Advocates Close in Edinburgh

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Der städtebauliche Eingriff in eine historisch denkwürdige Stadt wie Edinburgh ist heikel, insbesondere wenn der geplante Komplex neun denkmalgeschützte Häuser in die zentrale Planung einbezieht. Herausgekommen ist allerdings eine preisgekrönte Umsetzung, die viel Lob und Respekt einheimste. Verantwortlich für die Planung war das Architekturbüro Morgan McDonnell, die Anfang des Monats mit dem begehrten ’RIAS Award 2014’ und dem ’Scottish Property Awards 2014’ ausgezeichnet wurden. Das Architekturbüro erhielt als Preis für das 45-Millionenprojekt 25.000 £ und eine Goldmedaille bei der Preisverleihung in Edinburgh.

Die Preisrichter würdigten die außerordentliche Sorgfalt und Überlegung, die die zeitgenössische und historische Architektur zusammengebracht hat. Zudem lobte die Jury die positive Entwicklung, die die Modernisierung mit sich bringt und die frische Lebendigkeit in die historischen Straßen von Edinburgh zaubert. Die Stadt ist nun belebter und das Weltkulturerbe blüht auf.

In die Planung wurden neun denkmalgeschützte Gebäude eingebunden, die unterschiedliche Nutzungen wie Gewerbe-, Büro- und Wohnräume aufweisen. Die gemischte Nutzung schließt das erste Motel One Großbritaniens, 50 Apartments, Restaurants, Büros, Bars und Cafés ein. Diese öffnen sich in den ruhigen schottischen Straßen und beleben die umliegenden Plätze. Wir zeigen euch heute Ausschnitte dieses Projekts, das ganze Straßen, Gassen und Gebäude inkludiert. 

Ungewöhnlicher Ausblick

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Die Altstadt von Edinburgh steht für eine fast 500 Jahre alte Geschichte. Hier sehen wir den prägnanten Teil der Stadt, der bebaut wurde. Die schwarze Fassade bricht aus dem grauen Stein hervor und wird durch die warmen hölzernen Anbauten akzentuiert. Es findet eine starke Vermischung der Gebäudevolumen statt. In manchen Bereichen des Altstadtkerns treten die modernen Fassaden hervor und die denkmalgeschützen Fronten treten in den Hintergrund. Es entsteht eine spannende Wechselwirkung, die das schottischen Stadtbild ungemein prägt.

Gebäudestruktur

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Auf dieser anspruchsvollen Fläche wurde dieses rund 185 Quadratmeter große Gebäude errichtet, das eine Mischnutzung darstellt. Der Komplex ist so konzipiert, dass zwei orthogonale Blöcke, die im rechten Winkel zueinander stehen, über zwei Ebenen gestapelt wurden. Im Erdgeschoss finden sich der Eingang, die Rezeption, ein Konferenzraum und die Serviceräume. Erschlossen wird das Gebäude über einen neu geschaffenen Fußgängerweg.

Patio

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Traditionsreiche Strukturen finden sich in dem riesigen bebauten Komplex wieder. An dieser Stelle entstand ein Hof, der von vier Seiten begrenzt wird. Die moderne Fassadengestaltung bricht die Struktur auf wühlt die Architektur in sich auf. 

Integration traditionsreicher Elemente

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Ein uriges Pub ist in die High Street eingezogen. Der renovierte Raum des Erdgeschosses war früher ein Kesselraum. Nun gehört die Bar zu einer der beliebtesten Kneipen der Altstadt. Behutsam wurde die Fassade in das vorherrschende Stadtbild integriert. Details wie die hölzernen Tore, die als Fensterläden fungieren, unterstreichen den Charme. Mit unwahrscheinlich hoher Sorgfalt wurde das Gesicht der Straße beibehalten und gepflegt. 

Interieur des Pubs

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Im Inneren der Bar finden sich industrielle Beleuchtung und unverputzte Ziegel, die den urbanen Stil vervollständigen. Mit über 200 Whiskysorten und regionaler schottischer Küche ist diese Kneipe zu jeder Tageszeit einen Besuch wert.  

Fassadengestaltung

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Ein seitlicher Blick verrät: Hier hat sich einiges getan. Die grafischen Linien unterbrechen das verspielte und traditionsreiche Bild der Stadt und vermitteln dem Betrachter durch die Neustrukturierung eine ganz andere Stimmung. Die gewählten Materialien heben sich extravagant von dem alten Steingemäuer ab. 

Eingliederung von Apartments

  von morgan McDonnell
morgan McDonnell

Advocate's Close

morgan McDonnell

Neben kommerziellen und gewerblichen Bauten wurden auch private Häusereinheiten in die Umgestaltung einbezogen. Die traditionelle Hülle ist deutlich spürbar und wird durch ein zeitgemäßes Möbeldesign in die Gegenwart katapultiert. 

Wie gefällt euch die neue Struktur? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern