Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

So kannst du dunkle Badezimmer heller machen

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

Nach langem Suchen habt ihr endlich die Traumwohnung gefunden. Alles passt, bis auf eins – das Bad. Ohne Fenster und am besten auch noch klein, durchkreuzt das geflieste Grauen die Pläne eures perfektes Zuhauses! Ungemütlich, stickig und dunkel macht es euch das Leben schwer und an einen entspannenden Aufenthalt ist nicht zu denken. Doch Kopf hoch, es ist alles halb so wild. Ein helles Tageslichtbad hätten wir zwar alle gern, aber so leicht lassen wir uns doch nicht aus der Ruhe bringen! Mit ein paar Tricks, Tipps und Kniffen kann man dunkle Badezimmer heller machen, sodass sie ihren sonnengeküssten Kollegen kaum in etwas nachstehen. Und: Wenigsten muss man dann im Bad nicht auch noch Fenster putzen! Wenn das mal kein astreiner Vorteil ist.

Frisch ermutigt, zeigen wir euch jetzt, wie es geht!

Helle Farbgebung & wenig Kontraste

​Hochwertige Badewannen:  Badezimmer von Design by Torsten Müller
Design by Torsten Müller

​Hochwertige Badewannen

Design by Torsten Müller

Der Tipp ist nicht ganz neu, deshalb aber nicht weniger wahr: Setzt auf helle Farben, um euer dunkles Bad heller wirken zu lassen. Ein Großteil der Badezimmer in deutschen Landen ist ohnehin weiß gefliest. Das ist schon einmal die beste Basis für eine helle Farbgebung. Selbstredend darf es auch in Richtung Creme, Grau, Gelb bis hin zu sanften Pastelltönen gehen – erlaubt ist, was gefällt. Helle Farben geben einem Raum Weitläufigkeit und sind einladend und freundlich. Außerdem erhellen sie nicht nur den Raum, sondern ebenso das Gemüt. Wie ihr euer Bad noch größer wirken lassen könnt, erfahrt ihr in unserem passenden Ideenbuch.

Auch, wenn ihr euch nun für die helle Seite der Farbvielfalt entschieden habt, ist es wichtig, harte Kontraste zu vermeiden. Bleibt ihr in einer Farbfamilie, wirkt der Raum insgesamt ruhiger, größer und auch heller. Natürlich wollen wir niemandem ein buntes Pastellparadies verbieten, den besseren Effekt erzielt ihr aber mit wenig Kontrasten. Akzente sind aber trotzdem erlaubt – gleichfarbige Handtücher oder dekorative Accessoires können in einer ansonsten schlichten Farbgebung besonders zur Geltung kommen.

Tageslicht

Chalet Klosters:  Badezimmer von Go Interiors GmbH
Go Interiors GmbH

Chalet Klosters

Go Interiors GmbH

Weiße Wände, helle Fliesen und lichte Möbel allein zaubern aber noch kein helles Bad. Um ihre Wirkung zu entfalten, brauchen sie Licht. Das ist in dunklen Bädern aber logischerweise Mangelware. Zumindest wenn es um Tageslicht geht. Grade in Mietwohnungen muss man häufig mit einem innenliegenden und somit fensterlosen Bad vorliebnehmen. Und auch wenn ein Fenster da ist, heißt das noch lange nicht, dass auch viel Licht hereinkommt. Sei es, weil das Bad im Erdgeschoss im Schatten anderer Häuser liegt, zum Hinterhof herausgeht oder ohnehin nur eine winzige Lüftungsluke hat, die am besten noch nach Norden zeigt. Ein ausgeklügeltes Lichtsystem ist daher unumgänglich, um dunkle Badezimmer heller zu machen. Verfügt das Bad über ein Fenster und sei es auch noch so klein, solltet ihr es von sämtlichem Schnickschnack befreien, sodass die größtmögliche Menge an Tageslicht hereinkommt. Heißt im Klartext: Keine Shampooflaschen auf dem Sims, kein Fischmobile direkt davor und keine zugezogenen Vorhänge. Wem ein nacktes Fenster zu viel Preis gibt, der ist mit Milchglasfolie gut beraten. Diese lässt sich mit ein wenig Übung leicht anbringen und schirmt Blicke der Nachbarn ab, ohne zu viel Tageslicht zu schlucken.

Kunstlicht

Nun aber zu all denen, die wirklich gar kein Fenster im Bad haben. In diesem Fall muss natürlich Kunstlicht ran. Dass das mit Tageslicht nur schwer mithalten kann, liegt auf der Hand, es gibt aber trotzdem wirklich gute Lichtlösungen für dunkle Bäder und unter Beachtung ein paar einfacher Regeln, kann auch ein fensterloses Bad ins rechte Licht gesetzt werden. Grundsätzlich unterscheidet man im Bad zwischen, Grund-, Funktions- Akzent- und Stimmungslicht. Zumindest die ersten beiden sollten in jedem noch so kleinen Bad zum Einsatz kommen. Wichtig ist, den Raum komplett auszuleuchten, ohne dabei Operationssaal-Atmosphäre entstehen zu lassen. Im Zweifel daher lieber zu einer etwas dunkleren Birne für das Grundlicht greifen. Das Funktionslicht sollte da platziert werden, wo es aktiv zugeht – wo geschminkt, rasiert, das Nasenhaar ausgezupft und Nagellack aufgetragen wird. Dafür solltet ihr eine Beleuchtungsstärke von 300-400 Lux wählen, schließlich wollt ihr ja sehen, was ihr tut. Stimmungslicht kann für eine entspannte Badewannensession sehr schön sein, macht ein dunkles Bad aber nicht heller und soll daher hier nicht vertieft werden.

Spiegel & Glas

Ist nun alles bestens ausgeleuchtet, soll das einfallende Licht möglichst stark reflektiert werden. Dazu eignen sich natürlich am besten Spiegel. Ein Bad ohne Spiegel wäre zwar an manch verkaterten Sonntagen ganz schön, ist im Alltag für die meisten von uns dann aber doch schwierig. Da also ohnehin in nahezu jedem Bad ein Spiegel hängt, kann man ruhig auf ein großformatiges Modell zurückgreifen. Denn je größer der Spiegel, desto stärker sein Effekt. Durch die Reflexion des einfallenden Lichts machen Spiegel dunkle Badezimmer heller. Sie geben dem Raum mehr Tiefe und lassen ihn dadurch auch noch größer wirken – ideal für alle, die sich mit Mini-Nasszellen begnügen müssen. Sehr euch weitere schöne Spiegel fürs Bad an.

In ähnlicher Art und Weise mogelt auch Glas Weitläufigkeit und Helligkeit ins Bad. Setzt daher vor allem bei Duschkabinen auf den durchsichtigen Werkstoff. Im Gegensatz zu bunten Duschvorhängen oder blickdichten Duschtüren wirkt eine Glasabtrennung nicht wie eine zusätzliche Wand und fügt sich besser in den Raum ein. Glänzende Armaturen aus Chrom und glatte Fliesenoberflächen reflektieren das Licht ebenfalls und verteilen es im Raum.

Passende Möbel

Gäste WC by Torsten Müller:  Badezimmer von Design by Torsten Müller
Design by Torsten Müller

Gäste WC by Torsten Müller

Design by Torsten Müller

Um dunkle Badezimmer heller zu machen, sind auch die richtigen Möbel entscheidend. Diese sollten weder zu groß noch zu klein sein. Wuchtige, hohe Möbel sind sehr raumgreifend und schlucken eine Menge Licht. Zudem werfen sie lange Schatten, was man in einem dunklen Bad ja gerade nicht brauchen kann. Die Annahme, dass kleine Möbel im Bad für mehr Platz und Helligkeit sorgen, ist leider ein Trugschluss. Schließlich muss im Bad einiges an Handtüchern, Kosmetik und Co. unterkommen. Ist zu wenig Stauraum vorhanden, fliegen die Sachen bloß systemlos im Bad umher, verbreiten Chaos und schlechte Laune. Was also tun? Ideal sind flache, an der Wand platzierte Schränke oder Hängeschränke. Letztere wirken luftiger, da darüber und darunter Fläche frei bleibt und das Licht besser verteilt wird. Zudem sehen sie edel aus und können von einer geringen Raumgröße und mangelnder Helligkeit ablenken. Achtet außerdem darauf, wie ihr die Möbel platziert. Ein dunkles Bad wirkt heller und größer, wenn der Boden möglichst frei bleibt, besonders wenn dieser mit hellen Fliesen ausgelegt ist. Überlegt euch also, wie wichtig all die kleinen Duschvorleger sind und ob es nicht ganz ohne oder mit einer Alternative geht.

Weitere Tipps

Grundsätzlich gilt, dass ein aufgeräumtes Bad um einiges heller wirkt, als sein unordentlicher Verwandter. Vermeidet also Klamottenberge, Make-up-Chaos und Shampooflaschen-Ansammlungen. Die vielen unterschiedlichen Teile wirken unstrukturiert und schlucken eine Menge Licht. Lasst es gar nicht erst soweit kommen oder versteckt alles hinter Schranktüren, in Schubladen, Wäschekörben und Boxen. 

Dasselbe gilt auch für Dekoration im Bad. Weniger ist eben manchmal tatsächlich mehr. Und so schön all die Muscheln vom letzten Urlaub am Mittelmeer, die witzige Holzmöwe von der Küste, das eingerollte Gästehandtuch, was doch nie benutzt wird, und die in Form gepressten Seifenstücke, die zu schade zum Händewaschen sind, auch sein mögen – verabschiedet euch von zu vielen Dekoelementen und setzt auf wenige, ausgewählte Stücke.

Zu guter Letzt ist es eine Überlegung wert, Pflanzen im Bad einzusetzen. Zugegeben, sie machen ein dunkles Bad nicht unbedingt heller, aber man muss ja nicht gleich auf sämtlichen Spaß verzichten. Wer Pflanzen mag, kann so mehr Wohnlichkeit in den Nassbereich bringen. Keine Angst, das geht auch in dunklen Badezimmern, Farne geben sich zum Beispiel schon mit sehr wenig Licht zufrieden.

Wir haben noch mehr Tipps für das perfekte Bad für euch zusammen gestellt.

Was ist der hilfreichste Tipp für euch? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern