Historisches Bruchsteinhaus im Landhausstil

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Kann man ein Haus, das vor über 170 Jahren gebaut wurde, noch hübsch einrichten? Unsere Experten von Borkenhagen Interior & Design widmeten sich einem Haus, das 1841 gebaut wurde und machten es nach der Kernsanierung zu einem gemütlichen Heim für die ganze Familie.

Werft mit uns einen Blick in die bezaubernde Inneneinrichtung des hessischen Hauses und findet vielleicht auch die ein oder andere Inspiration für eure eigenen vier Wände.

Die Geschichte des Bruchsteinhauses

Das Backsteinhaus im hessischen Langen wurde 1841 als Wohnsitz für einen Landrat erbaut. Im Laufe der Jahrzehnte siedelten sich in dem Haus eine Weinstube und eine Zahnarztpraxis an. Nachdem das Haus bereits drei Jahre leerstand, wurde es kurzerhand innerhalb eines Jahres kernsaniert. Die Backsteine aus regionalem Sandstein blieben erhalten und prägen die markante Fassade des Gebäudes.

In dem Haus haben nun die Familie und das Architekturbüro von Melanie Borkenhagen ein neues Heim gefunden. Die Herausforderung bei der Inneneinrichtung bestand darin, dafür zu sorgen, dass sich sowohl die Familie als auch Gäste und Kunden darin wohlfühlen.

Stauraum im Eingangsbereich

Durch eine schwarze Flügeltür gelangt man in den Wohnbereich. Und auch im Innenraum bleibt man der Geschichte des Hauses treu: Ein uriger Bodenbelag aus Fliesen sorgt dafür, dass der altehrwürdige Charme erhalten bleibt. Ausreichend Platz zur Aufbewahrung von Jacken und Co. findet man in einer Nische, die zu einer Garderobe umfunktioniert wurde.

Das Esszimmer

Im Esszimmer erwartet uns ein interessanter Mix aus verschiedenen Materialien. Die hellen Farbtöne und Holzmöbel erinnern an den skandinavischen Einrichtungsstil, wären da nicht die Leuchten über dem Tisch, die einen industriellen Look aufweisen. 

Vom Esszimmer aus kann man den Wintergarten betreten. Auch hier findet sich aufgrund eines Dielenbodens und weißer, mit Fell ausgelegter Schaukelstühle das skandinavische Flair wieder. 

Das Haus wurde zuletzt in den 50er-Jahren renoviert. Heutzutage würde man wohl kaum auf die Idee kommen, über schöne Dielenböden einen PVC-Boden zu legen, aber damals war es leider im Trend. So kam es, dass bei der Kernsanierung unter den PVC-Böden Dielenböden zum Vorschein kamen, die allerdings sehr renovierungsbedürftig waren und nur zum Teil erhalten bleiben konnten. 

Die Landhausküche

Die Küche des Hauses ist von einem einheitlichen Landhausstil geprägt. Die weißen Holzküchenfronten erhalten durch die schwarzen Arbeitsplatten einen schönen Kontrast. Der Landhausstil wird durch Dekorationen wie die Körbe zur Aufbewahrung von Utensilien, dem blau-weiß-karierten Geschirrtuch und der Leuchte mit einem Holzgelflecht als Lampenschirm perfekt abgerundet.

Badezimmer mit Dachschräge

Das Haus verfügt über zwei Badezimmer. Beide Bäder wurden in einem interessanten Mix aus maritimen Einfluss und Landhausstil gestaltet. Auf diesem Bild sehen wir das Badezimmer der obersten Etage. Der Platz unter der Dachschräge wurde geschickt für die Einrichtung einer bodengleichen Dusche genutzt. Das Kieselmosaik an der Wand erinnert an Strandurlaube und verleiht dem Raum mediterranes Flair.

Das moderne, ovale Waschbecken thront auf einem rustikalen Waschtisch aus Holz. Ein Blickfang ist die Integration des Wasserhahns. Er ist nämlich an einer vollverspiegelten Rückwand befestigt.

Schlafzimmer im skandinavischen Stil

Eine dezente hellblaue Wandfarbe verleiht dem Schlafzimmer des Bruchsteinhauses einen romantischen Look. Passend dazu wurde das Bett entsprechend filigran und in schlichtem Weiß gewählt. Auch in diesem Raum blieb der Charme des geschichtsträchtigen Hauses auf subtile Weise erhalten. Moderne Geräte oder auffällige Dekoration sucht man hier vergebens. Stattdessen besticht der Raum mit einer angenehm-ruhigen Ausstrahlung – genau das, was ein Schlafzimmer braucht!

Kinderzimmer für Jungs

In dem hessischen Haus befinden sich zwei Kinderzimmer, eines für einen Jungen und eines für ein Mädchen. Im Jungenzimmer wurden mit einer dunkelblauen Wand und einem gleichfarbigen Schrank kräftige Akzente gesetzt. Der Farbton findet sich auch in der Dekoration wie der Bettwäsche, dem Teppich und den Sitzkissen wieder. Dank eines großen Dachfensters kann viel Tageslicht in den Raum eindringen, sodass die dunkle Farbe bedenkenlos eingesetzt werden kann.

Wie sorgt man dafür, dass Jungs sich auch in den eigenen vier Wänden austoben können? Man bringt einfach eine Kletterwand aus Holz an! Eine abwechslungsreiche Idee für eine Spielecke im Kinderzimmer.

Mediterraner Garten

Auch der Garten des Hauses trägt einen Teil Geschichte in sich: Dort befinden sich nämlich Teile der ehemaligen Stadtmauer Langens. Zu dem Steinlook der Mauer passt eine mediterrane Gartengestaltung ideal. Demzufolge prägen Palmen und Kieselsteine den Stil des Gartens. Dank einer Sitzecke kann der Garten im Sommer zum Essen oder einfach nur Verweilen genutzt werden. Möchte man auch im Winter draußen Zeit verbringen, kann der große Außenkamin angefeuert werden.

Wie gefällt euch dieser Einrichtungsstil?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern