Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Erfrischend anders wohnen

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

Wir besuchen eine Wohnung in einer Jugendstilvilla im Stadtteil Harvestehude in Hamburg. Der vielreisende Mieter lebt seine Passion für einzigartige und schöne Orte, was sich auch in der Einrichtung widerspiegelt. Kein Raum gleicht dem anderen und doch ergibt sich ein stimmiges Ganzes. 

Für die Umsetzung wurde den Innenarchitekten von Studio Stern. ein genaues Budget und festgelegter Zeitraum vorgegeben. Unter erfolgreicher Einhaltung haben die Experten in den Räumlichkeiten eine wahre Bilderwelt geschaffen, die sich absolut modern, zeitlos und überaus individuell präsentiert. Seid gespannt und kommt mit auf die Reise – es lohnt sich!  

Gästezimmer

Wer gerne reist und viel in der Welt unterwegs ist, kennt Leute aus aller Herren Länder. Ein Gästebett oder gar -zimmer für Freunde und Bekannte bereitzuhaben, die einen aus fernen Teilen dieser Erde besuchen kommen, ist daher fast schon ein Muss. In dieser Wohnung steht nicht nur ein Zimmer mit einem Bett zur Verfügung, sondern ein Raum mit gleich drei Betten. Dafür wurde dieses doppelte Hochbett aus Holz im Shabby Chic vorgesehen, wobei hier mehr als drei Personen Platz finden. Wie ihr den Shabby Chic auch selber machen könnt, verraten wir euch hier

Zusammen mit den verschiedenen Blautönen der Textilien und dem dekorativen Rettungsring wird ein Hauch maritimes Flair mit Hafen-Feeling verbreitet. Unter dem Hochbett zum Fenster hin wurde eine gemütliche Sitzbank mit einem vorgestellten Tisch vorgesehen, wodurch ein kleiner räumlicher Bereich für sich entsteht. Das in Goldpartikel getauchte Lounge-Bild sowie die Deckenlampe zeigen sich dazu in ausgefallenem, individuellem Design. 

Briefe aus der Ferne

Gegenüber dem Hochbett finden ein Schreibtisch, Schränke als Verstaumöglichkeit und sogar ein TV-Bereich Platz. Jedes Stück ist dabei einzigartig und für sich, wobei sich die Gestaltung der Oberflächen gleichmäßig durch den Raum zieht und ein harmonisches Ganzes entstehen lässt. Gut ausgeleuchtet, lassen sich von hier aus Briefe an die Liebsten in der Ferne verfassen. 

Gästebad

Neben dem Gästezimmer bietet die Wohnung auch Platz für ein Gästebad, das sogar einen Duschbereich bereithält. Liebevoll ausgewählte Armaturen zusammen mit einer an Seegras erinnernden Pflanze sowie die einem Bullauge ähnelnde Öffnung in der Tür greifen auch hier das für Hamburg typische Thema Wasser und Meer auf. 

Wohnzimmer

Wenn nicht im Gästezimmer, so kann man sich auch im überaus einladenden Wohnzimmer versammeln. Dieses zumindest bietet aufgrund seiner regelrechten Sofa-Landschaft viel Platz und Komfort. Individualität finden wir auch hier im Mobiliar wie dem Couchtisch, dem Eckschrank in Neongrün sowie in dem in Gold- und Kupfer-Nuancen funkelnden Kronleuchter wieder. Fingerspitzengefühl für eine geschickte Kombination von hochwertigen und einzigartigen Stücken haben die Experten damit auch hier erneut bewiesen. 

Essbereich

Unmittelbar an den Wohnbereich schließt der Essbereich an. Während zuvor die Wandfarbe Blau zum Einsatz gekommen ist, hat man sich hier auf Anthrazit festgelegt, wodurch die unterschiedlich genutzten Räumlichkeiten trotz des fließenden Durchgangs optisch voneinander separiert werden. Tolles Highlight hier sind – abgesehen von dem stilbewussten und geschmackvollen Mobiliar, welches für den Essbereich vorgesehen wurde – die indirekte Lichtführung an der Decke in Gelb sowie das in Tafelfarbe getauchte Wandbild, auf dem Notizen hinterlassen werden können. 

Küche

Indirektes Licht spielt auch in der Küche eine Rolle. Der Barbereich der Kochinsel wurde in ein violettes Licht getaucht. Doch das soll nicht alles sein. Die Küche präsentiert sich überaus großzügig und geräumig. Dafür wurden Schränke in Gelb und Grau vorgesehen, die ausreichend Stauraum bereithalten und auch alle notwendigen elektrischen Geräte einschließen. Somit bleibt trotz Funktionalität das Design im Vordergrund. Ob indisch, asiatisch oder herrlich norddeutsch – diese stylishen Küche lädt dazu ein, Gerichte aus aller Welt zu zaubern. 

Flur

Hell, offen und freundlich, so empfängt einen die Wohnung mit Betreten des Flures. Sofort sticht einem die Weitläufigkeit ins Auge sowie der hochwertige Boden aus in Fischgrätmuster verlegtem Parkett.  Dieser wird von in Weiß gehaltenen Wänden umrahmt und kommt dadurch besonders gut zur Geltung. Die hohen Decken wurden für die Anbringung von schlichten, ebenfalls in Weiß gehaltenen Lampenschirmen geziert, die den Eingangsbereich mit warmen Licht fluten. Schönes und Charme verbreitendes Detail ist die Wandverkleidung aus Holz im vorderen Bereich. 

Schlafzimmer

Gleich dem Jugendstil, wird auch das Schlafzimmer mit integriertem Arbeitsbereich von verspielten und floralen Elementen bestimmt. Zarte Blautöne bilden zusammen mit Nuancen in Grau und hellem Holz eine überzeugende Einheit. Die an eine Pusteblume erinnernde Deckenlampe findet sich als goldener Druck an der gräulichen Wand wieder und wird damit zum gestalterischen sowie dekorativen Element. Doch Neon darf auch hier nicht fehlen. Einen knalligen Akzent setzt das giftgrüne Sofa sowie das Wandbild mit neonfarbenem Motiv. Wie in der gesamten Wohnung, so ist auch hier die geschickte Kombination von brauchbaren, innovativen und zeitlos wirkenden Details ersichtlich.

Badezimmer

Modern ausgestattet wurde auch das Badezimmer. Hier beeindruckt vor allem der selbst konstruierte und damit individuelle Waschtisch aus Holz, welcher das schlichte, moderne Becken in Szene setzt. Weiß in Form der Mosaiksteine und Blau als Farbe an der Wand spiegeln das Maritime wider. In leichtem Kontrast dazu stehen die bis auf das Mauerwerk freigelegte Wand sowie die ausgefallene Deckenlampe, wodurch dem individuellen Stil, der sich konsequent durch alle Räume zieht, treu geblieben wird. 

Balkon mit Garten

Einmal tief einatmen bitte! Nachdem uns die Wohnung mit auf eine Reise durch eine Bilderwelt aus von geschickt kombinierten und hochwertigen Einzelstücken, besonderen Oberflächen und individuellem Mobiliar genommen hat, bietet die Wohnung zum Schluss ein weiteres Highlight: einen Balkon. Von dem aus kann eine salzige Brise vernommen werden und es lässt sich erahnen, dass das Wasser nicht weit entfernt ist. Doch als wäre das nicht schon genug, gehört ebenso ein Garten dazu, was diese Wohnung vollkommen macht. Wir sind begeistert! 

Welche Einrichtungsidee gefällt euch am besten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern