Hocker aus kanistern von upcycling deluxe ausgefallen | homify
<
Hocker aus Kanistern von Upcycling Deluxe Ausgefallen
<
Hocker aus Kanistern von Upcycling Deluxe Ausgefallen
<
Hocker aus Kanistern von Upcycling Deluxe Ausgefallen

Auch zur Fertigung von Hockern können sich
Designer der ungewöhnlichsten Ausgangsstoffe bedienen. Für die beiden Damen von rafinesse&tristesse aus Berlin sind leere Lebensmittelkanister aus Metall das Recycling-Ausgangsmaterial der Wahl. Aus den robusten Metallkanistern entstehen seit dem Jahr 2005 stabile Hocker für jung und alt und sogar kleine Spielzeugküchen. Eine außergewöhnliche Idee. 2008 gewannen die beiden jungen Unternehmerinnen Karin Yilmaz-Egger und Petra Schultz mit ihrem ausgefallenen Upcycling-Design den Talente-Wettbewerb der Design-Messe „Ambiente“ in Frankfurt. Die gleichermaßen individuellen wie robusten Designobjekte des Labels entstehen in hochwertiger Handarbeit in sozialen Einrichtungen in der Schweiz und in Deutschland. Beim Upcycling verfolgen rafinesse&tristesse einen ganzheitlichen Ansatz, der nicht nur die Verwendung von wiederverwerteten Materialien umfasst, sondern auch eine nachhaltige Herstellung. So arbeitet das Label mit TRIVA zusammen, einem Projekt für Drogenabhängige im schweizerischen Bern. Auch USE, ein Projekt für Menschen mit Behinderungen in Berlin ist an der Umsetzung der Hocker beteiligt. Bessere Hocker kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen.

Ähnliche Fotos
Kommentare