Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Vorher-Nachher – die Rettung eines baufälligen Wohnhauses

Claire Dove Claire Dove
Google+
Loading admin actions …

Wenn wir an das Dorfleben denken, kommen uns sofort gemütliche, rustikale Zuhause in den Sinn, die einfach nur einladend sind. Doch manchmal wächst die Bevölkerung schneller als der Gebäudebau hinterherkommen kann. Die Folge: wenig ansehnliche Neubauten, die so rein gar nichts mehr mit dem gemütlichen Landhausstil gemein haben. 

Heute wollen wir euch ein Vorher-Nachher-Projekt zeigen, das aus einer Ruine ein wohnliches Zuhause machte. Das Steinhaus in Turin wurde innen wie außen behutsam restauriert und renoviert. Dabei wurde Wert darauf gelegt, dem ganzen Gebäude ein heimeliges, rustikales Flair zu verleihen. Wie die Rettung des baufälligen italienischen Wohnhauses vonstattenging und das erstaunliche Endergebnis zeigen wir euch in diesem Ideenbuch.

Die Außenfassade vorher…

So trist und heruntergekommen sah das Wohnhaus vor der Renovierung aus. Verlassen, mit vernagelten Fenstern, einsturzgefährdeten Treppen und Balkonen, wirkt das Haus extrem abschreckend. Das Betreten des Gebäudes scheint riskant und wenig erstrebenswert. Die schöne Aussicht, die man von den Balkonen aus haben würde, tritt hinter dem traurigen Zustand des Gebäudes komplett zurück.

… und nachher!

Die renovierte Fassade präsentiert sich dagegen in einem völlig neuen Licht. Nach ausgiebigen Renovierungsarbeiten erhielt das Gebäude seinen altem Charme zurück. Denn es wurde auch darauf geachtet, die historischen Elemente des alten Wohnhauses beizubehalten, beziehungsweise wieder freizulegen. So wurde beispielsweise die stilgebende Steinmauer rechts vom Eingang wieder aufgedeckt. Jahrzehntelang war sie hinter einer unschönen Betonschicht verschwunden. 

Die Balkone wurden komplett erneuert und sind nun wieder sicher. Sie laden nun erneut zum Ausruhen und Sternezählen ein.

Desolate Zustände

Einige Teile des Hauses wurden vollständig aufgegeben, so wie dieser triste Kellerraum. Der Zugang von außen wurde vermauert, der von innen mit Brettern verschlossen. 

Eine der Küchen vorher

In dem verfallenen Gebäude befanden sich mehrere Küchen, die sich allesamt in einem schlechten Zustand waren. Die altmodischen Fliesen auf diesem Bild können beim besten Willen nicht einmal als Vintage bezeichnet werden und der Boden ist abgetreten und schmutzig. Die Renovierungsarbeiten in diesem Bereich bezogen sich nicht nur auf die Inneneinrichtung – hier gab es ohnehin nur wenig zu retten – sondern auch auf die Sanierung der Rohre und Leitungen, die höchst marode waren.

Die Küche nachher

Auf dem Nachher-Bild der Küche sehen wir eine gewaltige Veränderung! Vergessen sind die alten Fliesen und die karge Ausstattung. Nach der Renovierung  überzeugt der Küchenbereich mit hellen blauweißen Fliesen sowie einer hölzernen Armatur. Um den gemütlichen Landhaus-Look zu unterstreichen, wurden mit Keramikgefäßen, getrockneten Blumen sowie einer altmodischen Milchkanne gezielt Akzente gesetzt. 

Das Wohnzimmer nachher

Im Zuge der Renovierung wurde die Küche vom Wohnraum abgetrennt, um mehr Gemütlichkeit zu schaffen. Um den Kamin, der ebenfalls behutsam erneuert wurde, siedelt sich nun eine bequeme Sitzlandschaft an. Knalliges Rot in Kombiantion mit zeitlosem Karomuster sorgt für einen modernen, einladenden Look.

Der Essbereich nachher

Am Ende des vormals offenen Wohnraums findet sich nun der neu gestaltete Essbereich. Dieser ist direkt über die Eingangstür betretbar. So findet man sich sofort im Herzstück des Hauses wieder, dem lichtdurchfluteten Essbereich. Mit viel Holz und neutralen Farben gestaltet, wirkt auch dieser Raum nun auf eine moderne Art und Weise rustikal. Die tragenden Dachbalken wurden belassen, um etwas von dem alten Charme des Gebäudes zu erhalten. Weiß gestrichen fügen sie sich nun ideal in das erneuerte Gesamtbild ein.

Die obere Etage vorher…

Wie zu erwarten, befand sich auch die obere Etage des Wohnhauses in einem desolaten Zustand. Innen wirkt der Raum dunkel, karg und wenig einladend. Erschwerend hinzu kam die Tatsache, dass der Bereich durch eine marode Außentreppe erreichbar war. So wirkte der Raum, der als Schlafzimmer genutzt wurde, wenig privat. Durch eine Komplettrenovierung sowie das Entfernen der Außentreppe wurde ein völlig neues Wohngefühl geschaffen , wie das nächste Bild zeigt…  

… und nachher!

Das Ergebnis ist ein Schlafzimmer, das endlich einladend, abgeschirmt und gemütlich wirkt, Der ehemals dunkle Raum ist kaum wiederzuerkennen. Lediglich die charakteristischen blau-grünen Tür- und Fensterrahmen wurden beibehalten. Das Fensterglas wurde jedoch ausgetauscht. 

Durch eine stilsichere Einrichtung im Shabby-Chic-Look wurde das Schlafzimmer zusätzlich aufgewertet. Die hellen Möbel sowie die neutralen Farben wirken entspannend und passen gut zu der ländlichen Umgebung des Gebäudes.

Schöne Aussichten

Zu guter Letzt wollen wir euch die traumhafte Aussicht des renovierten Steinhauses nicht vorenthalten. Dank der Sanierung des Gebäudes kann die atemberaubende Landschaft nun nämlich wieder genossen werden.

Wenn euch dieses Vorher-Nachher-Projekt gefallen hat, dann ist auch diese unglaubliche Verwandlung etwas für euch: homify 360°: Vorher-Nachher – der Umbau eines verfallenen Einfamilienhauses.

Wie gefällt euch dieses Vorher-Nachher-Projekt?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern