Finden Sie den passenden Tischler in Frankfurt am Main | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:3688:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3

1750 Tischler in Frankfurt am Main

Ludwig + Nied GbR
Unsere Kunden haben hohe Ansprüche an Gestaltung und Qualität. Zum Glück.Denn genau diese gemeinsame Liebe zum Design und
Schreinerei Volker Gaudl
Die Schreinerei Volker Gaudl aus Frankfurt am Main beschäftigt sich überwiegend mit der Planung und dem Einbau hochwertiger
Tischlerei Schulmeyer
Wir sind eine junge, moderne Tischlerei in Rödermark, die Ihre Möbel, Küche, Einbauschränke individuell nach Ihren Wünschen
Schreinerei Hilz & Prokasky
Möbel nach Ihren Wünschen und Vorstellungen, seid 20 Jahren, perfekt umgesetzt.
Markus Wolf - Der Meister
Im Handwerk verwurzelt – der Qualität verpflichtet.Handwerkliche Qualität, innovative Technik und Kreativität machen den
Ideen Schreinerei Schmidt
Der Mensch und seine Bedürfnisse stehen bei uns im Mittelpunkt.Dazu sind wir seit über 111 Jahren leidenschaftliche Küchen
Wolf Moebelwerkstatt GmbH
Wolf Möbelwerkstatt ist ein Familienbetrieb, der heute in der dritten Generation geführt wird. Die handwerkliche Qualität
Zeitwerke Manufaktur GmbH
Ihre regionalen Spezialisten für Design- und InteriorprojekteWir verstehen uns als Spezialisten für Ihre Design- und Interiorprojekte
Schreinerei Jürgen Bellut GmbH
Mit der Fertigung besonderer Möbel und Treppen nach Ihren individuellen Vorstellungen lassen wir Wohnträume in Erfüllung
Herrmann Parkett.Möbel.Räume.
Wir sind ein Meisterbetrieb des Handwerkes und lieben es Räume zu realisieren und zu modernisieren. Mehrfach wurden wir
Schreinerei Seim
Hohe Qualität, guter Service und Preise, die es Wert sind! Als leidenschaftliche Schreinerei, ansässig in Mücke, arbeiten
Schreinerei Siefert
siehe www.schreinerei-siefert.de
Möbelwerkstatt Frey
Wir bauen maßgefertigte Möbel nach Ihren Wünschen.Egal ob Sie uns im privaten oder gewerblichen Bereich fordern, ob Sie
Werkstaetten-Kilb GmbH
Die Werkstätten Kilb bestehen aus einem Innenarchitekturbüro mit eigener Schreinereifür individuelle Möbel, gehobenen Innenausbau
Schreinerei Linker
Ihre Ideen unsere ErfahrungUnser Unternehmen steht seit mehr als 50 Jahren für herausragende Qualität beim Ausbau von Ein
die creative Holzwerkstätte Lunnebach GmbH
Creative Ideen und Wünsche bedürfen der perfekten Planung und Umsetzung. Seit zwei Jahrzehnten begeistern Rolf Lunnebach
Die Schreiner - Christoph Siegel
Wir sind eine Schreinerei aus dem Raum Koblenz und fertigen schönes, edles und hochwertiges, mit Liebe zum Detail aus Holz
Horst Fetting Individueller Innenausbau
Möbel und komplette Wohnungseinrichtungen nach eigener oder Architektenplanung.
Sauer Holztechnik
Holztechnik Sauer- die Schreinerei für individuellen Möbelbau Seit mehr als 25 Jahren sind wir Ihr verlässlicher und konstanter
Bau- und Möbelschreinerei Mihm GmbH & Co. KG
Die Schreinerei mihmDie Schreinerei mihm wurde 1882 von Constantin Mihm gegründet. Schon damals deckte die Bau- und Möbelschreinerei

Tischler in Frankfurt

Frankfurt ist ein Knotenpunkt der deutschen Wirtschaft. Als Finanz- und Messezentrum ist sie weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In kaum einer anderen deutschen Stadt herrscht soviel Trubel. Hochhäuser sprießen wie Pilze aus dem Boden und dominieren die Frankfurter Skyline. Von der vor dem Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig erhaltenen Altstadt standen hinterher nur noch vereinzelte Gebäude. Seitdem prägen Einheitsbauten im Stil der Nachkriegsmoderne das Stadtbild. Erst in jüngster Zeit wurden Teile der Altstadt durch das Dom-Römer-Projekt wiederaufgebaut. Das Zusammenspiel zwischen Römerberg, der höchsten Erhebung Frankfurts, Rathaus und Kaisertum sowie die alte Oper als Wahrzeichen der Stadt durchbrechen die Hochhausmonotonie. Obwohl die zahlreichen Wolkenkratzer Frankfurt ein internationales Flair und wiedererkennbares Stadtbild einbringen, bemühen sich die Frankfurter auf diese Weise sichtlich um die teilweise Rekonstruktion architektonischer Schmuckstücke und eine Rückkehr zu ihren Wurzeln.

Worin bestehen die Aufgaben eines Tischlers

Der Tischler oder Schreiner arbeitet in Tischlerei-/Schreinereibetrieben. Wie der Zimmermann arbeitet auch der Tischler vorzugsweise mit Holz, bedient sich aber auch anderer Materialien wie Aluminium und Kunststoff. Der Unterschied besteht darin, dass sich ein Tischler eher mit kleineren Möbeln beschäftigt, während der Zimmermann große Objekte wie Dachstühle einbaut. Tischler können sich grob in zwei Kategorien aufteilen lassen: den Möbeltischler und den Bautischler. Während der Bautischler unbewegliche Objekte wie Türen, Treppen und Fensterrahmen montiert, konstruiert der Möbeltischler zum Beispiel Schränke, Tische, Regale und jegliche andere Art von Möbeln aus Holz. Dabei ist er durchaus in der Lage, feine Verzierungen zu erstellen. Oft findet man in Tischlereibetrieben beide Arten von Leistungen vor.

Ein Tischler muss sich mit Verfahren der Holzbearbeitung wie Sägen, Biegen, Bohren, Leimen, Lackieren, Hobeln usw. Auskennen. Viele dieser Prozesse verlaufen heutzutage automatisch oder halbautomatisch an Maschinen. Lediglich die Messungen und der Zusammenbau werden immer noch von Hand erledigt. Gewisse soziale Kompetenzen dürfen dem Tischler ebenfalls nicht fehlen, denn er muss in einem Erstgespräch den Kunden beraten und auf seine Wünsche eingehen. Er erstellt einen Kostenvoranschlag und unterstützt den Kunden in der Wahl des Materials. Verschiedene Holzarten können unterschiedliche Eigenschaften haben. Nicht jedes Holz ist beispielsweise für den Bau einer Sauna geeignet. Um auf lange Zeit Freude an der Tischlerarbeit zu haben, sollte man sich hier genau von dem Experten beraten lassen.

Erst wenn der Kunde sich anhand einer Skizze für die Durchführung des Projekts entschieden hat, kann sich der Tischler an die Konstruktion machen. Zu den meist gebrauchten Werkzeugen gehören Sägen, Bohrer und Hammer. CNC-gesteuerte Fräsen übernehmen einen Großteil der Arbeiten. Neben dem Neubau befasst sich ein Tischler auch mit der Restauration alter Möbel und Holzobjekte. Er kann zum Beispiel auch helfen, wenn mal ein Fenster klemmt. Nach der Fertigstellung erfolgt eine letzte Inspektion durch den Kunden, um etwaige Änderungen zu besprechen.

Warum sich ein Tischler lohnt

Ein Tischler kennt sich in einer Vielzahl von Holzverarbeitungsmethoden aus. Während seiner Ausbildung erwirbt er ein mathematisches und räumliches Verständnis, das er für das Ausmessen von Werkstücken und für das technische Zeichnen von Plänen benötigt. Er ist außerdem Experte in Sachen Altbaurestauration, barrierefreies Bauen, Sauna- und Wellness sowie Sicherheit. Bei einem geliebten Familienerbstück ist oft ein umsichtiger Umgang nötig. Ein Tischler verfügt über das nötige Wissen im Hinblick auf die Pflege von Holzmöbeln und lässt bei dem Umgang mit seinen Werkzeugen Vorsicht walten. Zwar spricht grundsätzlich nichts dagegen, kleinere Tischlerarbeiten selbst zu erledigen, doch sollte der Hobby-Handwerker bedenken, dass ein Tischler bereits über die nötigen Werkzeuge verfügt, Erfahrungen mit verschiedenen Holzarten hat und mit den Abläufen vertraut ist. Wer Zeit und Geld für die Anschaffung von Werkzeugen sparen will, sollte lieber einen gelernten Fachmann oder eine Fachfrau beauftragen.

Was kostet ein erfahrener Tischler?

Tischler gibt es in allen möglichen Preisklassen. Sie werden dann nach Stunden bezahlt, wenn es sich um eine kleine Reparatur handelt. Alles andere richtet sich nach der Art und dem Umfang des Projekts, dem zeitlichen Aufwand und der Wahl des Materials. In jeder Kategorie kann der Kunde Geld sparen, zum Beispiel, wenn er die Vermessung selbst übernimmt, die Materialien besorgt und sich für standardmäßige Formen entscheidet, die weniger aufwändig sind. Produkte der Bautischlerei können wesentlich teurer sein als Möbelstücke. So kann eine Treppe bis zu 10.000 € kosten. Dahingegen ist ein Regal schon für 200 € zu haben. Spezielle Arbeiten wie ein Wintergarten, eine Sauna oder eine Einbauküche erfordern spezielles Fachwissen und können etwas mehr kosten. 

Wer beim Material sparen möchte, kann außerdem Einfluss auf die Wahl des Holzes nehmen. Lerchenholz bietet sich als Baumaterial gut an, denn es ist im Vergleich zu anderen Nadelbäumen relativ robust. Am haltbarsten sind Laubbäume wie Eichen, Nussbaum und Teak. Sie sind dementsprechend teurer. Die Materialwahl ist also eine Abwägung zwischen Preis und Qualität. Empfehlenswert ist es, sich die Zeit für einen Preis- und Referenzen-Vergleich zu nehmen und sich Bilder von früheren Aufträgen zeigen zu lassen.

Einen Experten auf homify finden

In einer Großstadt wie Frankfurt den passenden Fachmann zu finden, kann sich bei der Fülle an Angeboten als eine Herausforderung erweisen. Je nach Größe des Bauvorhabens benötigt der Bauherr alles von Tischlern über Elektriker bis hin zum Raumausstatter. Die Suchfunktion von homify unterstützt dabei, Preise zu vergleichen, Referenzen einzuholen und sich eine Übersicht über wohnortnahe Betriebe zu verschaffen. Wer auf der Suche nach Möbeln und anderen Objekten aus Holz ist, sollte die Beratung durch einen Tischlermeister in Erwägung ziehen.