Wie man kleine Räume gekonnt nutzt

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

Zugegeben, auf kleinem Raum zu leben ist eine wahre Herausforderung; aber nicht unmöglich. Um die Bereiche zum Schlafen, Wohnen und Essen auf nur wenigen Quadratmetern zu vereinen, wollen diese gut strukturiert sein. Dabei können auch clever konstruierte Möbel hilfreich sein. Wie genau das aussehen kann und wir ihr weder auf Komfort, noch auf Wohnlichkeit verzichten müsst, das zeigen wir euch anhand der folgenden Räumlichkeiten, die gekonnt jeden Zentimeter nutzen! 

Projekt 1: Clever kombiniert

In dem kürzeren Raumabschnitt des L-förmigen Grundrisses, wurde ein 2in1-System vorgesehen. So wurde aus dem Bett kurzerhand ein Hochbett gemacht, sodass der untere Freiraum beispielsweise für einen Arbeitsplatz oder als Kleiderschrank genutzt werden kann. Und da es auch nicht an einem Bücherregal fehlen sollte, hat man dieses sogleich mit Stufen versehen. Auf dem Weg ins Bett kann man sich so auch noch eine Nachtlektüre schnappen. Überaus clever!

Projekt 1: Wohnbereiche schaffen

moderne Küche von Dolmen Serveis i Projectes SL
Dolmen Serveis i Projectes SL

Cocina abierta a salón-comedor

Dolmen Serveis i Projectes SL

Wer die Möglichkeit hat, der sollte in kleinen Räumen Wohnbereiche schaffen. Das macht den Raum optisch größer und verleiht ihm die gewisse Wohnlichkeit. In den 40 Quadratmetern, die diese Wohnung bereithält, wurde das gekonnt umgesetzt. Die Küche befindet sich in einer Nische und hält neben den Schränken sogar eine weitere Kochzeile bereit. Wenn man also gerade beim Kochen ist, kann man den Blick in den Raum sowie auf die vorgestellte Essecke schweifen lassen. Der hintere Raumteil wurde für ein Sofa, das zusätzlich als Gästebett genutzt werden kann, vorgesehen sowie für ein Sideboard, auf das man beispielsweise einen Fernseher stellen und Zeitschriften legen kann. Zumindest wird dadurch ebenso eine Wohnzimmer-Atmosphäre geschaffen. 

Projekt 2: Jede Ecke nutzen

minimalistische Arbeitszimmer von MINBAI
MINBAI

Espacialidad

MINBAI

Gerade zur Zeit des Studiums oder während der Ausbildung, müssen viele mit einem kleinen Wohnraum Vorlieb nehmen. Sei es in einem Wohnheim, Internat, einer WG oder Einraumwohnung. Das Zimmer, welches wir hier sehen, misst gerade mal 18 Quadratmeter. Doch muss man auf nichts verzichten. Sogar ein eigenes Badezimmer wurde vorgesehen, das sich direkt neben der Tür befindet. An die Wand zum Zimmer wurde eine Ablagefläche angebracht, die als Schreibtisch genutzt wird. Das spart Platz, wodurch anderes Mobiliar wie etwa eine Couch und ein Sideboard untergebracht werden können. 

Projekt 2: Schlaue Bettkonstruktion

minimalistische Arbeitszimmer von MINBAI
MINBAI

Departamento 18 M2.

MINBAI

Die Wand wurde für eine clevere Schrank-Bett-Konstruktion eingesetzt, wodurch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Zum einen stellt das Regal Ablageflächen und die Möglichkeit, Dinge zu verstauen, bereit. Zum anderen ist darin ein Klappbett integriert, das am Abend herausgezogen und tagsüber wieder verstaut werden kann, was überaus praktisch ist. Damit ist dieses Zimmer der beste Beweise, dass auch komfortables wohnen auf 18 Quadratmetern möglich ist.

Projekt 3: Offene Räume

minimalistische Küche von cs
cs

Lo útil

cs
cs
cs

Mit 56 Quadratmetern, die diese Wohnung misst, ist diese gar nicht mal so klein. Sogar zwei Räume und ein kleiner Flurbereich stehen zur Verfügung. Highlight ist unverkennbar die Wand mit dem offen gelegtem Mauerwerk, die dem Zimmer ein besonderes Flair verleiht. Zusammen mit dem Mobiliar, für das ausgewählte Designer-Stücke vorgesehen wurden, und den gemusterten Textilien wird der kleine Raum zu einem echten Schmuckstück. Um den Raum dennoch nicht gedrungen wirken zu lassen, können diese offen gehalten werden. Dazu kann man beispielsweise – nach Absprache mit dem Vermieter – eine Tür herausnehmen. Selbst wenn diese immer offen stehen bleiben würde, wird dadurch kostbarer Platz weggenommen. Wer dennoch nicht auf eine Möglichkeit verzichten möchte, auch mal den Raum abzuschließen, der kann wie hier auf eine Falttür setzen oder auch Vorhänge anbringen. 

Projekt 3: Helle Farben

minimalistische Schlafzimmer von cs
cs

Espacios

cs
cs
cs

Gerade in kleinen Räumen sollte man bevorzugt auf helle Farben setzen. Während dunkle Farben nämlich den Raum zusätzlich optisch kleiner aussehen lassen würden, bewirken freundliche Farben genau das Gegenteil. Dabei könnt ihr auf Weiß, Grau oder Creme zurückgreifen, die auch zusammen eine tolle Kombination sind. Um den Raum dennoch nicht zu steril aussehen zu lassen, schaffen Möbel oder Bilderrahmen aus Holz Wärme und eine wohlige Atmosphäre. Und ob groß oder klein, ein frischer Strauß Blumen ist immer ein gute Idee!

Ideen, wie ihr euer Schlafzimmer optisch vergrößern könnt, findet ihr in unserem passenden Ideenbuch. 

Welchen Tipp würdet ihr umsetzen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern