Einfamilienhaus mit Seeblick

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Das Berliner Architekturbüro Thomas Beyer Architekten plante ein minimalistisches Einfamilienhaus an einem Brandenburger See und setzte die Architektur in absoluten Einklang mit der vorherrschenden Natur. 

Neben Neubauten plant das Büro auch Sanierung und Umbauten von Bestandsgebäuden und unterstützt Unternehmen bei der Analyse und Aufstellung von Belegungsplanungen und Flächeneffizienz, Organisation von Bürostrukturen, der Ausbauplanung und des Entwurfes sowie der Beschaffung von Mobiliar.

Ausrichtung

Eingerahmt von langstieligen Kieferbäumen ragt das Einfamilienhaus aus der natürlichen Kulisse hervor. Das Haus Wirtz wurde auf einem Hanggrundstück in Caputh mit Blick auf den Schwielowsee errichtet. Der Ort Carputh liegt in der Gemeinde Schwielowsee im Landkreis Potsdam-Mittelmark. In scheinbar völliger Abgeschiedenheit genießt der Bau absolute Privatsphäre. 

Das Gebäude folgt mit rechteckigem Grundriss der Längsausdehnung des Grundstücks und entwickelt sich über drei Ebenen aus ineinander versetzten Kuben, denen jeweils Terrassen vorgelagert sind. Der Entwurf scheint auf absoluter Einfachheit zu beruhen, der den speziellen Stil des Hauses ausmacht. 

Erscheinung des Hauses

Von der Seite betrachtet, bemerkt man die Verschiebungen der individuellen Kuben schnell. Durch das Herausziehen beziehungsweise das Einschieben der Volumen entsteht eine Akzentuierung bestimmter Wohnsegmente. Das Erdgeschoss sowie die erste Etage des Hauses weisen raumhohe Verglasungen auf, die den Innenraum zum einen erweitern und zum anderen den Außenraum stark in den Entwurf einbeziehen. Die Grenzen scheinen fließend zu sein und sich nicht durch materielle Beschaffenheiten stören zu lassen. Die weiten und hohen Verglasungen haben zudem den Einfluss, dass durch unterschiedliche Lichtstimmungen der Innenraum in ein anderes Licht getaucht wird und dadurch eine veränderte Wirkung erschaffen wird, die ein wichtiger Bestandteil des Wohnens bedeutet. Stark in den Entwurf integriert werden die Holzterrassen, die nahezu in die akuraten Rasenflächen zu wachsen scheinen. Die Ausrichtung der Holzdielen erfolgte aus ästhetischen Gründen in Längsrichtung und wirkt sich positiv auf die Dimension des Gebäudes aus.  

Ausblick

Beste Aussicht auf den naheliegenden See verspricht die großzügige Verglasung der schmalen Ansichtsseiten. Das oberste Geschoss scheint wie ein rahmendes Gemälde auf der unteren Etage zu lagern und wie ein starres Fernrohr in die die Weite zu blicken. Die Kronen der Kiefern spiegeln sich in den Gläsern und führen zu einem völlig natürlichen Dekor. Die Brüstungen der Terrassen sind geradlinig und passen sich dem Design des Gebäudes unauffällig an. 

Wohnzimmer

Werfen wir einen Blick in das Innere: Der Wohnbereich des Hauses nimmt die gesamte Fläche des Erdgeschosses ein und überzeugt daher mit einem großzügigen Raum. Das Wohnzimmer siedelt sich an der hintersten Ecke des Gebäudes an und genießt daher einen wunderbaren Ausblick auf den See. Das Interieur wurde in hellen Weiß- und Beigetönen gehalten und scheint dadurch sehr aufgeräumt und minimal. Die Verglasung über Eck öffnet den Raum und die schwarzen Fensterrahmen verleihen ihm eine lineare Struktur. 

Küche

Die Küche siedelt sich an der Längsseite an und wirkt dadurch länger als sie eigentlich ist. Farblich orientiert sich das Küchenmobiliar stark an dem Wohnzimmer. Der Spritzschutz ist in Grün gehalten und versprüht frisches Ambiente. Die Oberflächen der Schränke weisen eine hochglänzende Beschichtung auf und erwecken dadurch einen besonders edlen Eindruck. 

Essbereich

Zwischen der Küche und dem Wohnzimmer findet sich der Essbereich. Dieser wirkt geradezu bescheiden in der imposanten Kulisse. Ein Holztisch, der von vier Freischwingersesseln gesäumt wird, stellt den zentralen Punkt des Wohnraumes dar. 

Raumprogramm

Auf diesem Bild kann man im hinteren Teil die Eingangstür erkennen. Zur rechten Seite schließen sich geschickt getarnt raumhohe Einbauschränke an, die im Flur bestens geeignet sind, da sie für viel Stauraum sorgen. Die Holztreppe führt direkt aus dem Wohnraum in das Studio im Obergeschoss, über das sich die weiteren Räume verteilen. Dort finden sich die privaten Zimmer wie das offene Arbeitszimmer, Schlafzimmer und das Badezimmer des Hauses.

Ein Haus am See! Wäre das etwas für euch? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern