Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Vorher & Nachher – Renovierung eines Landguts aus dem 16. Jahrhundert

Claire Dove Claire Dove
Google+
Loading admin actions …

Heute wollen wir euch ein spannendes, preisgekröntes Projekt vorstellen: Die Renovierung des Landguts Ca'Spineda in Montebelluna, Italien. Das Gebäude wurde im 16. Jahrhundert, genauer gesagt 1560, von Angehörigen des italienischen Adels erbaut. Seitdem hatte das Landgut eine bewegte Geschichte. 1753 wurde es von einer wohlhabenden Gräfin und 2007 schließlich von Giovanni Fabris erworben, der beschloss, das Gebäude auf neue Art zu verwenden. Nun gibt es nicht nur Wohnräume in dem alten Anwesen, manche Teile werden zudem kommerziell genutzt. Der neue Plan sah auch das Büro und Studio von unseren Experten von Welldom vor. Bei der Renovierung wurde vor allem Wert darauf gelegt, die alten Strukturen mit in den neuen Entwurf einzubeziehen. Ein weiteres Augenmerk wurde auf die Energieeffizienz gelegt. Darüber hinaus vergaß man auch nicht den Wohlfühlfaktor, den jedes Zuhause haben sollte. Aus diesen Prioritäten entstand ein Renovierungsprojekt, das den Wert der Geschichte anerkennt, jedoch dank seiner umweltbewussten Bauweise mindestens genauso zukunftsgewandt ist.

Ein ideales Zuhause

  von Welldom

Hier sehen wir ein Foto des Innenraums, bevor er renoviert wurde. Als es an die Erneuerung des Gebäudes ging, wurde darauf geachtet, möglichst alle Regeln für ein perfektes Zuhause einzuhalten. Das heißt, dass das Design der Villa sowie jeder Schritt des Bauprozesses wohl überdacht werden mussten. Keine leichte Aufgabe, geht es hier doch vom baulichen Entwurf über die technische Planung bis hin zu den Feinheiten des Interieurs wie Beleuchtung und Dekoration um viele Arbeitsschritte. Alles sollte ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Gleichzeitig musste die traditionsreiche Geschichte des Landguts genauso im Auge behalten wie der Schritt in die Zukunft gewagt werden.

Dieses Spagat wurde gemeistert: Natürliche Materialien und energieeffiziente Systeme sparen 30% mehr Energie als traditionelle Bauten. Und in dem neu renovierten, umweltschonenden Gebäude befinden sich nun drei Luxuswohnungen und die Büros von Welldom

Ein Blick in die Vergangenheit

  von Welldom

Das Ziel des Projekts war es, den Charakter des Zuhauses beizubehalten, es jedoch gleichzeitig mit innovativen Designlösungen, die sich um Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit drehen, zu kombinieren. Daher war es eine Herausforderung, das bestehende Gebäude beizubehalten, denn die Bauweisen jetzt und vor 500 Jahren sind gründlich verschieden. Dennoch wurde in die Gebäudestruktur so wenig wie möglich eingegriffen und nur da wo unbedingt nötig etwas erneuert.

Außenansicht vorher…

  von Welldom

Schon vor den Renovierungsarbeiten war trotz der etwas heruntergekommenen Außenfassade des Landguts klar ersichtlich, dass dieses Gebäude eine imposante Geschichte hat. Denn das Gebäude liegt in bester Lage und überzeugt durch seine schiere Größe. Die weiß getünchten Wände heben sich imposant gegen den italienischen Himmel ab und die lange Auffahrt hat durch die wuchernden Gräser nichts an Schönheit verloren.

Die Änderungen, die an der Außenfassade vorgenommen wurden, waren ebenso vorsichtig wie die im Innenraum. Wo Komfort, Luxus und ein Ort für nachhaltiges Wohnen geschaffen wurde, sollte gleichzeitig auch immer noch die lange Vergangenheit des Anwesens nachhallen können. 

… und nachher

  von Welldom

Nach den Fotos von dem ursprünglichen Zustand des Landgutes wird es jetzt endlich Zeit für die Nachher-Fotos. Wie auf diesem Bild erkenntlich wird, wurden für dieses Projekt nicht nur der Innenraum und die Außenfassade renoviert, auch der umliegende Garten erfuhr eine Neugestaltung. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Einfahrt verwunschen überwuchert war. Nun führt ein breiter Weg zum Anwesen, das nun auch über eine Zufahrtsrampe zur Garage verfügt. Der restliche weitläufige Garten wurde nur ein wenig zurechtgestutzt, doch auch hier wurde respektvoll mit dem Bestand umgegangen. So bleibt immer noch genug erfrischendes Grün zum Spazierengehen, Spielen und Entdecken!

Innenraum

  von Welldom

Hier sehen wir, wie sich das Interieur verändert hat – der Innenraum ist nun wohnlich gestaltet. Es wurden viele Elemente des alten Innenraums beibehalten, wie die freiliegenden Dachbalken und die unverputzte Wand. So werden die Bewohner immer stilvoll daran erinnert, dass sie in einem historisch wertvollen Gebäude leben. 

Wohnzimmer

  von Welldom

In diesem Wohnzimmer gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt. Gemütliche Sitzgelegenheiten, viel Licht und ein wärmespendender Kamin. Der hölzerne Dachstuhl gibt dem Wohnzimmer eine besondere, historische Note.

Für immer jung

  von Welldom

Das Ca’Spineda ist jetzt also nicht nur wunderschön anzusehen, sondern auch noch ein energieeffizientes, hochmodernes Haus. Schönheit und Technologie sind hier eine besonders erfolgreiche Verbindung eingegangen. Tatsächlich sind die elektrischen Systeme im Haus selbst so etwas wie ein kleines Wunder: Lichter können per Fernbedienung ausgeschaltet werden und der hauseigene Zentralstaubsauger sorgt dafür, dass alles so richtig blitzblank bleibt.

Wir hoffen, dieser kleine Rundgang hat euch gefallen.

Wie gefällt euch die Umsetzung dieses Projekts? Verratet es uns in den Kommentaren!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern