Wie kann ich ein Haus schneller verkaufen?

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Sein Haus und somit auch sein Zuhause zu verkaufen, ist oftmals eine schwere Entscheidung. Wir haben einen großen Teil unseres Lebens dort verbracht und haben viele schöne Erinnerungen, die wir mit unserem alten Zuhause verbinden. Doch wenn ihr, aus hoffentlich positiven Gründen, bereit seid euer Haus zu verkaufen, gibt es ein paar Tricks und Tipps wie ihr den Verkauf beschleunigen könnt. Statt komplett leere oder komplett eingerichtete Häuser auf den Markt zu bringen, gibt es einen Trend der sich Home-Staging nennt. Home-Staging ist das professionelle Gestalten von Räumen, die mit verkaufsfördernden Maßnahmen hergerichtet und dekoriert werden. Sauberkeit, Ordnung, Farbgestaltung und ein gepflegter Garten sind das A und O. Der Käufer soll einen perfekten ersten Eindruck bekommen und schon beim Rundgang mit dem Gedanken spielen, wie er sich das Haus einrichten würde. Häuser die nach den Home-Staging Regeln für den Verkauf vorbereitet werden, werden nicht nur schneller verkauft, sondern bringen auch einen höheren Preis. In diesem Artikel wollen wir euch die Grundregeln des Home-Stagings erklären, die euch beim Verkauf eures Hauses unterstützen werden.

Helle, neutrale Wandfarben

Neutrale Wandfarben sind ein wichtiger Teil vom Home-Staging. Geschmäcker sind bekanntlich sehr unterschiedlich, sodass knallige Wände in aufregenden Farben nicht für jeden einen willkommenen Blickfang darstellen. Helle natürliche Wandfarben gefallen in der Regel jedem und schaffen Raum für individuelle Vorstellungen. Außerdem wirken Räume mit hellen Wandfarben größer, weiter und wärmer, was den sofortigen Wohlfühlfaktor erhöht. Der potentielle Käufer kann sich in einer neutralen Umgebung viel besser vorstellen, wie er sich in seinem neuen Traumhaus verwirklichen würde. Home-Staging Experten empfehlen für die Wandgestaltung helle Beigetöne oder Sandfarben, die eine angenehme Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen. Farben wie Weiß oder Grau wirken oftmals zu steril und kühl, was die Chancen auf eine positive Besichtigung verringert. Für jeden, der sein Haus verkaufen möchte, heißt es jetzt also abkleben und streichen. Wenn ihr keine Zeit und Lust habt, euren Wänden selber einen neuen, verkaufbaren Look zu verpassen, könnt ihr bei homify viele tolle Experten beauftragen, die euch helfen euer Projekte zu verwirklichen.

Fußboden optimieren

Neben Wänden, die Tip-Top gestrichen sind, ist auch ein gepflegter Boden ein ausschlaggebender Punkt. Dreckiger Teppich, gesprungenen Fliesen und abgewetzter Holzboden hinterlassen keinen guten Eindruck. Der Käufer sollte im Großen und Ganzen den Eindruck bekommen, dass das Haus zum Einzug bereit ist und er nicht mehr viel Geld investieren muss. Das ist nicht nur gut für den Käufer, sondern auch für euch, denn umso besser der Zustand des Hauses ist, umso höher ist auch der Kaufpreis. Der Teppich, der schon lange in die Jahre gekommen ist, sollte mit einem Teppichreiniger gereinigt, ersetzt oder durch Holzfußboden ausgetauscht werden. Um Gemütlichkeit zu schaffen, kann im Schlaf- und Wohnzimmer mit Deko-Teppichen gearbeitet werden. Der alte Holzfußboden muss abgeschliffen und behandelt werden, um im neuen Glanz zu erstrahlen. Gesprungene Fliesen sollten ausgetauscht und dunkle Fugen mit einem Dampfreiniger gereinigt werden. Wenn nicht genug Zeit bleibt, größere Reparaturen zu erledigen, kann mit Möbel und Wohnaccessoires getrickst werden, die die Schwachstellen auf dem Fußboden vorerst verdecken sollen.

Angenehmes Licht

Angenehmes Licht ist bei einem Besichtigungstermin sehr wichtig. Im besten Falle sollte ausreichend Tageslicht vorhanden sein, dass die Räume durchfluten und in Szene setzen kann. Zusätzlich können dekorative Lampen und indirektes Licht eingeschaltet werden, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Sollten die Besichtigungen am Abend stattfinden, muss jede mögliche Lichtquelle eingeschaltet werden. Außenleuchten, Nachtischlampen und Deckenbeleuchtung sollten vor dem Eintreffen des potentiellen Käufers entfacht werden, sodass er von einem freundlichen, hellen Haus empfangen wird. Kaltes, grelles Licht kann durch helles, warmweißes ersetzt werden, defekte Glühlampen müssen ausgetauscht werden. Wenn euer Haus über einen Kamin verfügt, kann auch dieser genutzt werden, um den Gast freundlich und warm zu empfangen. Der Kamin verbreitet nicht nur ein gemütliches Licht, sondern auch eine wohlige, angenehme Wärme.

Sauberkeit im ganzen Haus

Sauberkeit und Ordnung ist eine Selbstverständlichkeit, wenn ein Besichtigungstermin ansteht. Gerade das Bad und die Küche sollten blitzen, doch auch der Eingangsbereich, der Wohn- und der Schlafbereich sollten ausreichend gereinigt werden – vor jedem Termin. Klappt im Bad den Toilettendecken runter, verstaut Zahn- und Haarbürsten im Badezimmerschrank, entfernt die Haare aus der Dusche und tauscht bunte Handtücher gegen einfarbige, frische aus. Lebensmittel und Geschirr sollte weggeräumt werden, Spielzeug, Schuhe und andere Dinge aus dem Eingangsbereich verschwinden. Auch Abstellräume wie Keller und Dachboden müssen Aufgeräumt werden. Ein rumpeliges Haus wirkt erstens kleiner und zweitens uneinladend. Ein angenehmer, dezenter Duft im ganzen Haus ist ein zusätzlicher Pluspunkt und lädt den Besucher zum Verweilen ein.

Persönlichkeit entfernen – Neutralität vermitteln

Wer sich ein Haus kaufen möchte, will schon bei der Besichtigung seine Fantasie spielen lassen. Wie werden die Räume wohl aussehen, wenn ich mit meiner Familie hier einziehe? Das ist die Frage, die sich der potentielle, zukünftige Eigentümer stellen wird. Eure Familienfotos, Urlaubsbilder und andere persönliche Gegenstände sollten deshalb weggeräumt und durch neutrale Dekoration ersetzt werden. Das mag zwar hart klingen, da ihr bis zum Verkauf auf neutralem Boden leben müsst, ist aber ein ausschlaggebendes Kriterium im Home-Staging.

Pflanzen erhöhen den Wohlfühlfaktor

Besonders reizvoll  –  Das Haacke-Jubiläumshaus: landhausstil Wohnzimmer von Haacke Haus GmbH Co. KG
Haacke Haus GmbH Co. KG

Besonders reizvoll – Das Haacke-Jubiläumshaus

Haacke Haus GmbH Co. KG

Zimmerpflanzen und frische Blumen machen einen Raum gemütlich, sorgen für eine frische, angenehme Atmosphäre und das richtige Flair. Ein Blumenstrauß auf dem Esszimmertisch, eine Palme im Wohnzimmer und ein fröhlicher Willkommengruß im Eingangsbereich machen ein Haus wohnlich. Auch kahle Fensterbänke und Kommoden können mit etwas Grün auf Vordermann gebracht werden. Schönes, passende Blumentöpfe und Vasen verleihen dem Ganzen den letzten Schliff und sorgen für ein stimmiges Gesamtergebnis. In diesem Ideenbuch findet ihr tolle Anregungen, wie ihr einen Raum mit Zimmerpflanzen in Szene setzten könnt.

Kleine Reparaturen erledigen

MEDLEY 210 A - Extra breite Tür:  Zimmertür von FingerHaus GmbH
FingerHaus GmbH

MEDLEY 210 A – Extra breite Tür

FingerHaus GmbH

Wer einige Reparaturen vor sich hergeschoben hat, sollte diese nun erledigen. Quietschende Fenster und Türen, tropfende Wasserhähne und schiefe Vorhangstangen sollten vermieden werden, da diese Kleinigkeiten oftmals in Erinnerung bleiben. Macht am besten vor den Besichtigungsterminen einen Rundgang durch das Haus und notiert euch die zu reparierenden Stellen.

Den Garten herausputzen

Der Vorgarten ist das Erste, was der Gast bei einem Besichtigungstermin ins Auge fällt. Ein gepflegter Rasen, eine geschnittene Hecke und ein schönes Blumenarrangement vor der Haustür machen den ersten Eindruck perfekt. Im Herbst sollte Laub gehakt und im Winter Schnee geschippt werden. Der Garten hinter dem Haus, in dem meist eine Terrasse oder Sitzecke integriert ist, sollte ebenfalls gepflegt und einladend wirken. Im Sommer können Sitzpolster und Kissen dekoriert werden, die der Terrasse eine einladende Wirkung verleihen. Geben sie dem besichtigenden Gast das Gefühl, das dieses Haus der ideale Ort zum Wohnen und Wohlfühlen ist. So steht dem Verkauf zu einem gewünschtem Preis nichts mehr im Wege.

Wie bereitet ihr euer Haus oder eure Wohnung auf einen Besichtigungstermin vor?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern