Vorher-Nachher: Vom Niemandsland zur schönen Holzterrasse

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Vorher-Nachher: Vom Niemandsland zur schönen Holzterrasse

Sabrina Werner Sabrina Werner
  von PHU Bortnowski
Loading admin actions …

Nahezu jeder, der von einem schönen Zuhause träumt, stellt sich dabei auch einen wundervollen Garten vor. Die allerdings entsteht nicht von allein. Vielmehr bedarf es oft der geschickten Hände eines Gartenbauers, um aus rohem Land einen Garten zu zaubern, der zum Zuhause und zu den Vorstellungen seiner Besitzer passt. Wir stellen euch daher heute ein bezauberndes, modernes Haus vor, das von nichts als Matsch und Erde umgeben war und das unsere Experten mit einer herrlichen Terrasse bestückt und in einen Garten zum Leben und Träumen verwandelt haben.

Vorher: purer Matsch

Ein Blick auf das Haus lässt erahnen, in welchem Ausmaß es zur Geltung kommen mag, wenn es von einem gepflegten Garten umgeben ist. Bisher ist davon jedoch noch nicht viel zu sehen. Umgeben ist das Haus zunächst von Erde, Matsch und einer Menge Unkraut. Hier ist definitiv Fachwissen gefragt, um eine schöne Terrasse herbeizuzaubern. 

Ein Blick in die Weite

Von dieser Perspektive aus zeigt sich, welchen Ausblick eine Terrasse an dieser Stelle ermöglichen würde. Hinaus auf die Weite der Landschaft und ruhiges, sattes Grün. Dafür aber müssen erst einmal die Grundlagen geschaffen werden und der hügelige Boden muss fachmännisch ausgeglichen werden. 

Während der Konstruktion

Schon während die Terrasse sich im Bau befindet, bekommt man einen ersten Eindruck davon, wie sie den Anblick des Hauses verändert. Das Holz der Terrasse hat dieselbe Farbe wie die Fassade bekommen und bringt diese erst richtig zur Geltung. Der Untergrund wurde so gestaltet, dass keine Feuchtigkeit nach oben dringen kann und das Holz auf einem glatten, ebenen Untergrund ausgelegt werden konnte. 

Die passende Behandlung des Holzes

Holz ist eine wundervolles Material – sei es für den Einsatz in den Innenräumen oder für Terrasse und Garten. Damit es lange schön bleibt, will es allerdings gepflegt werden. Wer die Natürlichkeit des Holzes beibehalten möchte, kann es hierfür ölen oder mit einer schützenden Wachsschicht versehen. Damit kann das Holz trotzdem weiter atmen und behält seine tollen, lebendigen Eigenschaften bei, ist jedoch zugleich gegen die Witterung geschützt. 

Ein kleiner Zen-Garten entsteht

Der absolute Clou dieser Terrasse ist der Zen-Garten im Miniaturformat, der hier entstanden ist. Auf wenigen Zentimetern haben weiße, schimmernde Steine Platz gefunden, zwischen denen zarte Gräser und ein kleiner Bonsai sprießen. 

Das Ergebnis: Eine Terrasse, so weit das Auge reicht

Wer hätte beim Anblick der rohen Erde geglaubt, dass hier eine derart schöne Terrasse entstehen kann? Ihr Holz schimmert rötlich und sie verbindet das Haus nun harmonisch mit dem umgebenden Außenbereich. Wo vorher nichts als Unkraut war, gibt es jetzt einen schlicht und exklusiv zugleich gestalteten Garten, der gepflegt und einladend wirkt. 

Weitere Anregungen zu modernen Gärten und ihrer Gestaltung findet ihr auch in unserem Magazin.

Wie hat euch die Verwandlung dieses Gartens gefallen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder)

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern