Gästezimmer einrichten – 10 Tipps und Ideen

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

“Schön, dass du da bist!” – Wir alle freuen uns über das Gefühl, willkommen zu sein. Dementsprechend herzlich sollten wir auch unsere Gäste empfangen – mit einem Gästezimmer, in dem sie sich rundum wohl und wie zuhause fühlen können. Wir haben zehn Tipps und Ideen zusammengestellt, wie man Freunde und Familie mit dem perfekten Gästezimmer willkommen heißt. Aber Vorsicht: Wer es übertreibt, ist selber Schuld, wenn der Besuch einfach nicht mehr nach Hause will…

1. Das Bett

Ein gutes Bett ist das Kernstück des perfekten Gästezimmers. Denn mit dem Schlaf auf Reisen ist das oft so eine Sache. Deshalb haben unsere Gäste nur das Beste vom Besten verdient, um die Basis für eine angenehme Nachtruhe zu schaffen. Da viele von uns das Gästezimmer auch als Arbeitszimmer, Hobbyraum oder Abstellkammer nutzen, ist das Gästebett oft kein Bett, sondern eine Schlafcouch. Kein Problem, aber auch diese sollte unbedingt bequem und komfortabel sein.

2. Ein aufgeräumtes Ambiente

Gerade, wenn das Gästezimmer, wie oben beschrieben, einen Nebenjob als Arbeitszimmer, Rumpelkammer oder Hobbyraum hat, ist es wichtig, dass (zumindest) für die Zeit, in der hier Gäste wohnen, Ordnung herrscht. Herumliegende Papierstapel, undefinierbarer Krimskrams, ausrangierte Gegenstände oder der Sperrmüll für nächsten Monat tragen nicht gerade dazu bei, dass sich unsere Freunde oder Familienmitglieder hier wohlfühlen. Ein guter Zeitpunkt also, mal wieder auszumisten und Ordnung zu schaffen.

3. Die Bettwäsche

 Schlafzimmer von LOVELY HOME IDEA
LOVELY HOME IDEA

NATURAL linen bedding by Lovely Home Idea

LOVELY HOME IDEA

Zu einem gemütlichen, einladenden Bett gehört natürlich auch die Bettwäsche. Dass sie sauber ist, versteht sich von selbst, aber sie darf ruhig auch optisch etwas hermachen, zur restlichen Einrichtung passen, gebügelt sein und angenehm duften. Wichtig: Jeder von uns hat andere Schlafgewohnheiten. Deshalb ist es immer eine schöne Geste, Extra-Kissen und zusätzliche Decken zur Verfügung zu stellen.

4. Stauraum

klassische Schlafzimmer von The best houses
The best houses

colección II armoire

The best houses

Egal, wie lange sie bleiben – unsere Gäste sollten genug Raum haben für alles, was sie im Gepäck haben. Sprich: Zumindest ein Teil des Schrankes im Gästezimmer sollte ihnen allein zur Verfügung stellen, um dort Kleidung aufzuhängen und persönliche Dinge zu verstauen. Wer keinen Schrank im Gästezimmer hat, kann sich mit einem schönen Kleiderständer oder ein paar Haken an der Wand behelfen.

5. Licht

Die richtige Beleuchtung im Gästezimmer ist ein wichtiger Aspekt. Eine Leselampe auf dem Nachttisch oder am Bett ist die perfekte Lösung - und zwar nicht nur für Leseratten unter den Gästen, die spät abends oder früh morgens gerne ein wenig lesen, sondern auch, weil niemand gerne auf der Suche nach dem Lichtschalter im Dunkeln durch ein fremdes Zimmer stolpern möchte.

6. Privatsphäre

Privatsphäre ist das A und O für das perfekte Gästezimmer. Dass es eine verschließbare Tür haben sollte, ist selbstverständlich, aber auch Rollos oder Vorhänge sind unerlässlich, egal ob sie nun vor der Sonne, einer zu hellen Straßenlaterne oder den Blicken neugieriger Nachbarn schützen.

7. Unterhaltung

Home Office: moderne Wohnzimmer von Einrichtungsideen

Klar, heutzutage kann jeder auf der Suche nach Zerstreuung oder bei Einschlafschwierigkeiten sein Smartphone oder Tablet zücken und sich so die Zeit vertreiben. Dennoch sind ein paar nette Bücher und Zeitschriften im Gästezimmer eine schöne Geste, ebenso wie ein Fernseher. Zwar sind unsere Gäste natürlich nicht zum Fernsehen gekommen, sondern um mit uns Zeit zu verbringen, aber viele Menschen schalten vor dem Einschlafen gerne noch mal eine halbe Stunde den Fernseher ein, um zur Ruhe zu kommen.

8. Handtücher

Wer im Gästezimmer saubere, flauschige Handtücher in verschiedenen Größen für seine Gäste bereit legt, kann sich sicher sein, dass diese gerne wiederkommen.

9. Frische Blumen

Frische Blumen heißen Gäste herzlich willkommen. Ob es nun Fliederzweige aus dem Garten sind, der duftende Wildblumenstrauß oder ein buntes Bouquet vom Floristen – ein netter Blumengruß kommt immer gut an und hilft Besuchern dabei, sich wie zuhause zu fühlen.

10. Kleine Aufmerksamkeiten

Die Flasche Wasser auf dem Nachttisch, die kleine Schachtel Pralinen zur Begrüßung, die flauschige Extradecke, kuschelige Hausschuhe - alles kleine Aufmerksamkeiten, die unseren Gästen die Zeit bei uns versüßen und uns als Gastgeber ein gutes Gefühl geben.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern