moderner Garten von Gregory Phillips Architects

7 einfache Tipps zum Reinigen von Oberflächen

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Der erste und wichtigste Schritt zu einem ordentlichen, sauberen und einladenden Zuhause, in dem wir und unsere Gäste sich pudelwohlfühlen, sind gründlich gereinigte Oberflächen. Vom Holzboden bis zu den Badezimmerfliesen und von den Küchenschränken bis zu den Fenstern – sammelt sich an diesen Flächen Schmutz an, wirkt gleich das gesamte Zuhause ungepflegt und schmuddelig. Wir haben euch heute sieben Reinigungstipps mitgebracht, mit denen ihr eure Oberflächen zu Hause im Handumdrehen sauber haltet.

1. Auf dem Schrank

Wir beginnen mit den Oberflächen im Haus, die man schnell mal vergisst. Ganz oben auf Schränken und Regalen sammelt sich jede Menge Schmutz an, der häufig übersehen wird. Gerade in der Küche oder im Bad wird daraus in Verbindung mit Fett und Wasserdampf schnell eine ziemlich unappetitliche Angelegenheit. Um sich lästiges Scheuern und Putzen in schwindeligen Höhen zu ersparen, schwören Hausfrauen auf eine Lage Zeitungspapier auf dem Schrank. Dieses kann regelmäßig ganz einfach ausgetauscht werden.

2. Glasflächen

So sehr wir große Glasflächen lieben, weil sie viel Licht in die Wohnung lassen und uns schöne Ausblicke garantieren – wenn es um die Reinigung geht, verfluchen wir ganz schnell riesige Panoramafenster, Schiebetüren und Co. Die gute Nachricht: Teure Glasreiniger sind gar nicht unbedingt nötig. Gegen hartnäckigen Schmutz auf Glasoberflächen helfen auch einfachere Hilfsmittel wie Spiritus, Essig und Spülmittel. Einfach mit Wasser verdünnen und die Fenster von oben nach unten abwischen. Danach mit einem Gummiabzieher das überschüssige Wasser entfernen und nach Belieben noch mit einem Mikrofasertuch nachpolieren – fertig.

3. Ledermöbel

Ledermöbel gehören zu den empfindlicheren Oberflächen im Haus. Dementsprechend vorsichtig sollte man bei der Reinigung vorgehen. Zunächst einmal wird der grobe Schmutz entfernt, dann wischt man mit einem sauberen, leicht angefeuchteten Tuch über die Möbel. Leicht verschmutzte Stellen kann man ganz einfach mit einem in Seifenwasser getauchten, feuchten Lappen reinigen, bei stärkeren Flecken sollte man zu einem speziellen Lederreiniger greifen.

Mehr Tipps zur Lederpflege gibt es hier.

4. Fliesen

minimalistische Badezimmer von idée ô logis
idée ô logis

Espace douce

idée ô logis

Fliesen gelten als sehr pflegeleicht und einfach zu reinigen. Mit Wasser und einem herkömmlichen Haushaltsreiniger lassen sich die meisten Verschmutzungen im Handumdrehen entfernen. Anspruchsvoller sind allerdings die Fugen, für die Experten eine Mixtur aus Backpulver und Zitronensaft empfehlen. Mithilfe einer harten Zahnbürste lässt sich so auch hartnäckiger Schmutz lösen und dann mit einem feuchten Lappen entfernen.

5. Edelstahl

Innen-Und Aussenaufnahmen einer Villa im Privatgebrauch: moderne Küche von SONJA SPECK FOTOGRAFIE
SONJA SPECK FOTOGRAFIE

Innen-Und Aussenaufnahmen einer Villa im Privatgebrauch

SONJA SPECK FOTOGRAFIE

Edelstahl spielt im modernen Küchendesign eine immer größere Rolle, denn er sieht stylish aus, ist langlebig, unempfindlich und hygienisch. Allerdings sieht man darauf sofort jeden Fingerabdruck. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung unumgänglich. Für leichte Verschmutzungen reicht ein angefeuchtetes Microfasertuch, bei stärkeren Flecken helfen normale Haushaltsreiniger oder Spülmittel. Scheuermilch und sehr grobe Schwämme sollte man von Edelstahlflächen fernhalten, um Kratzer zu vermeiden.

6. Hochglanzfronten

Moderne Hochglanz Küche : moderne Küche von Fa. RESANEO®
Fa. RESANEO®

Moderne Hochglanz Küche

Fa. RESANEO®

Hochglanzfronten erfreuen sich in modernen Wohnungen großer Beliebtheit – von der Küche bis ins Bad und vom Schlafzimmer bis in den Wohnbereich. Generell sind diese Oberflächen erfreulich pflegeleicht. Wenn sich auf ihnen allerdings Staub ansammelt, fällt die Verschmutzung sofort ins Auge. Die wichtigsten Hilfsmittel beim Putzen: fusselfreie Tücher. Nebelfeuchtes Durchwischen reicht in der Regel, bei hartnäckigen Flecken hilft ein wenig Spiritus. Und wer ständiges Staubwischen verhindern will, behandelt seine Hochglanzoberflächen mit einem antistatischen Pflegemittel. So sammelt sich kein Staub mehr an.

7. Holz

Egal, ob es der Dielenboden ist, die Küchenfront, der Esstisch oder die Treppe – beim Reinigen von Echtholzoberflächen sollte man mit Wasser sparsam umgehen und auf aggressive und lösungsmittelhaltige Putzmittel sowie Scheuermilch unbedingt verzichten, da diese das Holz angreifen können. Holzflächen immer in Richtung der Maserung reinigen und anschließend gründlich abtrocknen.

Welche Oberflächen nerven euch am meisten, wenn es um das Putzen geht?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern