Historisches Haus mit gemütlichem Flair

Sabine Neumann Sabine Neumann
Bob Romijnders Architectuur + Interieur Wohnzimmer im Landhausstil
Loading admin actions …

Heute nehmen wir euch mit auf einen Ausflug in die Niederlande. Dort haben unsere Experten von Bob Romijnders Architectuur & Interieur ein charmantes Landhaus aus den 50er-Jahren behutsam renoviert, erweitert und modernisiert, ohne dabei den besonderen Stil und das historische Flair des Gebäudes aufzugeben. Die Bewohner wünschten sich zwar mehr Platz und modernen Komfort, wollten aber auf keinen Fall auf die traditionelle Ursprünglichkeit ihres Zuhauses verzichten. Wir zeigen euch das Ergebnis.

Vorderseite

Unser Rundgang beginnt auf der Vorderseite des Hauses, wo sich eigentlich nicht viel verändert hat. Das kleine Backsteinhäuschen bekam einen frischen, weißen Anstrich und eine neue Gaube im Obergeschoss. Ansonsten behielt es seinen historischen Charme und wirkt mit den grünen Fensterläden, den Sprossenfenstern und der alten Holztür urig und einladend wie eh und je.

Rückseite

Auf der Rückseite des Hauses wurde zwar der Stil konsequent fortgeführt, aber es kam ein neuer Anbau hinzu, der den Wohnraum erweitert. Darüber hinaus wurde eine großzügige, gepflasterte und teilweise überdachte Terrasse angelegt sowie ein natürlicher Schwimmteich, den wir uns gleich noch etwas genauer ansehen werden.

Naturpool

Die Bewohner des Hauses wünschten sich den Luxus eines eigenen Schwimmbads, lieben aber gleichzeitig die Natürlichkeit und Idylle ihres Gartens. Also kam ein steriler, puristischer Chlorpool nicht infrage. Stattdessen entschied man sich für einen naturbelassenen Schwimmteich mit Sonnendeck, der sowohl zum Planschen im kühlen Nass einlädt als auch die gewünschte Naturidylle mitbringt.

Grundriss

Bevor wir uns im Haus umsehen, zeigen wir euch noch den Grundriss des Erdgeschosses. Hier befinden sich neben zwei Schlafzimmern, einem Gäste-WC und einem Hauswirtschaftsraum ein großzügiger, offener Ess- und Kochbereich, der in das Wohnzimmer übergeht, das im neuen Anbau zu finden ist.

Flur

Der Blick in den Flur zeigt, dass das Haus auch im Inneren seinen historischen Charme behalten durfte. Die Räume wurden zwar umfassend renoviert und teilweise modern geöffnet, aber dennoch bleibt das besondere Retro-Flair überall sichtbar. Türen, Fliesen, Möbel – all dieses Details sprechen eine deutlich nostalgische Sprache.

Wohnzimmer

Zum Schluss schauen wir noch im Wohnzimmer vorbei, das bis unter den Giebel des Anbaus geöffnet wurde und so sehr großzügig und modern wirkt. Von den strahlend weißen Wänden und Decken heben sich dunkle Holzbalken sowie Stahlträger ab, die dem Raum eine gemütliche, aber auch leicht industrielle Note verleihen, genauso wie der Kamin. Dank großer Fenster auf beiden Seiten wird der Wohnbereich mit natürlichem Licht geflutet.

Was gefällt euch an diesem Haus am besten?

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Nach passenden Wohnideen stöbern