Industrie-Design

Jessica Labbadia – homify Jessica Labbadia – homify
Google+
Loading admin actions …

Egal, ob man nur ein möbliertes Zimmer oder gleich ein ganzes Haus sucht – stöbert man dieser Tage durch Wohnungsannoncen, so kommt man an einem ganz bestimmten Begriff kaum vorbei: Loft. Oder auch Loft,-typisch, Loft-Charme, Loft-Charakter… Dabei bedeutet es im ursprünglichen Sinne, das eine Industrie- oder Lagerhalle zum Wohnraum umfunktioniert wurde. Merkmale sind dabei große Fenster, offene Räume, hohe Decken mit Zwischengeschossen oder Galerien, Fabrik-Materialien wie Stahl, Beton oder Backstein, freigelegte Rohre und Leitungen, sowie eine weitesgehend minimalistische Einrichtung. Eine Wohnung mit Metall-Treppe und maximal zwei Säulen ist also noch lange kein Loft, liebe Makler! Nicht, dass hier Missverständnisse entsehen… Sieben Inspirationen in Sachen Industrie-Design:

Fabrik-Charme

Loft: industriale Wohnzimmer von RAUMAX GmbH

Umbau ist meistens schwieriger als Neubau: Wenn man den Charakter einer Fabrik, Werkstatt, oder Lagerhalle beibehalten möchte, müssen typische Elemente wie Stützpfeiler und Stahlträger integriert werden. Authentischer kommt das Ganze immer rüber, wenn sie dabei gar nicht erst einen frischen Anstrich bekommen, sondern beispielsweise in rostigem Zustand gelassen werden.

Vintage-Touch

Scheinwerfer auf Holzstativ: industriale Wohnzimmer von Goldstein & Co.
Goldstein & Co.

Scheinwerfer auf Holzstativ

Goldstein & Co.

Alte Obstkisten, Apotheker-Vasen oder Telefone mit Wahlscheiben – gerade was Dekoration betrifft, kommen Vintage-Accessoires dem Fabrik-Stil ziemlich nahe. Aber vor allem mit den richtigen Lampen kann man schnell für den typischen Industrie-Chic sorgen.

Steinzeit

Loft Wedding // Arbeitszimmer und Garderobe:  Flur & Diele von designyougo - architects and designers
designyougo – architects and designers

Loft Wedding // Arbeitszimmer und Garderobe

designyougo - architects and designers

Backstein ist eines der wichtigsten Merkmale, um den Style einer ehemaligen Lagerhalle oder Scheune beizubehalten. Besser, wenn er tatsächlich alt ist, ein paar Steine bereits bröckeln und die Decke oder Wand nicht allzu perfekt verfugt ist! Getreu dem Motto: Je abgerockter, desto besser.

Betonoptik

Treppen aus Beton oder ganze Bäder in grau – der bombenfeste Baustoff ist einer der wichtigsten Materialien im Industrie-Design. Bei diesem Badezimmer handelt ist sich zwar nur um Beton-Optik, aber viel wichtiger in Sachen Gestaltung sind sowieso die eckigen Formen bei Waschbecken und Armaturen.

Freiraum

Unabdingbar bei einem Loft: Offene Räume – das kann auch mal bedeuten, dass das Badezimmer keine Türen hat. Beim Duschen nicht abschließen können? Im ersten Moment vielleicht eine gewöhnungsbedürftige Vorstellung für Viele… Auf der anderen Seite wirkt der Wohnraum so insgesamt größer und erweckt ein Gefühl von Freiheit – das schafft jawohl kein abgeschlossener Toilettenraum.

Oldschool

Arbeitsplatz im Industrie-Look: industriale Arbeitszimmer von Goldstein & Co.
Goldstein & Co.

Arbeitsplatz im Industrie-Look

Goldstein & Co.

Auch alte Schulmöbel kommen beim Fabrik-Design gerne zum Einsatz: Lehrerpulte, Holzstühle oder Schiefertafeln geben der Einrichtung den entscheidenden Vintage-Kick.

Repeat

Spachtelböden im Innenbereich - Betonoptik: industriale Wohnzimmer von Fugenlose  mineralische Böden und Wände
Fugenlose  mineralische Böden und Wände

Spachtelböden im Innenbereich – Betonoptik

Fugenlose mineralische Böden und Wände

Es braucht gar keinen übertriebenen Materialmix, um Industrie-Charme entstehen zu lassen. Hier kann man bei der Architekt gerne die Repeat-Taste drücken und charakteristische Merkmale wie Beton auch mal bei der Decke, dem Boden und der Treppe wiederholen!

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern