Zwischendecken: 6 großartige Designs

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

In diesem Artikel widmen wir uns dem Thema Zwischendecken. Wie langweilig denkt ihr? Dabei sind diese gar nicht so öde, wie man anfänglich vermuten mag. Im Gegenteil, Zwischendecken sind vielseitig einsetzbar und können unterschiedliche Funktionen ausüben. Um das Grundverständnis zu klären: Unter einer Zwischendecke (auch bekannt als abgehängte Decke) versteht man eine nicht begehbare Leichtbaudecke, die unter der eigentlichen Rohdecke angebracht wird. Wie genau das in der Umsetzung aussieht, zeigen wir euch anhand der folgenden Beispiele. 

Funktional

minimalistische Wohnzimmer von SANSON ARCHITETTI
SANSON ARCHITETTI

SANSON ARCHITETTI

SANSON ARCHITETTI

Neben dem dekorativen und gestalterischen Aspekt den Zwischendecken bieten, werden sie häufig auch für funktionale Zwecke wie zum Beispiel zur Trittschalldämmung eingesetzt. Der nämlich mit Luft gefüllte Zwischenraum zur eigentlichen Rohdecke hin, kann als Isolations- und Dämmschicht genutzt werden, wodurch Fußtritte aus der oberen Etage abgefangen sowie gedämpft werden. Doch damit die Zwischendecke nicht einfach nur eine zwischen gehängte Decke ist, wird häufig auf Einbauleuchten bzw. LED-Spots zurückgegriffen, die den jeweiligen Raum in ein besonderes Licht stellen. 

In doppeltem Einsatz

moderne Wohnzimmer von Tramas

Zwischendecken zeigen sich überaus vielseitig einsetzbar und geben jedem Raum eine besondere Erscheinung. In diesem Beispiel kommen statt einer gleich zwei Zwischendecken zum Einsatz. Die eine zwischen gezogene Decke ziert den Eingangsbereich und endet nicht etwa mit Anschluss der Wand, sondern zieht sich bis zum Boden hinunter. Dadurch wird der Eingang zusätzlich hervorgehoben und als separater Bereich des Raumes gestaltet. Die Zwischendecke über dem unmittelbar anschließenden Wohnbereich hat denselben Effekt: so soll sie auch diesen Bereich als eigenständige Sofaecke kennzeichnen. Gleichzeitig sorgt die tiefer gehängte Decke für mehr Behaglichkeit und Wohnlichkeit in dem ansonsten recht hohen Raum. 

Als Deckenverkleidung

Mit dekorativen Verzierungen und Motiven versehen, werden Zwischendecken zum richtigen Blickfang. Dabei sind sie kaum als solche erkennbar und ähneln vielmehr einer Schablone, die sich hauchzart an die Rohdecke fügt. Wer demnach nicht auf eine mit Stuck oder anderen filigranen Verzierungen geschmückte Decke verzichten möchte, für den ist die Anbringung einer solchen zwischen gehängten Decke eine tolle Alternative. 

Für indirektes Licht

 Flur & Diele von NicArch
NicArch

Intervento di Ristrutturazione di un appartamento zona Monteverde, a Roma .

NicArch

Zwischendecken werden auch angebracht, um indirektes Licht in Räume zu setzen oder um bestimmte Raumelemente besonders zu inszenieren wie etwa ein wandhohes Regal oder einen Schrank. Dafür wird die Leichtbaudecke etwas kleiner geschnitten, als die eigentliche Rohbaudecke. Mit Lichtröhren auf der oberen Seite versehen, geben diese durch den freigelassenen Abstand warmes, gedämpftes Licht ab. Vor allem, wenn man dabei auf gelbes Licht zurückgreift, sorgt dies für ein Extra an Gemütlichkeit und wohnlichem Ambiente. 

Nicht nur für Zuhause

 Geschäftsräume & Stores von Foschi & Nolletti Architetti
Foschi & Nolletti Architetti

Showroom Bergmann Wien – corridoi con grafiche retroilluminate

Foschi & Nolletti Architetti

Zwischendecken finden wir nicht nur in privaten Räumen. Wer den Blick mal bewusst darauf lenkt, wird feststellen, dass abgehängte Decken häufig auch in Gewerberäumen zu finden sind. So beispielsweise in Galerien wie auch auf diesem Bild zu erkennen ist. Häufig dienen sie dazu, zahlreiche Leitungen und Kabel zu verstecken, die ansonsten das gesamte Raumbild stören würden. Zwischendecken sind in diesem Punkt eine relativ einfache und schnelle Möglichkeit, für einen ordentlichen Eindruck zu sorgen. 

Eine weitere Möglichkeit

moderne Schlafzimmer von Giorgio Pettenò Architetti
Giorgio Pettenò Architetti

Corridoio (particolare)

Giorgio Pettenò Architetti

Neben dem Verstauen von Kabeln und Leitungen, was mit Hilfe von Zwischendecken möglich ist, sind diese ebenso dafür geeignet, um den Hohlraum für Installationen zu nutzen. In diesem Beispiel sehen wir dies in Form einer Lüftungsanlage, die unauffällig unter die Decke angebracht und mit einer weiteren Leichtbaudecke verkleidet wurde. Auf diese Weise kann auch Technik, die nicht vollständig hinter verschlossenen Vorrichtungen angebracht werden kann, optisch gut in die Räumlichkeiten eingefügt werden. 

Euch gefallen eher Decken aus Holz? Dann lasst euch nicht diese 9 tollen Ideen für Holzdecken entgehen!

Für welchen Zweck würdet ihr auf eine Zwischendecke zurückgreifen? 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern