Das transparente Haus

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Das Haus, das wir uns heute näher ansehen wollen, trägt den walisischen Namen Carreg a Gwydr, was so viel bedeutet wie ’Stein und Glas’. Den Grund dafür seht ihr gleich. Vorher haben wir noch einige Infos zu diesem eindrucksvollen Projekt. Es stammt aus der Feder unserer britischen Experten von Hall Bednarczyk Architects und wurde bereits mit zahlreichen Architekturpreisen ausgezeichnet. Das Haus steht im Wye Valley, einer Gegend im Südosten von Wales, die offiziell als „Naturlandschaft außergewöhnlicher Schönheit“ bezeichnet wird. Kein Wunder also, dass ebendiese malerische Umgebung im Zentrum des Entwurfs stand. Viel Spaß auf unserer Tour durch dieses einzigartige Zuhause.

Rückseite

Wir beginnen unseren Rundgang durch das preisgekrönte Haus auf der Rückseite, wo es sich in seiner ganzen außergewöhnlichen Schönheit präsentiert. Der Innenraum öffnet sich hier mit einer komplett verglasten Fassade der malerischen Umgebung, die sich in den Fensterflächen spiegelt und Teil des Wohnkonzepts wird. Im Erdgeschoss gewähren die Schiebetüren direkten Zugang zur Terrasse und dem Garten, im Obergeschoss kann man die Natur auf dem Balkon in vollen Zügen genießen.

Vorderseite

Auf der Eingangsseite, die zur Straße hin liegt, bietet sich uns ein komplett anderes Bild. Hier wurde das Haus deutlich geschlossener und introvertierter gestaltet, um die Privatsphäre der Bewohner zu schützen. In der massiven, geschwungenen Fassade aus Naturstein und Holz befinden sich nur wenige schmale Fenster.

Grundriss Erdgeschoss

Bevor wir das Haus betreten und es uns von innen ansehen, haben wir noch den Grundriss vom Erdgeschoss für euch, welcher den Entwurf verdeutlicht. Die dicke, schwarze Linie repräsentiert die Straßenfassade aus Stein und Holz, die wir auf dem zweiten Foto bereits gesehen haben, während die schmale Linie auf der gegenüberliegenden Seite für die Glasfassade auf der Rückseite des Hauses steht. Wie man sieht, wurden die intimeren beziehungsweise untergeordneten Räume wie das Bad, der Treppenaufgang und der Hauswirtschaftsraum auf der geschützten Vorderseite angeordnet, während sich der offene Wohnraum mit Küche, Esszimmer und Wohnbereich auf der lichtdurchfluteten Rückseite orientiert.

Kochen mit Ausblick

Wir starten die Tour durchs Innere des Hauses in der offenen Küche, aus der man dank der riesigen, über Eck verlaufenden Glasflächen einen atemberaubenden Ausblick auf die Natur genießen kann. Die Küche selbst entspricht in ihrer Form und dem Design dem außergewöhnlichen Entwurf des Hauses.

Lichtdurchfluteter Wohnraum

Hier der Blick, den man von der Treppe aus auf den Ess- und Wohnbereich hat. Von hier aus genießt man nicht nur freie Sicht über das komplette Erdgeschoss, sondern auch über die Terrasse und den Garten hinweg auf die idyllische Umgebung. Die Geländer der Holztreppe wurden ebenfalls aus Glas gefertigt, um maximale Transparenz zu garantieren.

Panoramablick im Schlafzimmer

Auch im Obergeschoss steht alles im Zeichen der malerischen Landschaft, die sich rund um das Haus erstreckt. Auch hier hat man durch die großen Fensterflächen freie Sicht auf die Natur und profitiert gleichzeitig von hellen, luftigen Räumen im Inneren.

Könntet ihr euch vorstellen hier einzuziehen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern