Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Was darf in einem Kinderzimmer nicht fehlen?

Cornelia Wilhelm Cornelia Wilhelm
Loading admin actions …

Paare, die in naher Zukunft ihren Nachwuchs zur Welt bringen, zeichnen sich vor allem durch den stetigen Willen aus, alles richtig machen zu wollen. Die Einrichtung des Kinderzimmers spielt in diesem Zusammenhang eine ebenso große Rolle wie die Auswahl der ersten Strampler und Spielsachen. Auch im Kinderzimmer geht der Trend in der heutigen Zeit klar in die Richtung des individuellen Wohnens. Längst wurden die ehemals strikten Grenzen zwischen „rosa“ und „hellblau“ aufgebrochen und Stilrichtungen vollkommen neu definiert. So kommen dunkle Töne im Kinderzimmer ebenso immer häufiger zum Einsatz wie andere Elemente, die vor Jahrzehnten als unpassend gegolten hätten. Heute können sich sowohl Eltern als auch Kinder im Zimmer selbst verwirklichen und ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Die besten Farben

Wer in der heutigen Zeit der Meinung ist, beim Babyzimmer Einrichten müssten vor allem zarte Rosé- und Blautöne dominieren, wird von den aktuellen Kollektionen der Designer eines Besseren belehrt. Diese zeigen, dass es durchaus legitim geworden ist, sich für alle Töne der Farbpalette zu interessieren, wenn es darum geht, die eigenen vier Wände für den Nachwuchs kreativ zu gestalten. Der klare Vorteil, der sich aus dieser Entscheidung ergibt, ist die Tatsache, dass das Kinderzimmer über einen deutlich längeren Zeitraum genutzt werden kann. Auch Jugendliche zeigen sich in der Regel begeistert von neutraleren Tönen, die nicht an ein klassisches „Babyzimmer“ erinnern, sondern stattdessen eine trendige Alternative zur altbekannten Variante darstellen.

Liebevoll einrichten, Fehler vermeiden

 Kinderzimmer von MARIANGEL COGHLAN
MARIANGEL COGHLAN

Recámara para bebé

MARIANGEL COGHLAN

Die Tatsache, dass, gerade beim ersten Kind, alles perfekt vorbereitet sein soll, verleitet viele Eltern dazu, ein Kinderzimmer beim Einrichten zu „überladen“. Positive Beispiele zeigen jedoch, dass es nicht nötig ist, einen Raum mit allen erdenklichen Extras auszustatten, sondern sich stattdessen für eine qualitativ hochwertige Grundausstattung zu entscheiden, die selbstverständlich eine Basis für regelmäßige Erweiterungen bildet. Ein Schrank, ein Bett bzw. eine Wiege, Spielsachen und, falls diese nicht im Badezimmer ihren Platz findet, eine Wickelkommode sind in den ersten Monaten des Lebens für ein Baby vollkommen ausreichend und bieten zudem ausreichend Platz im Zimmer, um sich vollkommen problemlos frei bewegen zu können.

Optisch ansprechend und funktional

 Kinderzimmer von Lacote Design
Lacote Design

Lacote prenses bebek odası

Lacote Design

Wer sich mit dem Gedanken befasst, ein Kinderzimmer einzurichten, sollte sich immer wieder bewusst machen, dass es sich bei der Entscheidung für bestimmte Möbelstücke um die Grundlage des ersten Lebensabschnittes des Nachwuchses handelt. Selbstverständlich spielen in diesem Zusammenhang ergonomische Aspekte eine ebenso große Rolle wie die Optik der betreffenden Möbelstücke. Babys haben noch nicht die Möglichkeit, ihren persönlichen Geschmack zu äußern und sind daher auf die verantwortungsvollen Entscheidungen ihrer Eltern angewiesen. Entscheiden Sie sich daher am besten für einen einheitlichen, beruhigenden Stil und legen Sie zudem Wert darauf, die Gesundheit Ihres Kindes durch den Kauf von Produkten, die auf Basis unbedenklicher Materialien gefertigt wurden, zu unterstützen.

Der Kleiderschrank und die Garderobe

Mini Wardrobe Monochrome:  Kinderzimmer von homify
homify

Mini Wardrobe Monochrome

homify

Die Annahme, ein Kind bräuchte vergleichsweise wenig Platz, wenn es um die Ablage der eigenen Kleidungsstücke geht, ist definitiv falsch. Auch wenn Pullover, Hosen und Co. noch klein ausfallen, wissen Eltern, dass vor allem die hohe Anzahl der zur Verfügung stehenden Wechselklamotten dafür sorgt, dass ein einiger Schrank manchmal nicht ausreicht, um alle Kleidungsstücke ordentlich verstauen zu können. Entscheiden Sie sich daher beim Kinderzimmer Einrichten immer für einen Schrank bzw. eine Garderobe, die Ihnen nicht nur großzügige Platzverhältnisse bietet, sondern zudem durch Haken und Schubladen dafür sorgt, dass Sie die komplette Garderobe Ihres Kindes ideal und ordentlich verstauen können. Vor allem offene Garderoben, die einen schnellen Zugriff erlauben, werden in diesem Zusammenhang immer beliebter.

Praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten

Schatzkisten fürs Kinderzimmer:  Kinderzimmer von unikat-bastelei
unikat-bastelei

Schatzkisten fürs Kinderzimmer

unikat-bastelei

Wer Kinder hat, weiß, dass die Anzahl der „Lieblingsspielsachen“ gefühlt jeden Tag zunimmt. Daher ist guter Rat, nicht nur in Bezug auf die Aufbewahrung der Kleidungsstücke des Nachwuchses, teuer. Je kleiner die Spielsachen, umso herausfordernder deren Aufbewahrung. Vor allem kleine Holzkisten, die individuell beschriftet werden können, sind in diesem Zusammenhang besonders beliebt. Sie verfügen häufig nicht über vorgefertigte Raster und lassen sich damit flexibel für Sammelfiguren, Puzzles und Glücksbringer verwenden. Zudem ist Holz so robust, dass es selbstverständlich auch kindliche Spielaktionen meist vollkommen unbeschadet übersteht.

Dekoration

Set Wandaufkleber "Mädchen mit Pferd":  Kinderzimmer von Tessa Rath Illustration
Tessa Rath Illustration

Set Wandaufkleber Mädchen mit Pferd

Tessa Rath Illustration

Beim Kinderzimmer Einrichten spielen Wandtattoos eine immer tragendere Rolle. Die kleinen und großen „Aufkleber“ haben es geschafft, die klassischen Poster abzulösen und in Bezug auf das Flair des Raumes vollkommen neue Akzente zu setzen. Aufgrund der großen Nachfrage werden die Tattoos längst nicht mehr nur für Kinderzimmer produziert, sondern finden sich auch in vielen anderen Wohnbereichen wieder. Vor allem über dem Bett, an einer ansonsten freien Wand, wirken die Bilder bzw. die unterschiedlichen Motive und Muster besonders ansprechend.

Teppiche

Kinderteppich Kids Fleur:  Kinderzimmer von benuta GmbH
benuta GmbH

Kinderteppich Kids Fleur

benuta GmbH

Ein Kinderzimmer einrichten zu wollen, bedeutet in der Regel auch, sich mit der Wahl der passenden Teppiche auseinander zu setzen. Diese sollten sich nicht nur dem Motto des Raumes bzw. dem restlichen Design anpassen, sondern selbstverständlich auch so viel Platz bieten, dass ausgedehnte Spielsessions auf einer warmen Grundlage keine Probleme darstellen. Heute geht der Trend in Bezug auf Teppiche beim Kinderzimmer Einrichten klar in die Richtung der bunten Farben und ausgefallenen Formen. Somit heben sich die Kinderteppiche klar vom altbekannten Standard ab und bieten damit ausreichend Raum für Phantasie und eine Darstellung von kindlicher Lebensfreude.

Gardinen/ Vorhänge

Babyzimmer- & Kinderzimmer-Möbel:  Kinderzimmer von Kidsroomstyle/KRS-Design
Kidsroomstyle/KRS-Design

Babyzimmer- & Kinderzimmer-Möbel

Kidsroomstyle/KRS-Design

Ein Kind sollte seinen Alltag keinesfalls in allzu dunklen oder sogar tristen Räumen verbringen. Daher ist es absolut naheliegend, dass die Vorhänge im Kinderzimmer farblich nicht zu dunkel gewählt sein sollten. Achten Sie daher beim Kinderzimmer Einrichten darauf, dass Sie sich für helle Farben entscheiden, die verwendeten Materialien jedoch dafür sorgen, dass wenig bzw. kein Licht hindurch dringen kann. Ein dichter Stoff ist vor allem dann wichtig, wenn Ihr Nachwuchs im Sommer seinen Mittagsschlaf genießen möchte, jedoch nur bei Dunkelheit schlafen kann.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern