Klimaanlage - Wie teuer ist die Reinigung und das Nachfüllen? | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:3688:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3

Klimaanlage - Wie teuer ist die Reinigung und das Nachfüllen?

rediramichelle Avatar rediramichelle
1663 Aufrufe3

Hallo Leute,

ich überlege, ob ich mir eine Klimaanlage für meine Dachgeschosswohnung anschaffe. Im letzten Sommer waren die Temperaturen schon so hoch, dass ich es kaum ausgehalten habe. Aber in diesem Sommer sollen die Temperaturen noch höher gehen, so dass ich mir wohl eine Klimaanlage zulegen muss. Ich hatte zuerst an eine Mobile Klimaanlage gedacht, aber die haben im Test nicht so gut abgeschnitten, weil sie einen Ansaugschlauch haben, der aus dem Fenster gehängt werden muss. Die Deckenklimaanlagen, die ich auf dieser Seite gefunden habe, finde ich am besten. Ich habe gelesen, dass die Klimaanlagen mit einer Kühlflüssigkeit laufen, die nachgefüllt werden muss. Außerdem muss man wohl eine Klimaanlage reinigen lassen. Die Klimaanlage hat auch ein automatisches Reinigungssystem. Wer kann mir sagen, welche Kosten für das Nachfüllen und Reinigen der Klimaanlage auf mich zukommen? Wie oft muss man die Kühlflüssigkeit nachfüllen? Wie oft sollte man die Klimaanlage reinigen lassen, wenn die Klimaanlage ein automatisches Reinigungssystem besitzt?

Antworten

  • Michael Volkers Avatar Michael Volkers

    Da im Jahr ca. zehn Prozent des Kältemittels verloren gehen, sollte man da schon hinterher sein. Das mittel ist genauso wie Bremsmittel hygroskopisch, zieht also Feuchtigkeit. Häufig leidet darunter der Kompressor, also ist eine regelmäßige Wartung unabdinglich! Die Erneuerung des Kompressors kostet nämlich sehr viel.

    Heißt natürlich nicht, dass die Klimaanlage ewig halten wird, aber so lässt sich doch das schlimmste vermeiden. Das alte Kältemittel wird abgesaugt und dann die Klimaanlage mit der vorgeschriebenen Menge neu befüllt. Vielleicht solltest du dir auch überlegen ein Kontrastmittel hinzuzufügen, da es spätere undichte Stellen sichtbar macht.

    GANZ WICHTIG: DESINFEKTION. Dabei geht es nicht nur darum Gerüche zu vermeiden, sondern auch das Infektionsrisiko zu minimieren. am Kondensator bilden sich durch die Feuchtigkeit Bakterien, die nicht gut sind und mehr Gerüche verursachen. Deshalb ist es auch wichtig im Winter die Klimaanlage zwischendurch anzuschalten. So werden auch die Dichtungen nicht aushärten!

    Kurz gesagt: spätestens alle 2 Jahre eine Wartung durchführen lassen. Zu den Kosten kann ich dir nicht viel sagen, da rechnen wie immer alle anders ab. Du kannst dir aber immer einen Kostenvoranschlag geben lassen. Zwischen 60 und 300 Euro ist alles möglich.

  • Coffea Avatar Coffea

    Also ich würde sie etwas öfter als 2 Jahre durchführen... einmal im Jahr wenn man eh frühjahrsputz macht, lohnt sich das doch :)

  • Marina Eggert Avatar Marina Eggert

    Geht sicherlich kaputt irgendwann, wenn man nicht hinterher ist