Die schönsten Ideen für japanische Gärten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Die besondere Ausstrahlung, Ruhe und Harmonie von japanischen Gärten fasziniert nicht nur im fernen Japan viele Menschen, sondern auch hierzulande. Einer davon ist unser Experte Heiko Voß, der seine Leidenschaft zum Beruf machte und die Kunst der japanischen Gartengestaltung erlernte. 2013 gründete er KOKENIWA und entwickelt und gestaltet seither private Gärten sowie Firmen- und Hotelflächen im japanischen Stil. Wir haben euch heute vier Beispiele mitgebracht, die japanisches Flair in deutsche Außenbereiche bringen und den Betrachter mit Ruhe, Harmonie, Stil und Gelassenheit verzaubern.

Kleiner Garten ganz groß

Der Garten einer Doppelhaushälfte wurde im Stil eines Moos- bzw. Teegartens gestaltet. Eine dem Wohnhaus vorgesetzte Sitzmöglichkeit im Stil eines Teehauses erweitert den Wohnraum in den Garten und umgekehrt. Der Garten war vor der Umgestaltung mit zahlreichen Pflanzen verstellt, sodass weder die wahre Größe noch eine Raum- oder Tiefenwirkung erkennbar war. Mit Hilfe der japanischen Gartenkunst konnte diese Raumwirkung wieder hergestellt und sogar verstärkt werden.

Japanisches Flair über den Dächern von Leer

Fernost in Ostfriesland: Auf dem Dach einer neu entstandenen, luxuriösen Wohneinheit des Inselprojektes gegenüber der Altstadt in Leer haben unsere Experten von Kokeniwa einen Dachgarten im japanischen Stil gestaltet. Dabei galt es einige Herausforderungen zu meistern: So konnte aufgrund der starken sonnen- und windexponierten Lage nur begrenzt mit Moos als Bodendecker gearbeitet werden. Als Alternative wurde Thymian verwendet. Die Steine sind nicht etwa Granitfindlinge aus Norddeutschland, sondern Schiefersteine aus dem Sauerland, da deren spezifisches Gewicht viel geringer ist und sie sich daher sehr gut für die Verwendung auf Dachterrassen eignen. Dieser japanische Dachgarten wird als einer der 40 schönsten Dachgärten der Welt im Buch Garden on Top: Ideenbuch Dachgärten präsentiert.

Außengestaltung einer Versicherungsgesellschaft

Japangarten Hannover - Kantinengarten:  Bürogebäude von Kokeniwa Japanische Gartengestaltung
Kokeniwa Japanische Gartengestaltung

Japangarten Hannover – Kantinengarten

Kokeniwa Japanische Gartengestaltung

Für den Neubau einer Versicherungsgesellschaft in Hannover bestand der Wunsch nach einer repräsentativen Außengestaltung im Bereich der Kantine und des Schulungszentrums – also der Plätze, die von Mitarbeitern und Besuchern ferquentiert werden. Die japanische Gartengestaltung zeigt ihre Wirkung hier in besonders guter Weise, da diese auf die Betrachtung von Außen und damit eine beruhigende Atmosphäre abzielt. Vielfältige Perspektiven regen den Betrachter an, immer neue Räume wahrzunehmen. Um diesen Garten nicht als Fremdkörper in einem streng architektonisch gestalteten Umfeld wirken zu lassen, wurden in den Übergängen formal geschnittene Heckenelemente aus Eibe und Buchsbaum zur Verzahnung mit der Umgebung gepflanzt.

Moderne trifft Tradition

Bei diesem Projekt war die Verbindung von moderner und traditioneller japanischer Gartengestaltung ein Anliegen der Hausbewohner. Deshalb haben unsere Experten miniaturisierte Landschaften mit klaren, rechtwinkeligen Strukturen des Holzpodestes und geschnittener Steinplatten kombiniert. Die vorhandene Koiteicheinfassung wurde teilweise abgetragen und ein natürlich gestalteter Kaskadenwasserfalls angeschlossen um die zuvor wahrnehmbare Strenge aufzubrechen.

Wäre so ein japanischer Garten auch etwas für euch? Hinterlasst uns eure Meinung unten in den Kommentaren.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern