Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wandgestaltung im Außenbereich

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Der erste Eindruck zählt. Da kann uns ein Haus noch so sehr mit seinen inneren Werten beeindrucken – wenn die Verpackung nicht stimmt, ist der Gesamteindruck dahin. Die Außenwände sind nun mal das Erste, was wir von einem Haus sehen. Sie sollten also zur restlichen Architektur und zum Stil des Gebäudes passen, dem Geschmack der Bewohner entsprechen und insgesamt ein geschmackvoller Eyecatcher sein, der Lust auf mehr macht. Bei der Wandgestaltung im Außenbereich sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Egal, ob Knallfarbe, Holz, Backstein, Putz oder Fassadenmalerei: Erlaubt ist, was gefällt. Hauptsache, es sticht aus dem 0815-Einheitsgrau der Nachbarschaft heraus.

Sonnengelb

Dieses Haus macht bereits auf den ersten Blick gute Laune. Sonnengelbe Außenwände bedeuten Lebensfreude pur und bringen Farbe in den tristesten Novembertag. Die Kombination mit modernen Materialien und beruhigendem Grau erdet das Ganze und sorgt dafür, dass diese Wandgestaltung auch noch in 10 Jahren Spaß macht.

Natur pur

Hier lohnt sich auch der Blick hinter die Fassade, denn dieses Haus ist nicht nur nach Außen hin absolut natürlich. Es hält auch drinnen, was es draußen bereits verspricht. Im gesamten Haus wurden – wie bei den hölzernen Außenwänden – ausschließlich hochwertige, ökologische Materialien eingesetzt.

Zweigeteilt

Oben weißer Putz, unten Backstein: Die zweigeteilte Wandgestaltung passt sich der verschobenen Architektur perfekt an und sorgt dafür, dass man sich an diesem Haus nicht so schnell satt sieht.

The Best of Both Worlds

Generationenwohnen:  Häuser von Architekt Armin Hägele
Architekt Armin Hägele

Generationenwohnen

Architekt Armin Hägele

Oben Holz, unten Farbe. Wer sich bei der Wandgestaltung nicht entscheiden kann, nimmt eben einfach das Beste aus beiden Welten: oben natürliches Holz, unten warmes Terracotta. Und schon ergibt sich ein einladender, stimmiger und warmer Look, der keine Langeweile zulässt.

Minimalistisch

Moderne Häuser kommen ganz ohne Schnickschnack und Schnörkeleien aus. Die geraden, klaren Linien und Fenster schreien förmlich nach einer Wandgestaltung, die sich genauso zurücknimmt wie der Rest. Vollkommen reduziert und perfekt puristisch wirkt dieser Look eben nur in Weiß.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern