Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Wohnen nach Wunsch in Hanau

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Die Bewohner eines Niedrigenergiehauses in Hanau wollten eine Inneneinrichtung, die voll und ganz auf ihre individuellen Wünsche abgestimmt ist: Warm und hell sollte das Ambiente sein und ein fließender Übergang zwischen Innen und Außen stattfinden.

Die Experten von Architektur Sommerkamp nahmen sich der Gestaltung des Hauses an und orientierten die gesamte Inneneinrichtung an den Bedürfnissen der Bewohner. Begebt euch mit uns auf einen Rundgang durch das Haus und entdeckt gestalterische Details, mit denen auch ihr eure vier Wände verschönern könnt.

Offene Raumgestaltung

Der Wunsch nach fließenden Übergängen zwischen dem Innen- und Außenbereich wird mithilfe bodentiefer Fenster erfüllt. Sie bieten nicht nur einen fantastischen Ausblick, sondern ermöglichen auch den schwellenlosen Übergang vom Haus in den Gartenbereich. Die Besonderheit dieses Fensters: Es lässt sich im Boden versenken. Für die hier zu sehende Bibliothek ergibt sich daraus der Vorteil, dass man selbst bei regnerischem Wetter an der frischen Luft lesen kann.

Dekorativer Flur

Wirft man von der hauseigenen Bibliothek aus einen Blick in den Flur, fallen die außergewöhnlichen Betonelemente im Flur sofort ins Auge. Diese blieben im Zuge der Innenraumgestaltung bewusst unverändert, denn sie prägen den Charme des Hauses, der an die guten alten 60er-Jahre erinnert. Um dieses besondere Gestaltungselement in Szene zu setzen, wurden LEDs in den Boden eingelassen, die für ein stimmungsvolles Licht sorgen.

Ein Wohnzimmer mit Stufen

Wohn- und Esszimmer:  Wohnzimmer von Architektur Sommerkamp
Architektur Sommerkamp

Wohn- und Esszimmer

Architektur Sommerkamp

Um ein harmonischeres Gefüge im Wohnzimmer zu erzeugen, wurde die ursprünglich konvex geformte Treppe, die zum Sitzbereich hinaufführt, in eine konkave Form umgewandelt. In Verbindung mit der ebenso gewölbten Sichtbetonbank, die sich vor dem Kamin befindet, wird eine Art Bühne für den Essbereich geschaffen. Dieser befindet sich im rechten Teil außerhalb des Bildes befindet.

Eine Küche für die ganze Familie

Die Küche sollte so gestaltet werden, dass sich die ganze Familie am Essenzubereiten beteiligen kann. Demzufolge wurde eine großzügige Arbeitsfläche eingeplant. Eine gemütliche Sitzecke aus Holz erhöht zudem den Komfort beim Zubereiten der Speisen und ermöglicht es, einen Snack im Sitzen zu sich zu nehmen, ohne den Raum wechseln zu müssen. Ebenfalls logistisch smart geplant ist die Durchreiche, die sich in der Küchenwand befindet. Sie verbindet die Küche mit dem Esszimmer und spart somit einige Umwege.

Außgewöhnliches Treppengeländer

Um von einer Etage in die nächste zu gelangen, wurde eine interessante Treppenkonstruktion entwickelt: Der Bereich unterhalb der Treppe kann nämlich als Stauraum genutzt werden. Neben der praktischen Funktion ist die Treppe aber auch ein schöner Hingucker. Zu verdanken ist das zum einen den dunkelblauen Stufen und zum anderen den Hanfseilen, die das Geländer der Treppe darstellen.

Bad mit Ausblick

Auch im Badezimmer soll man übrigens nicht auf den Ausblick in die Natur verzichten müssen. Das sogenannte Saunabad wurde mit einer Schiebetür ausgestattet, so kann die bodengleiche Dusche im Sommer regelrecht zur Außendusche werden. Und es hat noch einen entscheidenden Vorteil, wenn man sein Badezimmer von außen zugänglich macht: Der Raum dient nämlich gleichzeitig auch als eine Art „Schmutzschleuse“ für Kinder.

Gästebad im besonderen Look

Gästebad im Dachgeschoss:  Badezimmer von Architektur Sommerkamp
Architektur Sommerkamp

Gästebad im Dachgeschoss

Architektur Sommerkamp

Das Gästebad überrascht mit einer außergewöhnlichen Optik: Der Boden, die Wand sowie die Dachschräge wurden mit einem strapazierfähigem Lack gestrichen, so scheint der gesamte Raum wie aus einem Guss gemacht worden zu sein. Der seperate Duschraum setzt sich mit hellblauen Mosaikfliesen von der grauen Raumgestaltung ab.

Dachboden im Chalet-Stil

Matratzenlager im Dachgeschoss:  Schlafzimmer von Architektur Sommerkamp
Architektur Sommerkamp

Matratzenlager im Dachgeschoss

Architektur Sommerkamp

Auch der Dachboden sollte in einem einheitlichen Look erstrahlen. Um dies zu erreichen, wurden Boden, Wand und Decke mit lackierten OSB-Platten verkleidet. Durch die komplette Verkleidung in Holzoptik erhält der Raum einen Hauch Chalet-Chic.

Der großzügige Raum eignet sich hervorragend als Spielwiese für die Kinder oder als Schlafraum für eine ganze Horde an Gästen.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern