Gartentipps im Dezember

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Die Blüte- und Erntezeit ist im Dezember weitestgehend vorbei und der Garten versinkt langsam, aber sicher in den Winterschlaf. Damit alle Pflanzen, der Boden, nützliche Tiere und auch unsere Gartengeräte die kalten Monate ohne Schäden überstehen, gibt es aber auch jetzt noch einige wichtige Arbeiten zu erledigen. Hier kommen unsere Gartentipps für den Dezember.

Piep Show xxl : moderner Garten von Radius Design
Radius Design

Piep Show xxl

Radius Design

Vogelhäuschen aufstellen 

Während wir es uns im Winter vor dem Kamin oder auf der Couch gemütlich machen, haben die Vögel in unserem Garten Probleme, Futter zu finden. Deshalb stellen wir am besten bereits vor dem ersten Frost oder Schneefall ein Futterhäuschen für die gefiederten Freunde auf. Wichtig: Es sollte in alle Richtungen gut zu überblicken und katzensicher sein. Außerdem muss es regelmäßig neu befüllt und von Kot und Resten befreit werden. 

Gehölze von Schnee befreien

Feiner, leichter und pulvriger Schnee stellt kein Problem für den Garten dar. Wird die weiße Pracht aber nass und pappig, sollte man die Gehölze davon befreien und den Schnee vorsichtig abschütteln, damit die Äste und Treibe nicht unter dem Gewicht brechen.

Werkzeugpflege

Der Winter eignet sich wunderbar dafür, Gartenwerkzeuge gründlich zu reinigen und auf Vordermann zu bringen. Damit die praktischen Helfer mehr als einige wenige Saisons überstehen, sollten wir sie unbedingt jetzt in Schuss bringen. Dafür am besten jedes Gerät von Erde und Dreck befreien und Schneidewerkzeuge wie Scheren und Sägen gründlich desinfizieren. Außerdem empfiehlt es sich, Federn und Gelenke zu ölen, damit die Arbeit nächste Saison einfacher von der Hand geht.

Immergrüne Pflanzen gießen und schützen 

Im Winter neigt man dazu, die immergrünen Gehölze, die auch während der kalten Jahreszeit in unserem Garten für Leben und Farbe sorgen, zu vernachlässigen. Bei starkem Frost sollten aber gerade junge Sträucher mit Vlies oder Sackleinen geschützt werden. Und auch das Gießen sollte man nicht vergessen. Um Frosttrocknis vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Pflanzen in frostfreien Perioden ausreichend zu gießen, denn diese Gehölze verdunsten trotz des gefrorenen Bodens Feuchtigkeit und benötigen dementsprechend viel Wasser. 

Eingelagerte Knollen und Zwiebeln kontrollieren 

Die Knollen und Zwiebeln unserer Sommerblüher werden über den Winter an einem frostfreien, kühlen und möglichst trockenen Ort gelagert. Ideal eignen sich zum Beispiel Holzkisten mit Sand oder trockener Erde. Allerdings empfiehlt es sich, die Zwiebeln und Knollen regelmäßig auf eventuelle Faulstellen zu kontrollieren und befallene Exemplare sofort auszusortieren.

Was erledigt ihr im Dezember in eurem Garten? Wir freuen uns über eure Tipps und Tricks.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern