Finden Sie den passenden Zimmermann in Hannover | homify

0 Zimmermann in Hannover

Einzugsgebiet
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse. Seien Sie der erste, der Bilder in dieser Kategorie hochlädt.

Zimmermann in Hannover

In Hannover boomt der Wohnungsbau. Wie in den meisten Großstädten hierzulande wird auch in Niedersachsens Hauptstadt zusätzlicher Wohnraum dringend gebraucht, denn die Bevölkerung an der Leine wächst seit Jahren und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht abzusehen. Überall in der Stadt sprießen Bauprojekte wie Pilze aus dem Boden und führen zu einem wahren Bau-Boom, welcher den Bauunternehmen und baunahen Handwerksbetrieben vor Ort volle Auftragsbücher verschafft. So haben auch die Zimmerleute in Hannover alle Hände voll zu tun.

Welche Aufgaben hat ein Zimmermann?

Eine so lange und immer noch sehr lebendige Tradition wie der Beruf des Zimmerers hat hierzulande kaum ein anderes Handwerk. Doch auch wenn das Berufsbild bereits einige Jahrhunderte auf dem Buckel hat, ist es alles andere als angestaubt. Tatsächlich handelt es sich um eine extrem vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der die Arbeit mit Holz im Mittelpunkt steht. Ein Zimmermann errichtet beispielsweise Dachkonstruktionen, Treppen, Decken, Böden und Wandverkleidungen, baut Balkons und komplette Neubauten, übernimmt Dämmungen und Verschalungen und ist darüber hinaus für die Fertigung, Errichtung und Reparatur vieler weiterer Bauteile zuständig. Als angehender Zimmerer sollte man ein entsprechendes Interesse am natürlichen Werkstoff Holz hegen, technisch versiert und handwerklich geschickt sein. Und auch die körperliche Verfassung spielt bei diesem Berufsbild eine wichtige Rolle. Belastbar und fit sollte man auf jeden Fall sein, da man einen großen Teil seiner Arbeit draußen, in großen Höhen und im Umgang mit schwerem Material verrichtet. Wer Zimmermann werden möchte, muss dafür eine Ausbildung absolvieren, die im Normalfall drei Jahre dauert und sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb stattfindet. Hat man die Prüfung am Ende bestanden, ist man staatlich anerkannter Zimmerer und hat bei Bedarf viele weitere Möglichkeiten, sich darauf aufbauend fortzubilden. So kann man zum Beispiel eine Weiterbildung zum Meister machen oder sich zum Holz- oder Bautechniker ausbilden lassen.

Lohnt es sich, mit einem Zimmermann zusammenzuarbeiten?

Vom Errichten eines Dachstuhls bis zum Neubau eines Holzhauses und vom Bau einer Treppe bis zur Sanierung eines alten Bestandsgebäudes gibt es zahlreiche umfangreiche Holzprojekte, die man als Laie nicht unbedingt in Eigenregie angehen kann und sollte. Die Unterstützung eines kompetenten Fachmanns ist also unerlässlich, möchte man am Ende tatsächlich langfristig Freude an dem Ergebnis des Projekts haben. Professionelle Zimmerer helfen ihren Kunden sowohl bei der Planung als auch bei der Umsetzung des Konzepts und bringen dabei ihr gesamtes Wissen und ihre wertvolle Erfahrung ein. Darüber hinaus fungieren sie als Ansprechpartner für alles, was mit Holzverarbeitung zu tun hat und geben fachliche Tipps zu wichtigen Themen wie Verbesserung des Raumklimas und Einsparen von Energie. Unabhängig von der Art des Holzprojekts ist es also in jedem Fall empfehlenswert, mit einem fachkundigen Zimmermann zusammenzuarbeiten, um Zeit und Nerven zu sparen und folgenreiche Fehler zu vermeiden, die entstehen können, wenn man als unwissender Laie alleine Hand anlegt. 

Was kostet ein Zimmermann in Hannover?

Hat man als Bauherr in spe vor, einen Handwerker zu engagieren, will man im Normalfall möglichst frühzeitig wissen, was man für dessen Arbeit investieren muss. Durchschnittlich 50 Euro kostet derzeit eine Stunde Arbeit eines Zimmermanns, wobei man sich als interessierter Kunde bewusst machen sollte, dass es sich bei diesem Betrag selbstverständlich nicht um den reinen Stundenlohn handelt. Dieser liegt im Zimmereihandwerk bei ungefähr 15 Euro. Dazu kommen dann noch Lohnnebenkosten sowie betriebliche Gemeinkosten, und erst der Rest, der dann noch übrigbleibt, ist der tatsächliche Gewinn für den Handwerker. Im Allgemeinen lässt sich feststellen, dass die Preise für Zimmerer in einer Großstadt wie Hannover tendenziell höher anzusiedeln sind als in ländlichen Gebieten. Allerdings hat man als Kunde in der Stadt und in Ballungsräumen aber auch ein umfangreicheres Angebot an Fachbetrieben und somit auch die Möglichkeit, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen, bevor man sich für einen Zimmermann entscheidet. Darüber hinaus ist die Anfahrt in der Großstadt meist kürzer und die daraus resultierenden zusätzlichen Kosten entsprechend niedriger als auf dem Land, wo der Profi weitere Strecken zurücklegen muss.

Mit homify den passenden Zimmermann in Hannover finden

Im Jahr 2017 gab es laut Statistiken 11.500 Zimmerei- und Ingenieurholzbaubetriebe in Deutschland, sodass interessierte Kunden hierzulande also die Qual der Wahl haben, wenn sie auf der Suche nach einem entsprechenden Experten sind. Bei der Suche nach dem passenden Zimmermann sollte aus praktischen und finanziellen Gründen unbedingt die Nähe des Betriebes zur Baustelle ein ausschlaggebender Faktor sein. Zukünftigen Bauherren, die keine Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis zur Hand haben, kann unser homify Expertenverzeichnis weiterhelfen. Dabei handelt es sich um ein praktisches Bindeglied zwischen Profibetrieben und Auftraggebern, welches Suchende dabei unterstützt, den für sie optimalen Zimmereifachbetrieb zu finden. Das Verzeichnis lässt sich einfach nach Einzugsgebiet beziehungsweise Postleitzahl filtern, sodass jeder Interessierte seine persönliche Suche von Anfang an sinnvoll eingrenzen kann. Des Weiteren können sich Bauherren in spe einen guten Überblick über all diejenigen Profis verschaffen, die wirklich infrage kommen. Hilfreich sind dabei die Profile der Experten mit bereits realisierten Projekten, Fotos, Referenzen und vielen weiterführenden Informationen. Und auch wenn man gerade gar keinen Zimmerer sucht, sondern stattdessen möglicherweise einen anderen Experten der Baubranche, wird man bei homify nicht enttäuscht. Vom Küchenhersteller bis zum Raumausstatter und vom Landschaftsarchitekten bis zum Garagenbauer sind hier sämtliche Gewerke rund ums Bauen und Wohnen vertreten.