Gartengestaltung mit Accessoires

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Bunte Blumen, Obstbäume, knackige Gemüsestauden, grüne Sträucher, ein schöner Rasen – in den meisten Gärten spielt die Natur die Hauptrolle. Und das ist auch gut so. Schließlich bildet die grüne Oase hinterm Haus einen idyllischen Kontrast zum Leben in unseren vier Wänden und zum Alltag im Büro. Doch wer sich in seinem Garten wirklich rundum wohlfühlen und ihn invollen Zügen genießen will, sollte sich nicht nur auf Pflanzen und Gartenmöbel konzentrieren, sondern auch einige Accessoires mit einbauen. Denn im Garten gilt das Gleiche wie in der Mode oder in der Wohnung: Accessoires sind das Tüpfelchen auf dem i, das für den letzten Schliff, den vollen Spaß und einen runden Gesamteindruck sorgt.

Kunst und Funktion vereinen

Entweder hübsch oder funktional? Von wegen! Am meisten Spaß machen Accessoires, die beides können und uns sowohl mit ihrem attraktiven Design als auch mit ihrem praktischen Nutzen überzeugen – so wie diese schicke Schaukel zum Beispiel, die in jedem Garten zum Blickfang wird und noch dazu eine romantische Sitzgelegenheit abgibt.

Alte Dinge neu inszenieren

Im Garten bekommen ausgediente und längst vergessene Dinge wie alte Gießkannen, das rostige Gemüsesieb oder der schmiedeeiserne Vogelkäfig vom Flohmarkt ganz neue Aufgaben als Blumentöpfe, Kerzenhalter oder einfach als Vintage-Deko-Elemente.

DIY

Die schönsten Gartenaccessoires sind immer noch die selbstgemachten. Egal, ob man ganz einfach schöne Kerzen in Gläsern dekoriert, hübsche Blumentöpfe selbst gestaltet oder sich auf ganzer Linie kreativ austobt - heraus kommen doch immer liebevolle Unikate, die dem eigenen Garten eine ganz persönliche Note verleihen.

Exotische Akzente setzen

Wer auf ein wenig Exotik im Garten steht, kann mit Accessoires aus Fernost oder von tropischen Südseeinseln stimmungsvolle Akzente setzen. Es muss ja nicht gleich der komplette Japangarten sein. Ein paar harmonisch abgestimmte Details reichen schon für die individuelle Gartengestaltung der besonderen Art.

Dem eigenen Stil treu bleiben

Gekonnter Stilbruch ist auch ein Stil, aber in der Regel sollte man sich – bei der Gartengestaltung wie auch in der Wohnung – an eine bestimmte Stilrichtung halten. Gerade in kleinen Gärten wirkt eine allzu wilde Mischung aus unterschiedlichen Einschlägen schnell überladen und unruhig. Stattdessen bei einem Stil bleiben und dem Garten je nach Gusto einen romantischen, reduzierten, exotischen oder mediterranen Look verpassen.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern