchten. Der Vorteil hierbei ist auch, dass man sich nicht extra um eine Baugenehmigung kümmern muss, wie es bei den festinstallierten Swimming Pools der Fall ist. Auch deren Lieferung und Aufstellung erfolgt in der Regel zügig und ohne großen Aufwand. Damit hat man schnell und einfach einen Pool im Garten und kann es sich in der sonnigen Zeit des Jahres draußen gut gehen lassen. Wenn es einem witterungsbedingt allerdings wieder in die eigenen vier Wände verschläft, muss man dennoch nicht auf seine wohlverdiente Entspannung verzichten. Ein weiterer Ort, an welchem man sich entspannt zurücklehnen kann, ist ein eigenes Spa. Dieses soll Körper und Geist zur Erholung dienen – ein Ort, an dem man den Stress des Alltags vergessen kann. Bei der Einrichtung und Gestaltung eines eigenen Spas sind der Kreativität quasi keine Grenzen gesetzt, Man kann wählen, worauf man Lust hat und was der vorhandene Platz und der eigene Geldbeutel zulassen. Ein Whirlpool und eine Sauna sind Features, die man sich eigentlich in keinem Spa entgehen lassen sollte. Wer mag, kann sich auch einen Massagestuhl oder ein Solarium einbauen lassen. Wichtig ist bei einem solchen Wellnessbereich in erster Linie, dass man wohltuende, gedeckte Farben verwendet, die zur Entspannung und zum Abschalten anregen. Auch Pflanzen schaffen immer ein beruhigendes Flair und sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre. Beim Stil des Spas kann man ganz nach eigenem Belieben entscheiden – ob industrieller, rustikaler oder moderner Stil. Der Vorteil bei einem Spa ist zudem, dass es sich vom Rest des Hauses abheben kann, da man hier einen eigenen Bereich erschafft, nämlich eine Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden.

Worauf muss ich bei der Wahl des Swimming Pools achten?

Wie bereits erwähnt, ist vor allem der vorhandene Platz bei der Frage nach der Wahl eines geeigneten Pools von Bedeutung. Man kann den Swimming Pool in den Mittelpunkt stellen oder ihn als Extra in den Spa-Bereich integrieren. Man sollte sich also fragen, wo man den Pool installiert haben und für was man ihn nutzen möchte. Soll er lediglich als Entspannung und kurze Abkühlung dienen, reicht eine kleine Poolanlage. Wenn man jedoch ausgiebig seine Sporteinheiten trainieren möchte, indem man regelmäßig ein paar Bahnen zieht, sollte man natürlich eine größere Variante nehmen, die auch genügend Platz hierfür bietet. Sollte man sich für die festinstallierte Pool Variante entscheiden, bedarf es außerdem eine längerfristigen Planung, da man nicht nur die Fläche sorgsam auswählen sollte, wo sich der Pool dann ja längere Zeit befindet. Auch den Swimming Pool selbst sollte man sich gut anschauen, da es eine Investition ist, an welcher man lange Freude haben möchte. Daher sollte hier die Qualität ganz vorne stehen. Zudem kann es hierbei auch nicht schaden, wenn man sich die richtigen Experten wie Architekten, Designer und Poolbauer mit ins Boot holt, denn diese Experten bringen genau das nötige Know How mit und kennen den ein oder anderen Trick, mit welchem man Zeit und Geld sparen kann.

Was kostet ein Swimming Pool?

Ein Swimming Pool ist natürlich eine schöne Sache, für die man jedoch auch das notwendige Budget zur Verfügung haben sollte. Da ein Swimming Pool immer auch eine gewisse Wartung benötigt, sind die Kosten nach der Anschaffung und dem Einbau noch nicht gedeckt. Dies sollte man sich gleich zu Beginn vor Augen führen, damit man am Ende keine bösen Überraschungen erlebt. Freistehende Pools sind in jedem Fall immer die kostengünstigere Alternative. Für längerfristige Pool Installationen muss man dann schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Wer Geld sparen möchte, kann kleine Sachen selbst erledigen. Dennoch sollte man bei Arbeiten, von welchen man keine Ahnung hat, lieber die Finger lassen und einen Pool Experten konsultieren. Bei homify kann man sich schnell und einfach über die Experten für einen Poolbau informieren und mit diesen auch direkt in Kontakt treten, um weitere Details für das eigene Projekt zu besprechen. Was man außerdem beachten sollte, ist die Anschaffung von Poolzubehör. Beispielsweise benötigt man eine Wartungsanlage, welche den Pool regelmäßig reinigt. Diese und anderes Zubehör sollte man auf jeden Fall in die Planung mit einkalkulieren.

Was kostet ein Spa im eigenen Zuhause?

Die Anschaffung eines Wellnessbereiches im eigenen Zuhause ist immer eine gute Entscheidung. Hierbei können die Preise stark variieren, da es darauf ankommt, wie man das Spa gestalten möchte und wie viele technische Geräte man benötigt. Wer sich für eine Sauna, einen Pool und Massegeräte entscheidet, wird auch ein höheres Budget verwenden müssen als jemand, dem lediglich die Installation eines Whirlpools und einer Entspannungsliege genügt. Die Einrichtung eines Spas ist daher immer eine Geschmacksfrage und jeder kann sich hier individuell seinen eigenen Wellnessbereich gestalten.

Wie finde ich den richtigen Poolbauer?

Dank homify ist die Frage nach dem richtigen Poolbauer leichter denn je. Denn auf der Webseite findet man zahlreiche Poolbauer und Umgebung und kann sich deren Spezialisierungen genau anschauen. Sobald man einen oder mehrere in die engere Auswahl genommen hat, muss man nur noch mit diesen in Kontakt treten und kann die Projektdetails besprechen. Wenn man die Vorauswahl trifft ist es vor allem wichtig, dass man sich einen Poolbauer aussucht, der auf dem gewünschten Gebiet bereits Erfahrungen sammeln konnte.

Worauf muss ich bei der Wahl des Poolbauers achten?

Es ist immer hilfreich, wenn man sich vergangene Projekte des Poolbauers anschaut, denn daran erkennt man seine Spezialgebiete und sein Know How. Wer sich beispielsweise für einen Indoor Swimming Pool entscheidet, sollte keinen Poolbauer auswählen, der ausschließlich Außenpools gebaut hat. Zudem sollte man gleich zu Beginn mit deinem Poolbauer alle Wünsche und Details besprechen und ein Maximum für das Budget festlegen, damit am Ende auch alle zufrieden sein können.

Welche weiteren Experten brauche ich um meinen Pool oder ein Spa einzubauen?

Für den erfolgreichen Bau eines Pools oder eines Spas im eigenen Zuhause benötigt es in der Regel mehr als einen Poolbauer oder einen Architekten. Hier werden weitere Experten vorgestellt, die hilfreich sein können:

Bauunternehmen

Wenn man sich für einen festinstallierten Swimming Pool, einen Anbau oder eine komplette Umgestaltung eines Teilbereiches im Haus zum Spa entscheidet, ist die Involvierung eines Bauunternehmens von Vorteil. Diese Firmen besitzen das notwendige Wissen, an was alles gedacht werden muss – denn hier muss neben sämtlichen Baumaßnahmen auch an die Bauvorschriften gedacht werden, welche eingehalten werden müssen.

Klempner

Sobald es um Wasser geht, sollte immer auch ein Klempner konsultiert werden. Dieser kümmert sich sorgsam und die ordentliche Verlegung sämtlicher Wasser- und Abflussleitungen. Solch ein Experte ist besonders dann unabdingbar, wenn man einen großen Wellnessbereich oder eine komplizierte Poolinstallation vorhat.

Landschaftsarchitekt

Ein Landschaftsarchitekt kümmert sich um die ordentliche Anpassung einer Außenpoolanlage in das Gesamtlandschaftsbild. Diesen sollte man nehmen, wenn man einen Swimming Pool im Garten anlegen möchte, damit man viel und lange Freude daran hat.