Ausstellungsarchitektur im Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg

Annika Freese Annika Freese
Google+
Loading admin actions …

Der Designer Marius Schreyer gestaltet Räume, entwickelt Produkte, konzipiert Ausstellungsdesigns und er erarbeitet auch die kommunikativen Konzepte und Medien, um Projekte und Unternehmen zu vermarkten und ihnen die entsprechende Außenwirkung zu verleihen. Sein Portfolio ist vielseitig, es reicht von interdisziplinärer Zusammenarbeit mit verschiedensten Experten im Bereich der Produktentwicklung über die Betreuung großer Unternehmen in Fragen der Produkt- und Unternehmenspräsentation bis hin zu innenarchitektonischer Realisierung von verschiedenen Wohnräumen für Privatkunden. 

Eines seiner Spezialgebiete ist die Gestaltung von Ausstellungen und Messen und genau so ein Projekt wollen wir heute vorstellen: Schreyer erhielt den Auftrag, das Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg mit einem neuen und modernen Gestaltungskonzept zu versehen. Er konzipierte den Masterplan für die neue Ausstellung und plante und realisierte darüberhinaus auch die Ausstellungen selbst und die Innenarchitektur der Ausstellungsräume. Wir zeigen heute ein paar Eindrücke seiner Arbeit.

Der digitale Dürer

Ausstellungsraum: moderner Multimedia-Raum von Marius Schreyer Design
Marius Schreyer Design

Ausstellungsraum

Marius Schreyer Design

Einer der ersten Ausstellungsräume, die man im Dürer-Haus betritt, lässt sofort deutlich werden, wovon das neue Ausstellungsdesign geprägt ist: Es geht um das Zusammenspiel konventioneller Medien und Gestaltungsmittel mit digitalen und interaktiven Elementen. Der Raum wirkt dank seiner durchdachten Beleuchtung und der gestalterischen Konzeption klar, fokussiert und ruhig. Bestimmend ist das große Selbstporträt von Albrecht Dürer, das eine gesamte Wand ziert und damit keinen Zweifel aufkommen lässt, um wen sich hier alles dreht.

Grafisches Kabinett

Ausstellungsraum: moderner Multimedia-Raum von Marius Schreyer Design
Marius Schreyer Design

Ausstellungsraum

Marius Schreyer Design

Das grafische Kabinett und der Raum Der digitale Dürer wurden in einem ersten Schritt der Neugestaltung der Ausstellungsbereiche realisiert. Im grafischen Kabinett werden Teile der grafischen Arbeiten Albrecht Dürers gezeigt. Licht übernimmt in der gesamten Ausstellung eine wichtige Rolle. Schreyer ist auch als Beleuchtungsdesigner tätig und setzt mit diesem Mittel wichtige Akzente, die den Besucher fast wie ein Leitsystem durch die Ausstellung führen. Ein weiteres erwähnenswertes Detail des Ausstellungsdesigns: Die für die Region typischen Butzenscheiben wurden bei der Gestaltung nicht durch Vorhänge verdeckt, wie es sonst oft üblich ist, um die Exponate vor schadendem Lichteinfall zu schützen, sondern sie wurden innen einfach mit getöntem und UV-Strahlen abweisendem Glas verkleidet. – So schont man die Ausstellungsstücke und lässt dennoch gleichzeitig Tageslicht herein und gewährt einen Blick auf die historische Fenstergestaltung des Dürer´schen Wohnhauses.

Dialog zwischen Geschichte und Moderne

Ausstellungsraum: moderner Multimedia-Raum von Marius Schreyer Design
Marius Schreyer Design

Ausstellungsraum

Marius Schreyer Design

Neben dem gelungenen Lichtdesign sehen wir ein weiteres wichtiges Charakteristikum der Ausstellungsgestaltung Schreyers im Dürer-Haus: Die Symbiose aus Alt und Neu. Das Museum befindet sich im historischen Wohnhaus Dürers, die alten Holzstrukturen des Gebäudes an den Decken und in Form von Stützpfeilern wurden erhalten und in den neuen Ausstellungsbereich integriert.

Interaktive und analoge Informationsdisplays

Multimedia Display: moderner Multimedia-Raum von Marius Schreyer Design
Marius Schreyer Design

Multimedia Display

Marius Schreyer Design

Schreyer entwickelte für die Ausstellung das Design der analogen und digitalen Informationsdisplays, die sich auch interaktiv bedienen lassen. Hier sehen wir einen Teil der Dauerausstellung in den historischen Räumen, wo mithilfe moderner Medien ein lebendiger und ansprechender Einblick in Leben und Kunst Albrecht Dürers vermittelt wird. Die Mediengestaltung wurde von der Nürnberger Firma Bauer & Bauer Medienbüro übernommen.

Gestaltung als Prozess

Ausstellungsraum: moderner Multimedia-Raum von Marius Schreyer Design
Marius Schreyer Design

Ausstellungsraum

Marius Schreyer Design

Schreyer selbst sagt, dass seine Gestaltungsarbeit immer mit Fragen beginnt und dass dies letztlich auch der fruchtbarste Weg zu gelungenen Konzepten ist, die überzeugen: ’Fragen entzünden im Gestaltungsprozess Dialoge zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen Architektur, Design und Kommunikation. Aus der Synthese einander widerstreitender Stimmen, aus dem kreativen Wettstreit von Ideen resultiert schließlich die gesuchte Antwort. Die Antwort, die in Ausstellungen (… ) Kommunikation im besten Sinne ermöglicht.’

Dürersaal

Ausstellungsraum: moderner Multimedia-Raum von Marius Schreyer Design
Marius Schreyer Design

Ausstellungsraum

Marius Schreyer Design

Neben der Neugestaltung der Dauerausstellung im historischen Gebäude konzipierte Schreyer auch die funktionelle und architektonische Neuausrichtung eines Anbaus am Dürer-Haus, der künftig ebenfalls für Ausstellungen zur Verfügung steht. Während die architektonische und technische Modernisierung von einem Architekturbüro übernommen wurde, plante und realisierte Schreyer die Innenarchitektur und das Lichtdesign des Bereiches ganz in seiner typischen Manier: weit, licht und offen, unverstellt, funktional und sinnlich.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern